Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

3x11 - In den Tod getrieben (OT: Night Shift)

Erstellt von dayzd, 13.04.2005, 19:53 Uhr · 2 Antworten · 7.811 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    27.916

    Standard 3x11 - In den Tod getrieben (OT: Night Shift)

    Dr. Bentons Karriere als Kinderchirurg ist seit seinen letzten Schnitzern gefährdet. Seine einzige Chance: Dr. Abby Keaton empfiehlt ihn dem Kollegen Kenner. Benton sucht Keaton auf, um mit ihr darüber zu sprechen – und überrascht sie mit Dr. Carter. Dennis Gant leidet unter der ständigen Kritik Bentons. Außerdem wurde er von seiner Freundin verlassen. Als ihn auch noch Dr. Carter im Stich läßt, kommt es zu einer Kurzschlußhandlung: Gant begeht einen Selbstmordversuch.

    Quelle: http://www.soapgalaxy.de


    Was für eine geile Folge. Die hab ich echt genossen!

    Die ruhige Stimmung im ER hat mir ganz gut gefallen.

    Mark und Chuny??? Wow, das ist echt ma was

    Man, die Weaver und Wendy haben echt die Jeanie für Weaver's Projekt benutzt Ich musste so lachen, dass Weaver so weit geht und fälscht die Daten noch +löl+ Statt Jeanies Lungenkapazität nimmt sie Wendys Lungenkapazität. Das war ne geile Aktion

    Doug und Carol hatten sich echt gut verstanden. Das hab ich bei denen echt vermisst.

    Dann noch diese arme Charlie :( Mal gespannt was in den nächsten Folgen mit ihr passieren wird.

    Gant ist also vor einen Zug gesprungen. Der Benton hat ihn ja auch derbe unter Druck gesetzt und Monique hatte mit ihm Schluss gemacht :/ Nicht leicht zu verarbeiten. Mal schauen, ob er überlebt hat

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Starlight

    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    1.129

    Standard

    Ja, das kommt ja relativ selten vor, dass es so dermaßen ruhig in der Notaufnahme ist. Toll fand ich auch Doug und Carol, die ein wenig in Erinnerungen schwelgten.
    Ha, und als die Uhr auf Kerrys Kopf fiel, musste ich auch lachen. War natürlich nur ein Versehen, hihihi.
    Mark und Chuny vergesse ich jedesmal wieder. Will einfach nicht in meinen Kopf rein, auch wenn sie ja nicht völlig unpassend waren.
    Kerrys Studie fand ich auch zum Schreien. Jeanie hat immer ganz tapfer mitgemacht, nur Dank ihrer Klaustrophobie wollte sie dann doch nicht mehr und Wendy musste herhalten. Klasse Moment.

    Tja und zum Schluss Gant. So traurig. Niemand hat sich zuvor um ihn gekümmert; Carter fand ihn zu anhänglich. Und dann der Moment, als sie alle erkannten, wen sie da auf den Tisch hatten... Schlimm.

  4. #3
    Benutzerbild von Masseltoff

    Registriert seit
    23.07.2011
    Beiträge
    493

    Standard

    Gute Folge, die ungewohnt ruhig verlief und mit einem lautem Knall endete.

    Carol muss aufgrund von Sparmaßnahmen ein paar Schwestern feuern, was ihr aber nicht so leicht fällt. Gott sei Dank hat die eine Eine Assistentin ein Jahr Buchhaltung gemacht und findet einen anderen Weg. Die Stundenanzahl wird gekürzt , dafür müssen die Schwestern öfters Arbeiten und kriegen weniger Geld. Das gefällt denen natürlich nicht und drohen mit Streiks. Da bin ich mal gespannt ! Finde es übrigens ziemlich cool , das in dieser Staffel auch die Schwestern ordentlich ins Zentrum gerückt wurden und richtige Storylines kriegen.

    Carter macht sich bereit und muss sich von Keaton verabschieden, da diese ja weg fährt.

    Doug hat Ärger mit Charlie, da diese Carol bestohlen hat. Irgendwann taucht sie in der Notaufnahme auf und sucht nach Hilfe, Doug will aber nicht mehr mit ihr Reden und so verschwindet sie wieder, nur um dann am Ende nochmal aufzutauchen , diesmal aber mit schweren Verletzungen und missbraucht. Heftige Sache, auch wenn klar war was passieren würde.

    Benton versucht ne Empfehlung von Keaton zu bekommen und erwischt beim fragen, Sie und Carter zusammen auf der Couch Keaton meint Benton bringt es einfach nicht als Kinderchirurg und gibt ihm noch paar nette Worte mit auf dem Weg.
    Gereizt macht er sich auf den Weg zum nächstem Problem, sein Assistent hat vergessen Calcium-Werte zu nehmen und wäre fast für den Tot des Patienten verantwortlich gewesen. Benton natürlich stink sauer, sucht er ihn auf und macht ihn vor allen anderen total fertig. Niedergeschlagen beschwert der Assistent sich beim Leiter, welcher natürlich gleich mit Benton spricht. Da aber keiner von beiden Schuld haben will, rufen sie Carter dazu, der ja die ganze Sache mit erleben musste. Als dieser sich auch noch gegen den Assistenten stellt , reicht es ihm und er verschwindet.

    Am Ende der Folge kommt noch mal ein heftiger Fall rein. Ein Mann hat sich vor einen Zug geschmissen und ist nun total entstellt und wäre das noch nicht schlimm genug gewesen taucht Bentons Assistent nicht auf. Später wird denn auch klar warum, in den Sachen des Opfers wird ein Pieper gefunden, der genau diesem Assistenten gehört Das hätte ich trotz des spoilerischen Titel nicht gedacht !

    Alles in allem ne Klasse Folge !

Ähnliche Themen

  1. 2x18 - Medizin vom Fließband (OT: A Shift In The Night)
    Von dayzd im Forum Emergency Room - Staffel 2
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.07.2013, 00:00
  2. 4x06 - In die Ecke getrieben | Cornered
    Von Roland Deschain im Forum Breaking Bad - Staffel 4
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 10.11.2012, 00:29
  3. 9x11 - Friedhofsschicht | The Grave Shift
    Von ClaireB im Forum CSI - Staffel 9
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 16:22
  4. 1x02 - Der Morgen danach | Power Shift
    Von dayzd im Forum Men in Trees - Staffel 1
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 17:40
  5. 4x07 In die Enge getrieben (Let the games begin)
    Von Schlafmütze im Forum Melrose Place - Staffel 4
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.07.2006, 17:12
 
 
Powered by vBulletin™
Copyright ©2019 vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.