Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

3x13 - Gegenwind | Canaries

Erstellt von Stampede, 24.05.2015, 01:17 Uhr · 3 Antworten · 405 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard 3x13 - Gegenwind | Canaries

    Nach seiner Rückkehr hat Oliver Probleme, sich den neuen Gegebenheiten im Team Arrow anzupassen. Laurel ignoriert Oliver gänzlich und verfolgt stattdessen Vertigo, der ihr eine Droge mit weitreichenden Folgen injiziert. (Text: RTL Crime)

  2.  
    Anzeige
  3. #2

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Mittlerweile nervt Laurel noch weitaus mehr als es ihre Schwester jemals getan hat Spielt sich weiterhin als Canary auf und funkt Arrrow und Arsenal andauernd in ihrem Heldensein dazwischen.
    Als Count Vertigo die Flucht gelinkt verfolgt sie ihn natürlich auf eigene Faust und bekommt gleich einmal eine Spritze ab, die ihr ihren schlimmsten Alptraum aufzeigt. Und so gab es auf einmal Sara als Laurel's Einbildung wieder (haha, Verarsche im Opener ), die ihr die Schuld an allem gibt. Und die ihr andauernd sagt, dass sie eine Betrügerin ist, weil sie sich als Canary ausgibt.
    Ähnliches bekommt sie dann auch von Felicity zu hören, allerdings auf natürlich viel freundlichere Art. Sie soll aufhören, Sara nachzuahmen und stattdessen sie selbst sei. Sie sieht das dann auch endlich an und ich habe mit einem mittellauten Jubelschrei die Siegesfaust in die Höhe gerissen, dass das Elend mit Laurel-Canary endlich vorbei ist ... und dann kommt Oliver daher und sagt ihr, dass er sie braucht, um Vertigo dingfest zu machen
    Sie lässt sich dann WIEDER eine Spritze reinjagen Way to go, Laurel Und sie bekommt es wieder mit ihren Schuldgefühlen in Form von Sara und diesmal auch ihrem Vater zu tun. Die sie dann aber überwinden und den Count besiegen kann.
    Am Ende sagt sie ihrem Vater endlich, dass Sara tot ist. Rührender Moment, Quentin tat mir echt leid

    Malcolm will Thea in Sachen Ra's al Ghul einbinden, also fordert er Oliver auf, sie in sein Geheimnis einzuweisen, was er dann zu meiner leichten Überraschung auch tut, indem er ihr den Keller zeigt. Thea hat das wesentlich besser aufgefasst als es Diggle prophezeit hat, was gut ist. Und sie ist neben der Tatsache, dass ihr Bruder so vielen Menschen das Leben gerettet hat, wohl auch ganz froh drüber, dass er sich nun keine faulen Ausreden mehr ausdenken muss
    Thea schleppt den blöden DJ ab und bemerkt nach dem Sex, dass er ihr Gift in den Wein gegossen hat. Beim Kampf gegen ihn war sie dann doch recht chancenlos, also müssen Roy und Malcolm eingreifen. Schönen Gruß von Ra's al Ghul, bevor DJ sich selber vergiftet.
    Nun wollen sie sich richtig auf Ra's al Ghul vorbereiten, also geht's wieder ab auf die Insel, yeah

    Ansonsten hat Oliver von seinem Team ein paar mächtige Ohrfeigen bekommen. Erst lehnt sich Roy ein bisschen gegen ihn auf, dann auch Felcity, so dass es schließlich zu einer Aussprache kommt. Team Arrow ist nach Oliver's Tod ziemlich zusammen gewachsen und nun da er wieder da ist, hat sich daran erstmal nichts geändert und er hat nicht über sie zusammen. Denn Team Arrow besteht nicht nur aus Oliver sondern aus allen, die dazu gehören. Fand ich gut, dass man ihm das mal direkt so ins Gesicht gesagt hat.

