Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

9x01 - Chaostheorie | Chaos Theory

Erstellt von marie, 01.04.2006, 18:24 Uhr · 2 Antworten · 1.066 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von marie

    Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    532

    Standard 9x01 - Chaostheorie | Chaos Theory

    Wegen des Pockenverdachts wird die komplette Notaufnahme evakuiert. Nur Carter, Pratt, Stan, Chen und Abby müssen mit einigen Patienten zwei Wochen lang im Krankenhaus bleiben, da sie sich möglicherweise infiziert haben. Während der Evakuierung kommt es zu einem schrecklichen Unfall: Dr. Romanos Arm wird vom Heckrotor eines Hubschraubers abgetrennt ... Abby und Carter versuchen derweil in der Quarantäne, sich über ihre Beziehung klar zu werden ...

    Quelle: ProSieben.de

  2.  
    Anzeige
  3. #2

    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    27.916

    Standard RE: 9x01 - Chaostheorie | Chaos Theory

    Exzellenter Auftakt in die neunte Season, die anders begann, als man es bisher von den Seasonauftakts der Serie gewöhnt ist. Anfangs ergaben die Sequenzen in Kongo keinen Sinn, aber nach und nach wurde einem klar, worum es ging. Sie bildeten den Übergang zum Pockenvorfall im County. Der Übergang war im ersten Augenblick etwas merkwürdig, aber war trotzdem sehr gut und passte zudem auch perfekt zum Titel der Episode.

    Das Krankenhaus musste aufgrund einer Variation der Affenpocken komplett evakuiert werden, aber Chen, Pratt, Stan, Carter und Abby, die sich in der Quarantäne befanden, mussten zwei Wochen in der Notaufnahme bleiben. Da muss ich kräftig lachen, als Carter und Abby erfuhren, dass sie zwei ganze Wochen in der Notaufnahme bleiben müssen. Die geschockten Gesichter von den zwei waren klasse. Allgemein waren die Sequenzen mit den Charakteren, die zwei Wochen in der Notaufnahme lebten, äußerst humorvoll und hatten auch Dramatik zu bieten, wenn man da mal an Stans Geschichte denkt. Die kleine Story mit Susan und ihrem Patienten war toll. Da tat und machte Susan alles, was in ihrer Macht stand, um das Leben des alten Mannes zu retten, aber sie schaffte es nicht. Vor allem die Inszenierung der Story fand ich bemerkenswert. Nach den zwei Wochen wurde das Krankenhaus wieder geöffnet und das alltägliche Chaos konnte somit wieder beginnen.

    Ich bekam einen großen Schock, als Romanos linker Arm vom Heckrotor des Helikopters durchtrennt wurde. Da musste ich für einen Moment meinen Atem anhalten, weil die Inszenierung dieser Sequenz so schockierend und heftig war. Und die darauffolgenden Sequenzen waren auch schlichtergreifend hervorragend und sehr intensiv, besonders als Romano sich auch noch übergeben musste und Ausschau nach seinem Arm hielt. Die Story mit Robert war grandios und wird auch wahrscheinlich im weiteren Verlauf der neunten Season grandios bleiben. Die Unterhaltung zwischen Robert und Kerry hatte einen tollen dramatischen Touch, der mir sehr gut fiel. Robert in so einem Zustand zu sehen war einzigartig, wenn man mal bedenkt, wie der Kerl sonst drauf ist.

    Carter und Abby gaben in der Episode ein süsses Pärchen ab. Die beiden passen gut zusammen, wobei ich mir doch lieber Luka an Abbys Seite wünsche. Ob die Beziehung gut gehen wird? Das wird sich noch herausstellen, wobei ich nicht wirklich daran glaube. Anfangs werden sie wohl glücklich miteinander sein, aber dann? Carter äußerte Abby gegenüber, dass er ihr bei ihrem Alkoholproblem helfen will, wenn die Beziehung aus seiner Sicht klappen soll, aber Abby hielt davon rein garnichts. Komplexe Situation. Man kann jetzt noch nicht sagen, ob Carters Sorgen berechtigt sind oder nicht. Wenn Abby wirklich wieder alkoholsüchtig wäre, würde die Sache ganz anders aussehen. Jedenfalls wagte Carter den nächsten Schritt und will das Risiko mit Abby eingehen, was man an seinen Worten über die Chaostheorie sehr gut merken konnte. Während Carter über die Chaostheorie redete, entkleidete Abby sich und sprang ins Meer. Köstliche Sequenz und ein toller Schluss der Episode. Abby sieht mit der neuen Frisur noch hübscher aus, als sie es ohnehin schon ist.

