Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

1x01 - ??? | From The Ashes of Tragedy

Erstellt von Burning, 03.02.2016, 19:16 Uhr · 11 Antworten · 743 Aufrufe

  1. #1
    Burning

    Standard 1x01 - ??? | From The Ashes of Tragedy

    The murders of Nicole Brown Simpson and Ronald Goldman lead the LAPD to the home of O.J. Simpson.



    tvmaze.com

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Roland Deschain

    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    23.943

    Standard

    Überzeugt hat es mich nicht, war aber ganz gut gespielt und hatte seine Highlights. Mit Ryan Murphy sehe ich aber keine Zukunft für mich und die Serie.

  4. #3

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Ich fand den Auftakt klasse. Musste mich am Anfang zwar erst umstellen, dass das nicht im Stil einer Doku-Serie wie "Making a Murderer" ist sondern eine gespielte und inszenierte Serie eines wahren Falls, aber als das passiert ist fand ich es wie gesagt sehr gut. Spannend und mitreißend inszeniert, hervorragend gespielt. Vielleicht manchmal einen Zacken zu überzogen, hat mich aber nicht gestört.
    Die Hauptdarsteller sind durch die Bank sehr stark und sehr überzeugend in ihren Rollen, sei es Cuba Gooding jr. als O.J. Simpson, Sarah Paulson als Marcia Clark, John Travolta als Robert Shapiro oder Courtney B. Lance als Johnnie Cochran (der allerdings nur ein paar kurze Szenen hatte). Die einzige Ausnahme ist David Schwimmer, der Robert Kardashian spielt, der ist ne absolute Katastrophe und kaum zu ertragen
    Aber abgesehen von ihm hat alles super funktioniert und war sowohl unterhaltsam als auch spannend sowie unterhaltsam anzuschauen.

    Zu Beginn der Folge wird kurz via TV-Bildern das Rodney-King-Beating und die darauffolgenden L.A. Riots gezeigt, nachdem die Cops unbescholten von einer weißen Jury freigesprochen wurden. Fand ich gut gemacht, da war man gleich mal in der Zeit drin.

    1994, 2 Jahre später, entdeckt der Nachbar von Nicole Brown Simpson deren übelst zugerichtete Leiche in deren Garten, sowie die Leiche eine unidentifizierten Mannes, der sich dann als Ron Goldman herausstellt. Spannend und atmosphärisch stark gemacht, wie die Polizei das Haus langsam durchsuchen und die blutigen Fußspuren, die Bluttropfen an/in O.J.'s Auto und dann auch noch Handschuhe finden. Fand ich auch gut, dass man nichts überstürzt hat und alles schön langsam aufgebaut hat und wie generell die ganzen Spieler eingeführt und in den Fall verwickelt wurden.
    O.J. hält sich in Chicago auf und wird dort über den Mord an seiner Ex-Frau informiert. Einer der Cops meint nach dem Gespräch "He didn't ask how she died", was für mich einer der Szenen/Aussagen war, die ich ein ganz kleines bisschen too much fand Aber die Serie scheint sich eh auf die Seite zu stellen, die von O.J.'s Schuld überzeugt ist.

    Staatsanwältin Marcia Clark kriegt den Fall und reißt ihn dann auch regelrecht an sich, nachdem sie erfahren hat, dass O.J. seine Frau damals desöfteren geschlagen hat und immer wegen seines Promi-Status davon gekommen ist. Sie will nun verhindern, dass er auch wegen des Mordes eine Chance hat, freizukommen, weswegen sie sich total in den Fall verbeißt. Wie eingangs erwähnt klasse gespielt von Sarah Paulson
    Der Fall gerät natürlich auch heftigst ins Blickfeld der Medien. Krass, was da für eine Meute an Reportern sofort von dem Haus stand. Einer der Reporter dringt dann sogar bis zu Garten vor und kann ein Video aufnehmen, wie O.J. gerade Handschellen angelegt werden, die er zwar nur für ein paar Minuten dran hat aber was fortan das Hauptthema überall ist und für riesigen Aufruhr sorgt. Natürlich spielt da auch wieder das Riot-Thema mit rein, O.J. soll mit der Anlage der Handschellen vom LAPD ja übelst misshandelt worden sein....

