Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

5x21 - Goodbye Ally | Bygones

Erstellt von Buffyfighter, 31.12.2005, 00:19 Uhr · 6 Antworten · 7.207 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Buffyfighter

    Registriert seit
    17.05.2005
    Beiträge
    5.363

    Standard 5x21 - Goodbye Ally | Bygones

    Als Maddie eines Abends urplötzlich das Bewusstsein verliert, bringt Ally sie sofort zu ihrem Arzt Dr. Reynolds. Der kann jedoch keine körperlichen Ursachen für die kurze Ohnmacht ausmachen, stellt aber fest, dass die Kleine eine Art Panikattacke erlitten hat. Besorgt bringt Ally ihre Tochter zu der Psychologin Dr. Winston. Sie hat beunruhigende Neuigkeiten für die Anwältin: Seitdem Maddie New York und ihre Freunde dort verlassen hat, konnte sie keinen wirklichen Anschluss in Boston finden. Ihre jetzigen, angeblichen Freundinnen quälen sie nur und verursachen damit unerträglichen seelischen Stress bei dem Mädchen. Ally ist entsetzt. Nach reiflicher Überlegung kommt sie zu dem Schluss, dass Maddies Gesundheit oberste Priorität für sie hat. Also wird sie kündigen und mit ihrer Tochter nach New York ziehen. Als ihre Freunde und Kollegen das erfahren, wollen sie es einfach nicht wahr haben...
    In einem Meeting informieren Fish und Liza ihre Mitarbeiter davon, dass sie heiraten werden, und sorgen damit für reichlich Aufregung. Da Fish Angst hat, Ally könnte nicht eigens zu seiner Hochzeit aus New York zurückkommen, zieht er das Ereignis sogar vor. Liza hat für die Zeremonie Reverend Buck engagiert, der leider an einer nicht ganz unmaßgeblichen Schwäche leidet. Jedes Mal, wenn er gerührt ist oder lachen muss, dann fällt er in Ohnmacht. Ob er wirklich der Richtige ist, um ausgerechnet Richard und Liza zu trauen?
    Nach der Hochzeit steigt eine große Party in der Bar, bei der alte und neue Freunde die Gelegenheit nutzten, um Ally Goodbye zu sagen.

    Quelle: VOX

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Buffyfighter

    Registriert seit
    17.05.2005
    Beiträge
    5.363

    Standard 5x21 - Goodbye Ally | Bygones

    Ich persönlich bin ja sehr über das Ende! Denn ich liebe Ally McBeal einfach! Aber ich finde das David E. Kelley die coole Serie zu einem würdigen Abschluss gebracht hat! Ally forever lg Stefan

  4. #3
    Benutzerbild von NoRemorse

    Registriert seit
    11.03.2005
    Beiträge
    21.829

    Standard

    Ich fand es war auch ein gutes Ende für die Serie, auch wenn die Idee Ally nach NY zu senden wegen ihrer Tochter nicht sehr originell war

    Das Richard am Ende heiratet fand ich hingegen cool, vor allem weil er Liza heiratet


    Dennoch wäre vielleicht ein offenes Ende für die Serie besser gewesen

  5. #4

    Registriert seit
    08.08.2006
    Beiträge
    2

    Standard

    ich war echt enttäuscht über das ende. durch die serie hindruch hat es viele wendungen gegeben und teils auch sehr schwerwiegende, drum find ich eigentlich den schluß irgendwie seicht und einfallslos. sie hätte john heiraten sollen :) *schwärm*

  6. #5

    Registriert seit
    07.10.2006
    Beiträge
    16

    Standard

    Mir hat das Finale sehr gut gefallen, Rene, Georgia und Billy waren noch mal da, das fand ich so schön und die schönsten Lieder wurden auch noch mal gespielt und natürlich dann der traurige Abschied von Ally, ich fands genial

  7. #6
    Benutzerbild von NoRemorse

    Registriert seit
    11.03.2005
    Beiträge
    21.829

    Standard

    Und damit geht eine Ära zu Ende, Ally McBeal hat auf jeden Fall TV geschichte geschrieben und das Ende ist mehr oder weniger der Serie würdig