    Nach Marks Tod zog Elizabeth wieder nach London und arbeitete im Krankenhaus ihres Vaters. Schnell merkte sie, dass sie sich in London nicht wirklich wohl fühlte, was unteranderem auch an ihren Kollegen lag, die keinen Respekt vor Corday hatten. Die Sequenzen, in denen Elizabeth ihre ruhigen, nachdenklichen Momente hatte, waren recht intensiv und tiefgründig. Ihre Unterhaltung mit ihrem Vater auf dem Dach war eine schöne Mutter/Vater Sequenz, bei der Elizabeth klar wurde, dass sie sich nur in Chicago wohl fühlt. Auch wenn klar war, dass Elizabeth mit ihrer Tochter zurück nach Chicago ziehen wird, war die Story mit ihr ganz gut. Ich bin gespannt drauf, wie Elizabeth weiterhin mit dem Tod ihres Mannes umgehen wird, wenn sie wieder in Chicago wohnt. Das wird für sie alles andere als einfach.


    Abby: Do you think it's possible to die from boredom?
    Chen: I don't think so.
    Abby: What if your mind wandered off in a daydream and you forgot to eat or drink for days?
    Chen: Then you'd die of starvation and dehydration.
    Abby: Caused by boredom.
    (Abby and Carter walking on the beach)
    Abby: Chaos theory?
    Carter: Yeah; a virus mutates in the Congo; we evacuate an ER in Chicago; Romano gets his arm cut off.
    Abby: You lost me
    Carter: Seemingly random events; all part of a larger equation.
    Abby: I'm hot.
    Carter: A butterfly flaps it's wings in China and creates a tornado half way around the world.
    Abby: Are you hot?
    Carter: I'm saying there is an inherent unpredictability about everything. Evolution, life, love, relationships.
    Abby: So what am I? The butterfly or the tornado?
    Carter: No, you are chaos in general.
    Abby: Thanks!
    Carter: I'm just saying you're chaos to me, the unknown in me..and I'm your chaos too.
    Abby: You're hardly chaos, Carter!
    (they are in front of the sea, staring at it)
    Carter: I'm just saying thats a risk in anything that you do.Don't you want to get the odds in your favour!
    I'm drowned to you. It's kind that simple. I've been drawn to you for 2 years but chaos always seem to rule and I don't want it to rule. I wanna know where it's taking me. You know what I mean...
    (Abby take off her clothes while he's talking to her)
    Abby: No! (she goes to the sea naked)
    Carter: The tornado, definitly the tornado!
    Abby: Are you coming?

  4. #3
    Benutzerbild von Starlight

    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    1.129

    Standard

    Waaaah, ich erinnere mich hier auch noch daran, wie ich die Folge zur Erstausstrahlung im TV gesehen hab. Romano! Das war ein absoluter Schock und hat auch bei erneutem Ansehen nichts von seiner Wirkung verloren.

    Auch der Rest der Folge war sehr gut. In der Notaufnahme herrscht weiterhin Ausnahmezustand und die "Gefangenen" müssen das Beste daraus machen. Carter und Abby gelingt das ja ganz gut, hehehehe.

    Schön stimmig fand ich auch Elizabeth, die sich einfach inzwischen in Chicago viel mehr zu Hause fühlt und am Ende mit Ella wieder zurückreist.

Ähnliche Themen

  1. 3x04 - Chaostheorie | Remedial Chaos Theory
    Von ClaireB im Forum Community - Staffel 3
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.03.2013, 18:44
  2. 6x06 - Professor Chaos | Professor Chaos
    Von Westheim im Forum South Park - Staffel 6
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 21:53
  3. 3x21 - Chaos Theorie | Chaos Theory
    Von dayzd im Forum Las Vegas - Staffel 3
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.03.2007, 08:39
  4. 4x06 - Die Chaostheorie | Wild Card
    Von Randy Taylor im Forum Allein gegen die Zukunft - Staffel 4
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2006, 00:45
  5. 2x02 - Spurlos | Chaos Theory
    Von diluz im Forum CSI - Staffel 2
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2005, 16:00
 
 
Powered by vBulletin™
Copyright ©2019 vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.