    Nachdem O.J. eine Aussage mit total vagem Inhalt und Details gegeben hat ruft er dann doch mal lieber einen Anwalt an, und so kommt John Travolta als Robert Shapiro ins Spiel. Der zu meinem Entsetzen vorschlägt, dass Kardashian ihm bei dem Fall helfen soll, was heißt dass David Schwimmer mit seinem furchtbaren Spiel weiterhin viel zu sehen sein wird
    O.J. sagt Shapiro zwar, dass er unschuldig ist, aber alles spricht gegen ihn. Eine Frau hat ihn in seinem Auto über die Straße rasen sehen, der Fahrer, der ihn zum Flughafen abholen sollte, hat gesehen wie er in sein Haus gerannt ist, das Blut in seinem Auto wurde als seines identifiziert, auf den Handschuhen ist seine DNA zu finden, und beim Lügendetektortest hat er auch kläglichst versagt. Also krass, wie echt alles dafür spricht, dass er Nicole umgebracht hat. Zudem noch seine Wutattacken, die er andauern hat, der ist in der Folge mehrmals richtig krass ausgetickt. Super gespielt von Cuba Gooding jr., da hat man endlich mal wieder gesehen wieso der mal nen Oscar bekommen hat Heftig war auch die Szene auf der Beerdigung, da hat man färmlich gespürt wieviel Hass und Misstrauen ihm da entgegen getreten ist.
    Am Ende will O.J. sich erschießen, was er aber nicht tut. Allerdings stellt er sich auch nicht freiwllig der Polizei sondern haut ab Nächste Folge dann auf der Flucht, freu mich schon auf die Folge.


    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Überzeugt hat es mich nicht, war aber ganz gut gespielt und hatte seine Highlights.
    Mmh, ich hätte eigentlich drauf gewettet, dass das was für dich ist, vor allem wegen "Making a Murderer"


    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Mit Ryan Murphy sehe ich aber keine Zukunft für mich und die Serie.
    Also ich konnte da keine Paralellen zu AHS sehen Das hier ist straight inszeniert, AHS ist total außer Kontrolle. Außerdem schreibt Murphy hier die Drehbücher nicht, was schonmal ein verdammt großer Vorteil ist Er führt lediglich bei den ersten beiden Folgen Regie und ist ansonsten nur Executive Producer.

  5. #4
    Benutzerbild von Roland Deschain

    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    23.943

    Standard

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Ich fand den Auftakt klasse. Musste mich am Anfang zwar erst umstellen, dass das nicht im Stil einer Doku-Serie wie "Making a Murderer" ist sondern eine gespielte und inszenierte Serie eines wahren Falls, aber als das passiert ist fand ich es wie gesagt sehr gut.
    Genau das fand ich sehr… gewöhnungsbedürftig weil seltsam. Und ich gehe mal davon aus, dass man sich an die tatsächlichen Gegebenheiten hält, sodass da eigentlich kaum Spannung vorhanden ist.

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    John Travolta als Robert Shapiro
    Hatte ich gar nicht mitbekommen, dass der da mitspielen soll, umso war, als ich ihn gesehen hatte. Den habe ich echt seit Ewigkeiten nicht mehr in einem Film gesehen.

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Überzeugt hat es mich nicht, war aber ganz gut gespielt und hatte seine Highlights.
    Mmh, ich hätte eigentlich drauf gewettet, dass das was für dich ist, vor allem wegen "Making a Murderer"
    Siehe oben und dann lieber Doku.

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Mit Ryan Murphy sehe ich aber keine Zukunft für mich und die Serie.
    Also ich konnte da keine Paralellen zu AHS sehen Das hier ist straight inszeniert, AHS ist total außer Kontrolle. Außerdem schreibt Murphy hier die Drehbücher nicht, was schonmal ein verdammt großer Vorteil ist Er führt lediglich bei den ersten beiden Folgen Regie und ist ansonsten nur Executive Producer.
    Ich warte mal ab, was du noch so schreibst; wobei ich kein Fan von dem Anthologie-Format bin, weil das meistens hit or miss ist.