    Die Idee das Ally Boston verlässt ist ja okay, aber das es ausgerechnet deswegen ist weil ihre 10 jährige Tochter sonst einen Nervenzusammenbruch bekommt, naja diese Ideee hat mich nicht so begeistert;

    die hochzeit von richard und Lisa war auf jeden Fall genial vor allem wegen dem Priester der ständig eingeschlafen und dann per maschine wieder aufgeweckt worden ist

    Der Abschied von Ally war natürlich sehr rührend, schön das Billy als Geist, Georgia und Renee wieder mit dabei waren. Und Barry White mit seinem Song durfte natürlich auch nciht fehlen.

  8. #7
    Comfortably Numb

    Standard

    Ein Serienfinale bei dem ich vor 10 Folgen noch einiges erwartet hätte, nach dem Absturz in die Mittelmäßigkeit kann ich nur hoffen es ist wenigstens nett. Der Finaltitel ist mit „Bygones“ aber richtig toll gewählt worden.


    Ally hat alle Männer in Boston gedatet und Maddie hat Fieber. Das arme Mädchen fiel dann noch wegen einem Schwächeanfall die Treppe runter, so bedrückend hab ich mir das Finale aber nicht gewünscht. Wehe sie stirbt jetzt, das wäre ganz schrecklich. Traue ich den Autoren sogar fast zu. Nein, es geht ihr so weit okay, nur hatte entweder eine Panikattacke oder ist schwanger. Dafuq. Schwanger war sie nicht, sie war bedrückt, weil sie von ihren angeblichen Freundinnen richtig böse schikaniert wird, als das neue Mädchen ohne echte Eltern hat sie es richtig schwer. Mit 10 Jahren ist das echt hart, allerdings hat Maddie mit dem Tod ihres Vaters bereits noch mehr durchgemacht. Das nenn ich doch mal eine Story fürs Finale. Ally berief dann ein Meeting ein. „I am resigning.“ Wegen Maddie will sie nach New York gehen. Puh, traurig. Richard wurde dann schnell klar, dass Ally nicht gerne geht, sondern nur weil sie wirklich muss. Ally sprach noch vor Maddie mit ihren eingebildeten Fantasiefreunden. Das dann Renee (die war plötzlich verschwunden) auftauchte war nett, doch erfreut war sie nicht und auch sonst wirkte das Treffen zu kalkuliert und kühl. Danach war's aber angenehm. Wie jung die alle früher waren und wie anderes die Serie früher. Richtig melancholisch war wie Ally dann das leere Büro betrat wo sie seit mehreren Jahren zu Hause war und wir noch einen Flashbacks mit Billy zu sehen bekamen. Auch ein Gespräch mit Georgia. „A lot happened in this office.“ Mit Billy. „Stuff happend. A lot of memories.“ Danach kam noch John vorbei. „Your the soul of this place. In some way you have become the soul of all of us.“ Stimmt absolut, ohne Ally wird der Firma was fehlen. Eine Halskette als Abschiedsgeschenk war eine schöne Geste. Irgendwie schade, dass es mit den beiden nie geklappt hat, aber sie sind tolle Freunde. Dass ausgerechnet Nelle sich Ally's Büro nahm und bekam war eine schöne Geste. Die beiden mochten sich nie wirklich, aber hier gab's eine fast schon große Annäherung. Die Stimmung des Abschieds kam perfekt rüber. Dass Gil Bellows dann auch als Vision zu sehen war hat toll gepasst. „Your life. It all works out.“ Hoffen wir es für Ally. Toller Abscheid. Danach gab's aber auch Umarmungen mit den Arbeitskollegen. So emotional zu denen allen und zu mir. War ein tolles Bild wie Ally davon ging und ihre Freunde zurücklies, das war für ein Serienfinale ideal. Oh nein, und noch ein Voice Over. „Looking backwards, many of the saddest times in my life turned out to be the happies. So I must be happy now. This is gonna be good. Why else would I be crying?“ Oh, so schön zu mir, echt ne perfekte Schlussszene.


