Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

1x03 - Der Weg zurück | The Way Out

Erstellt von Stampede, 10.08.2014, 15:10 Uhr · 5 Antworten · 721 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Stampede

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard 1x03 - Der Weg zurück | The Way Out

    Jamie helps Claire tend to a sickly child; an entertaining story gives Claire hope for her freedom.

    zap2it.com

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Stampede

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Folge war okay, aber diesmal haben sich wirklich gehörige Längen eingeschlichen, weil viele Szenen, in denen eh nichts passiert ist, viel zu gedehnt waren. Mal schauen, wie sich das auf Dauer gestaltet, die Folgen empfinde ich nun doch als sehr anstrengend zu schauen. 55 Minuten sind auch viel zu lang....

    Am Anfang muss Claire gleich mal eine von Mrs Fitz ausgeführte Ice Bucket Challenge unfreiwillig über sich ergehen lassen
    Nachdem sie den Schock verdaut hat will sie Mrs Fitz erzählen, wer sie wirklich ist und so sie wirklich herkommt, aber der fährt dann der Schock so dermaßen in die Glieder ins Gesicht, so dass sie letztendlich gar nicht anders kam als Claire als Hexe zu bezichtigen. Somit weiß Claire nun, dass sie auf die Hilfe von Mrs Fitz in dieser Sache nicht bauen kann, denn das ganze stellt sich als Szenario heraus, dass sie kurz durchgespielt hat und womit zumindest ich so getäuscht wurde, dass ich das ohne jeden Zweifel für echt gehalten habe. Wäre aber auch echt interessant gewesen, wenn Mrs Fitz wirklich Claire als Hexe bezeichnet hätte, das hätte doch gleich mal Feuer in die Serie gebracht

    Claire beschließt also, sich weiterhin als Heilerin zu betätigen, um Colom gnädig zu stimmen, damit der sie vielleicht doch gehen lässt, Zumal sich auch noch der Mackenzie-Clan auf der Burg einfindet. Gefangene ist sie immer noch, aber sie darf sich immerhin frei bewegen, was ihrem Aufpasser allmählich total auf den Senkel geht
    Sie versucht dann einem kranken Jungen zu helfen, dessen Freund bei einem Besuch einer verfluchten Ruine namens Black Kirk gestorben ist. Alle denken, dass dort Dämonen hausen und der Junge, der zudem noch Mrs Fitz Enkel ist, von ihnen besessen ist. Der Pfarrer will einen Exorzismus durchführen, Claire will beweisen dass was Weltliches dahintersteckt, also geraten die beiden heftig aneinander, was nicht so ganz zum Plan von Claire passt, sich bedeckt zu halten.
    Sie findet dann heraus, dass sie beiden Jungen von der Lily of the Valley ( ) gegessen haben und kann den Jungen heilen. Der Priester war nicht amused darüber Fortan herrscht nun nur noch mehr Staunen und Skepsis gegenüber Claire vor.

    Außerdem gabs noch die krasse Szene, als der Priester einen Jungen, der Brot gestohlen hat, mit einem Nagel das Ohr an einen Pfosten genagelt hat, was er humaner fand als ihn die Hände abzuschneiden, was er zuerst tun wollte. Heftige Sitten damals. Jamie und Claire konnen dann in Gemeinschaftsarbeit und durch Ablenken der Zuschauer den Jungen befreien, indem sie ihm das Ohr abreißen, was er eigentlich selber tun sollte

    Also es schreibt/liest sich so, als ob doch einiges los war, das Problem war aber, dass zwischendrin immer wieder Szenen drin waren, wie sie einem Barden ewig lang lauschen etc.
    Aber eben dieser Barde ist es dann, der Claire neue Hoffnung auf Rettung gibt, nachdem er am Ende ein Lied gesungen hat, der genau ihre Situation und deren Errettung daraus beschreibt.

  4. #3
    Benutzerbild von Noone

    Registriert seit
    09.11.2008
    Beiträge
    19.504

    Standard

    Puh...Folge war schon irgendwie sehr zäh, um nicht zu sagen langweilig. Aber trotzdem nicht schlecht oder so. Klingt bescheuert, aber es an sich irgendwie interessant anzuschauen, aber es war eben nicht sonderlich spannend, weil eigentlich nicht wirklich was passiert ist.