  6. #5

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Ich fand den Auftakt klasse. Musste mich am Anfang zwar erst umstellen, dass das nicht im Stil einer Doku-Serie wie "Making a Murderer" ist sondern eine gespielte und inszenierte Serie eines wahren Falls, aber als das passiert ist fand ich es wie gesagt sehr gut.
    Genau das fand ich sehr… gewöhnungsbedürftig weil seltsam. Und ich gehe mal davon aus, dass man sich an die tatsächlichen Gegebenheiten hält, sodass da eigentlich kaum Spannung vorhanden ist.
    Also wenn man sich nicht daran halten würde wäre es verheerend
    Für mich nimmt das eigentlich keine Spannung weg Den Fall Robert Durst oder Steven Avery kann man ja auch nachlesen, hat für mich keinerlei Spannung aus den beiden Serien genommen


    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    John Travolta als Robert Shapiro
    Hatte ich gar nicht mitbekommen, dass der da mitspielen soll, umso war, als ich ihn gesehen hatte. Den habe ich echt seit Ewigkeiten nicht mehr in einem Film gesehen.
    Stimmt, der hat schon länger nichts mehr gemacht Der letzte Film von ihm, den ich gesehen habe, war von 2013 ("Killing Season").

  7. #6
    Benutzerbild von Roland Deschain

    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    23.943

    Standard

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Ich fand den Auftakt klasse. Musste mich am Anfang zwar erst umstellen, dass das nicht im Stil einer Doku-Serie wie "Making a Murderer" ist sondern eine gespielte und inszenierte Serie eines wahren Falls, aber als das passiert ist fand ich es wie gesagt sehr gut.
    Genau das fand ich sehr… gewöhnungsbedürftig weil seltsam. Und ich gehe mal davon aus, dass man sich an die tatsächlichen Gegebenheiten hält, sodass da eigentlich kaum Spannung vorhanden ist.
    Also wenn man sich nicht daran halten würde wäre es verheerend
    Für mich nimmt das eigentlich keine Spannung weg Den Fall Robert Durst oder Steven Avery kann man ja auch nachlesen, hat für mich keinerlei Spannung aus den beiden Serien genommen
    Der Unterschied ist einfach, dass die Dokumentationen real sind und durch das ganze tatsächliche Filmmaterial auch tiefer sitzen (auf die beiden von dir genannten Dokus bezogen). Für mich ändert sich der Fokus, wenn man eine reale Geschichte nachstellt; zwar mag die Geschichte immer noch wirklich passiert sein, aber dieser Realitäts-Faktor fehlt durch die Schauspielerei. Und das war mir hier deutlich sichtbar, weswegen mich das nicht so umhauen konnte wie die anderen beiden.

  8. #7

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Ich fand den Auftakt klasse. Musste mich am Anfang zwar erst umstellen, dass das nicht im Stil einer Doku-Serie wie "Making a Murderer" ist sondern eine gespielte und inszenierte Serie eines wahren Falls, aber als das passiert ist fand ich es wie gesagt sehr gut.
    Genau das fand ich sehr… gewöhnungsbedürftig weil seltsam. Und ich gehe mal davon aus, dass man sich an die tatsächlichen Gegebenheiten hält, sodass da eigentlich kaum Spannung vorhanden ist.
    Also wenn man sich nicht daran halten würde wäre es verheerend
    Für mich nimmt das eigentlich keine Spannung weg Den Fall Robert Durst oder Steven Avery kann man ja auch nachlesen, hat für mich keinerlei Spannung aus den beiden Serien genommen
    Der Unterschied ist einfach, dass die Dokumentationen real sind und durch das ganze tatsächliche Filmmaterial auch tiefer sitzen (auf die beiden von dir genannten Dokus bezogen). Für mich ändert sich der Fokus, wenn man eine reale Geschichte nachstellt; zwar mag die Geschichte immer noch wirklich passiert sein, aber dieser Realitäts-Faktor fehlt durch die Schauspielerei. Und das war mir hier deutlich sichtbar, weswegen mich das nicht so umhauen konnte wie die anderen beiden.
    Ah, okay, verstehe Das stimmt definitiv und kann ich auch nachvollziehen

  9. #8
    Burning

    Standard

    Die Kardashians haben aber auch überall ihre Finger drin ...