    In den Flashbacks wollen Maseo und Tatsu verschwinden. Oliver ruft seine Mutter an, wird aber prompt von ARGUS aufgegriffen und gefoltert, so dass er letztendlich die beiden Flüchtigen verrät (was sich Maseo aber eh schon gedacht hat).
    Dass sie am Ende mit Waller in Starling City sind fand ich dann arg dämlich und setzt den blöden S3-Flashbacks irgendwie die Krone auf

  4. #3
    Benutzerbild von Noone

    Registriert seit
    09.11.2008
    Beiträge
    19.504

    Standard

    Paul Blackthorne ist so großartig!
    Hat hier wieder mal bewiesen, dass er der einzig wirklich ernstzunehmende Schauspieler in "Arrow" ist. Erst schon die Aggroszene als Halluzination von Laurel, dann später natürlich sein Zusammenbruch, als er von Sara erfährt. Und mir ist dabei bewusst geworden, wie sehr er in Staffel 3 eigentlich bisher verschenkt wird. Er ist im Vergleich zu früher doch viel seltener zu sehen, oder? Er MUSS in Staffel 4 bitte wieder mehr Screentime bekommen

    Aber auch von Blackthorne abgesehen hat mir die Folge gut gefallen. Am Anfang dachte ich erst, das wäre ein Traum von Laurel. Als dann "48 Stunden früher" erschien, war ich kurz perplex. Dann war aber der neue Count Vertigo wieder zu sehen und es war klar, woraufs hinauslaufen würde

    Sehr erfrischend übrigens, dass Thea ganz cool mit der Offenbarung Olivers umgeht. Endlich mal jemand der nciht beleidigt ist. Habe damals schon bei Tommy ja gesgat, dass ich seine Reaktion nicht verstehen kann, sondern ich das eher cool finden würde. Dass es dann ausgerechnet Thea ist, die nicht rumzickt, war überraschend und hat mir sehr gut gefallen. Und irgendwie witzig, dass sie stattdessen eher sauer auf Malcolm ist
    Der dumme Plot mit dem DJ ist jetzt zum Glück auch vorbei - nicht ohne nochmal dümmer zu werden gegen Ende. Aber wie gesagt, der ist ja jetzt weg. Irgendwie sinnlos gewesen sie ganze Sache

    Über die Flashbacks verliere ich lieber kein Wort. Die bleiben auch weiterhin in Staffel 3 einfach nicht erwähnenswert um es mal nett auszudrüclken.

  5. #4

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Zitat Zitat von Noone Beitrag anzeigen
    Paul Blackthorne ist so großartig!
    Hat hier wieder mal bewiesen, dass er der einzig wirklich ernstzunehmende Schauspieler in "Arrow" ist. Erst schon die Aggroszene als Halluzination von Laurel, dann später natürlich sein Zusammenbruch, als er von Sara erfährt.
    Absolut, der hat's wirklich drauf Und wie schon einmal gesagt wundert es mich sehr, dass man den bisher in keiner anderen Serie gesehen hat


    Zitat Zitat von Noone Beitrag anzeigen
    Und mir ist dabei bewusst geworden, wie sehr er in Staffel 3 eigentlich bisher verschenkt wird. Er ist im Vergleich zu früher doch viel seltener zu sehen, oder? Er MUSS in Staffel 4 bitte wieder mehr Screentime bekommen
    Stimmt, seit er Captain geworden ist wurde er ganz schön zur Randfigur degradiert


    Zitat Zitat von Noone Beitrag anzeigen
    Aber auch von Blackthorne abgesehen hat mir die Folge gut gefallen. Am Anfang dachte ich erst, das wäre ein Traum von Laurel. Als dann "48 Stunden früher" erschien, war ich kurz perplex. Dann war aber der neue Count Vertigo wieder zu sehen und es war klar, woraufs hinauslaufen würde
    Ich bin so dermaßen froh gewesen, dass es nicht die echte Sara war, ich kann dir gar nicht sagen WIE froh


    Zitat Zitat von Noone Beitrag anzeigen
    Der dumme Plot mit dem DJ ist jetzt zum Glück auch vorbei - nicht ohne nochmal dümmer zu werden gegen Ende. Aber wie gesagt, der ist ja jetzt weg. Irgendwie sinnlos gewesen sie ganze Sache
    Hier bin ich froh, dass er nicht der Superkämpfer gewesen ist, weil er einer von der LoA ist. War dann zum Glück nur ein kleiner unbedeutender Spion.

Ähnliche Themen

  1. 3x13 - Energie | Syzygy
    Von danii im Forum Akte X - Staffel 3
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.06.2015, 17:58
  2. 3x13 - Suspendiert (OT: Fortune`s Fools)
    Von dayzd im Forum Emergency Room - Staffel 3
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 19:01
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.03.2012, 21:49
  4. 3x13 - Vertrauensbrüche | Rebel With a Cause
    Von Steffi im Forum Beverly Hills, 90210 - Staffel 3
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 10:12
  5. 3x13 - Das Böse in mir | Bride And Gloom
    Von Steffi im Forum Charmed - Staffel 3
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.06.2006, 11:55
 
 
Powered by vBulletin™
Copyright ©2019 vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.