    Beim Mitarbeitermeeting sagte Richard es: „I'm taking Lisa for my first wife.“ Sie sagte natürlich ja. „We're getting married.“ Niemand fand das toll. Aber wenn es beide glücklich macht ist es doch schön. Hat sich Richard verdient. John riet auch ab, aber konnte trotzdem nichts ändern. Vielleicht hat sie ihn auch eingelullt und will sein Geld. Wer weiß. Ich hoffe es aber nicht für Richard. Lisa ist schon ein nettes, energievolles Mädel, sie passt auf gewisse Weise zu ihm. Der umfallende Reverend war etwas albern. Richard zu Ally: „I want you at my wedding.“ Das war schön, Richard legte seine Hochzeit sogar auf morgen vor, nur damit Ally dabei ist. Das sind diese wertvollen Momente. John war jedenfalls der Trauzeuge. Die Hochzeitszeremonie wurde kurz und schnell in den Firmenräumen abgehandelt. Ally hatte noch eine Traum wo sie mit einem unbekannten Mann stand und ihn geheiratet hätte, hätte ihr ja wirklich einen Mann fürs Finale gewünscht. Richard und Lisa gestanden, sie wären nun endlich da angekommen wo sie hinwollten, weil sie sich bisher nicht für Liebe geöffnet hatte. Ally dankte er auch noch, sie hatte ihn über die Zeit indirekt ermutigt den für ihn verrückten Sprung zu wagen und zu heiraten. Ja, der ständig wegen Emotionen umfallende Referend war doch ein witziger Gag. Danach war nur noch Tanzen und alle hatten ihren Spaß – das ist Finale. Georgia tauchte auch auf, leider konnte Billy nicht mehr kommen – also als in der Gegenwart anwesend. Tat sehr gut Georgia zu sehen. Elaine durfte „Lady Marmalade“ mit Renee zusammen äh bzw. eher gegeneinander. Super war wie Elaine Barry White nachsprach und dann die 3 Ladies „First Last Everything“ sang. Das sind tolle Momente. Barry White selber kam auch vorbei. „Won't you miss this.“ Ja, aber das war leider in der finalen Staffel nur selten der Fall. Alle shakten dann ab, einfach super und gleichzeitig so traurig, weil es die letzten Minuten der Serie sind.


    Fazit: „We all move on at one point. It's part of life. People move on.“ Zitat von John Cage. Das war das Finale. Die letzten beiden Staffeln waren halt im Schnitt nur noch Durchschnitt, die Serie selber auch nie toll, aber oft genug angenehm zu schauen und lebte natürlich von Charakteren. Deshalb war es auch bewegend wie sich Ally nach 5 Jahren verabschieden musste, ich fand es als Schluss auch richtig gelungen, selbst wenn es am Anfang etwas vom Zaun gebrochen wirkte. Die Hochzeit und die Verabschiedung, dazu Gastauftrite von Renee, Georgia und sogar Billy, die Stimmung war so eine tolle Mischung aus fröhlich und traurig, hat man super hinbekommen. So viel man diese Staffel dann falsch gemacht hat, das Finale war sehr gelungen, das schafft auch nicht jede Serie. Irgendwie schade, dennoch war das Ende schon überfällig und täuscht nicht über viele mäßige Folgen der letzten beiden Staffeln hinweg. „Bygones.“ 4,5/5.

Ähnliche Themen

  1. 8x17 - Geborgte Zeit (OT: Bygones)
    Von marie im Forum Emergency Room - Staffel 8
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 23:24
  2. Ally McBeal - DVD's
    Von Isa im Forum Ally McBeal - Allgemein
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 03.09.2011, 00:32
  3. Ally McBeal
    Von tangle im Forum Ally McBeal - Storylines & Charaktere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 16:04
  4. Ally wieder auf VOX
    Von Al im Forum Ally McBeal - TV-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.06.2005, 15:19
  5. 8x17 - Goodbye, my love, goodbye | The Elephant's Father
    Von Steffi im Forum Beverly Hills, 90210 - Staffel 8
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 15:53
 
 
Powered by vBulletin™
Copyright ©2017 vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.