    Mir hat der Pilot auch sehr gut gefallen.

    Ich dachte ja, dass es erst noch ein bisschen Vorgeschichte gibt, aber der Mord, bzw. der Fund der Leichen, ist ja direkt mit das erste was man in der Serie zu sehen bekommt. Also direkt von Anfang an hohes Tempo drin, dazu super inszeniert und die Schauspieler sind ja auch durch die Bank weg überzeugend. Vor allem Gooding als OJ gefällt mir richtig klasse. An Travoltas Plastikgesicht muss ich mich allerdings erst noch etwas gewöhnen.

    Wirklich gut gemacht, wie hier beide Seiten ausführlich beleuchtet werden. Sowohl die Seite der Anwaltsschaft, Sarah Paulson finde ich gut gecastet (ihre Frisur geht allerdings gar nicht ) und natürlich auch auf der Seite von OJ. Bin ja mal gespannt, ob die Serie sich irgendwie positioniert, oder nur klar die Fakten wieder gibt, die es so gibt.

    Die Folge endet dann damit, dass OJ seine berühmte Flucht im Ford Bronco antritt. Bin ja mal gespannt, ob die Serie das Tempo die ganze Staffel über so hoch halten kann, oder ob es auch mal etwas ruhiger wird und sich dann mehr auf die Ermittlungen und Verhandlungen konzentriert wird, die es ja zweifellos geben wird.


    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    sei es Cuba Gooding jr. als O.J. Simpson
    Ich finde den ja wirklich überragend. Ganz große klasse


    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Spannend und atmosphärisch stark gemacht, wie die Polizei das Haus langsam durchsuchen und die blutigen Fußspuren, die Bluttropfen an/in O.J.'s Auto und dann auch noch Handschuhe finden.
    Spannend wars auf jeden Fall, aber das ist ja auch icht schwer, wenn jemand im dunkeln mit Taschenlampe durch ein Haus schleicht und einen potentiellen Mörder sucht


    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Fand ich auch gut, dass man nichts überstürzt hat und alles schön langsam aufgebaut hat und wie generell die ganzen Spieler eingeführt und in den Fall verwickelt wurden.
    Jepp, aber danach hat die Folge ordentlich Gas gegeben


    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Aber die Serie scheint sich eh auf die Seite zu stellen, die von O.J.'s Schuld überzeugt ist.
    Ich hoffe ja, dass sie davon etwas abrückt, und auch mal gute Argumente der Verteidigung bringt.


    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    was heißt dass David Schwimmer mit seinem furchtbaren Spiel weiterhin viel zu sehen sein wird
    Wieso wusste ich nur schon bei der Castingmeldung, sowas hier zu lesen?

  10. #9

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Die Kardashians haben aber auch überall ihre Finger drin ...

    Ich musste erstmal nachlesen, ob Robert Kardashian wirklich einer von denen ist, konnte es erstmal nicht glauben


    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Ich dachte ja, dass es erst noch ein bisschen Vorgeschichte gibt, aber der Mord, bzw. der Fund der Leichen, ist ja direkt mit das erste was man in der Serie zu sehen bekommt.
    Denke mal, dass man Vorgeschichten bei der Gerichtsverhandlung aufarbeiten wird


    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    An Travoltas Plastikgesicht muss ich mich allerdings erst noch etwas gewöhnen.
    Ja, der sieht irgendwie "unecht" aus, stimmt


    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Sarah Paulson finde ich gut gecastet (ihre Frisur geht allerdings gar nicht )
    Zumindest weitaus besser als in AHS Season 5


    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Bin ja mal gespannt, ob die Serie das Tempo die ganze Staffel über so hoch halten kann, oder ob es auch mal etwas ruhiger wird und sich dann mehr auf die Ermittlungen und Verhandlungen konzentriert wird, die es ja zweifellos geben wird.
    Ja, da bin ich auch gespannt drauf. Bei "Making a Murderer", um mal den Vergleich wieder zu bringen, fand ich die Phase, als es dann in die Gerichtsverhandlungen ging, mitunter ein bisschen schleppend. Wird sich zeigen, ob das hier auch so ist.


