Kleingangster Danny Flood wird nach einem Überfall von der Polizei gestellt und bei einem Schusswechsel schwer verwundet. Bevor er stirbt, gesteht er, die elfjährige Sara Dolan, ein junges von allen Medien gefeiertes Model, mit seinem Freund Johnny vergewaltigt und getötet zu haben. Detective Fontana, der vor zehn Jahren im Fall Sara Dolan ermittelt hatte, kann ihm nicht glauben. Er hat immer ihren Vater Rob, einen damals reichen Broker für dringend verdächtig gehalten, auch wenn die Beweise für einen Prozess nie ausreichten. Green und Fontana überprüfen Floods Geständnis, finden Johnny Zona und Hinweise darauf, dass die beiden am Tatort waren, außerdem Aussagen von einem Zellengenossen und vom Bruder Zonas, wonach Johnny ihnen die Tat gestanden habe. McCoy sieht sich in der unbequemen Lage, mit schlechter Beweislage einen zehn Jahre alten äußerst populären Fall verhandeln und gewinnen zu müssen, denn er steht noch dazu unter dem Druck seines Vorgesetzten Branch, der im Wahljahr keine schlechte Figur machen möchte. Als es Verteidiger Heller gelingt, Johnnys Geständnis ausschließen zu lassen und dann der Eindruck entsteht, dass dessen Bruder Nick Zona nur aussagt, um eine angeblich von Fontana versprochene Schank-Konzession zu bekommen, sieht McCoy sich gezwungen, entweder Zona mit einer Absprache entgegenzukommen, oder auf den verdächtigen Vater Rob Dolan als Zeugen zurückgreifen, der seine Unterstützung immer beharrlich verweigert hatte.

Quelle: RTL