    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Spannend und atmosphärisch stark gemacht, wie die Polizei das Haus langsam durchsuchen und die blutigen Fußspuren, die Bluttropfen an/in O.J.'s Auto und dann auch noch Handschuhe finden.
    Spannend wars auf jeden Fall, aber das ist ja auch icht schwer, wenn jemand im dunkeln mit Taschenlampe durch ein Haus schleicht und einen potentiellen Mörder sucht
    Das bei solchen Szenen auch nie jemand auf die Idee kommt, einfach mal das Licht anzuschalten


    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    was heißt dass David Schwimmer mit seinem furchtbaren Spiel weiterhin viel zu sehen sein wird
    Wieso wusste ich nur schon bei der Castingmeldung, sowas hier zu lesen?
    Nicht unbedingt von mir Aber irgendwie passte der nur in "Friends" mit seiner Art....

  11. #10
    Burning

    Standard

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Die Kardashians haben aber auch überall ihre Finger drin ...

    Ich musste erstmal nachlesen, ob Robert Kardashian wirklich einer von denen ist, konnte es erstmal nicht glauben
    Ich habe es auch nachgeschaut, und kann es immer noch nicht glauben


    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Ich dachte ja, dass es erst noch ein bisschen Vorgeschichte gibt, aber der Mord, bzw. der Fund der Leichen, ist ja direkt mit das erste was man in der Serie zu sehen bekommt.
    Denke mal, dass man Vorgeschichten bei der Gerichtsverhandlung aufarbeiten wird
    Könnte gut sein, fände ich zumindest interessant zu sehen.


    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Bin ja mal gespannt, ob die Serie das Tempo die ganze Staffel über so hoch halten kann, oder ob es auch mal etwas ruhiger wird und sich dann mehr auf die Ermittlungen und Verhandlungen konzentriert wird, die es ja zweifellos geben wird.
    Ja, da bin ich auch gespannt drauf. Bei "Making a Murderer", um mal den Vergleich wieder zu bringen, fand ich die Phase, als es dann in die Gerichtsverhandlungen ging, mitunter ein bisschen schleppend. Wird sich zeigen, ob das hier auch so ist.
    Ich hoffe ja mal nicht, dass es sich zieht, Gerichtsverhandlungen sehe ich immer total gerne in Serien und Filmen. Making a Murderer muss ich auch noch schauen


    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Spannend und atmosphärisch stark gemacht, wie die Polizei das Haus langsam durchsuchen und die blutigen Fußspuren, die Bluttropfen an/in O.J.'s Auto und dann auch noch Handschuhe finden.
    Spannend wars auf jeden Fall, aber das ist ja auch icht schwer, wenn jemand im dunkeln mit Taschenlampe durch ein Haus schleicht und einen potentiellen Mörder sucht
    Das bei solchen Szenen auch nie jemand auf die Idee kommt, einfach mal das Licht anzuschalten
    Wäre so viel einfacher


    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Burning Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    was heißt dass David Schwimmer mit seinem furchtbaren Spiel weiterhin viel zu sehen sein wird
    Wieso wusste ich nur schon bei der Castingmeldung, sowas hier zu lesen?
    Nicht unbedingt von mir Aber irgendwie passte der nur in "Friends" mit seiner Art....
    Mhm, ich dachte du hättest generell was gegen ihn und sein Schauspiel, sorry

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 1x15 - Vertreibung aus dem Paradies | Expulsion From the Garden of Eden
    Von ClaireB im Forum Switched at Birth - Staffel 1
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.06.2014, 04:23
  2. 3x02 - Die Sommerabschluss-Party | From the Edge of the Deep Green Sea
    Von Randy Taylor im Forum One Tree Hill - Staffel 3
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 19:32
  3. 4x01 Buschfeuer | Out Of The Ashes
    Von Annabell im Forum McLeods Töchter - Staffel 4
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 15:38
  4. 4x03 - Schmutzige Absichten | From The Ashes
    Von dayzd im Forum Without a Trace - Staffel 4
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.10.2007, 16:22
  5. 1x13 - Lösegeld für einen Jumbo | The Beast From The Belly Of A Boeing
    Von Lt.Col Kilgore im Forum Das A-Team - Staffel 1
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2006, 00:47
 
 
Powered by vBulletin™
Copyright ©2018 vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.