    Den Anfang fand ich ziemlich doof. Solche "Traumsequenz"-Sachen mag ich nicht wirklich und sind imho eigentlich auch nicht mehr wirklich en vogue in Film- und Fernsehen. Nach dem Intro also wieder bisschen 90er Feeling
    Hab mich auch gewundert, dass sie sich schon zu einem so frühen Zeitpunkt jemandem offenbart und als Mrs. Fitz sie dann auch noch als Hexe bezeichnet hab ich mich schon gefragt, wie sie aus der Nummer wieder rauskommen will - denn im Prinzip hätte das bedeutet, dass bald alle wissen, dass sie - angeblich - aus der Zukunft stammt und das hätte das ganze Serienkonzept über Board geworfen. Da hätte ich also eigentlich schon denken müssen, dass das nicht real ist, bin aber trotzdem an der Nase herumgeführt worden - vllt., weil aktuelle Sehgewohnheiten mit sowas nicht mehr rechnen

    Hexe hin oder her, Probleme mit dem örtlichen Priester dürfte sie jetzt dennoch haben. Sie hat nämlich herausgefunden, dass der Junge - natürlich - nicht vom Teufel besessen ist, sondern eine giftige Pflanze gegessen hat. Die wurde von den Erbauern des Klosters aus Deutschland eingeschleppt - wobei Deutschland natürlich noch gar nicht existiert, was Claire dann angesichts eines sichtlich irritierten Jamie dann auch gerade noch rechtzeitig einfällt
    Sie kann den Jungen also retten, tritt damit dem (etwas zu stereotyp geratenen) Priester auf den Schlipps und dürfte sich - auch wenn sie als Heilerin und Wundertäterin jetzt erstmal gefeiert wird - sich damit Probleme eingehandelt haben. Die Kirche ist im 18. Jahrhundert zwar nicht mehr so stark wie noch einige hundert Jahre zuvor, aber den Priester zum Feind haben, dürfte wohl dennoch nicht die beste Ausgangslage sein

    Sehr interessant noch am Ende, dass das gälische Lied von einer Frau erzählt, der offenbar genau das widerfahren ist, was auch mit Claire geschah. Und die Frau aus der Folklore konnte wieder zurück.

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Am Anfang muss Claire gleich mal eine von Mrs Fitz ausgeführte Ice Bucket Challenge unfreiwillig über sich ergehen lassen
    Haha

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Wäre aber auch echt interessant gewesen, wenn Mrs Fitz wirklich Claire als Hexe bezeichnet hätte, das hätte doch gleich mal Feuer in die Serie gebracht
    pun intended?

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Lily of the Valley ( )


    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Außerdem gabs noch die krasse Szene, als der Priester einen Jungen, der Brot gestohlen hat, mit einem Nagel das Ohr an einen Pfosten genagelt hat, was er humaner fand als ihn die Hände abzuschneiden, was er zuerst tun wollte.
    Was strenggenommen auch wirklich humaner ist
    Neben dem Offensichtlichen, dass er eben noch weiter mit seinen Händen Arbeit leisten kann, wäre er auch ohne ein oder beide Hände fürs Leben als Verbrecher stigmatisiert. Und was man auch nicht unterschätzen darf: Ohne Schwurhand kann er keinen Eid mehr leisten, dadurch ist er in damaliger Zeit im Prinzip nicht rechtsfähig.

    Klar, heftige Sitten. Aber wenn ich die Wahl hätte, würde ich mich auch für das Ohr entscheiden

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Heftige Sitten damals. Jamie und Claire konnen dann in Gemeinschaftsarbeit und durch Ablenken der Zuschauer den Jungen befreien, indem sie ihm das Ohr abreißen, was er eigentlich selber tun sollte
    Hat Jamie ihm das Ohr abgerissen!? Hat er nicht den Nagel rausgezogen?

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Also es schreibt/liest sich so, als ob doch einiges los war, das Problem war aber, dass zwischendrin immer wieder Szenen drin waren, wie sie einem Barden ewig lang lauschen etc.
    Ja, mir gings ähnlich. Eigentlich jetzt nicht so uninteressant, aber trotzdem irgendwie langweilig gewesen.

  5. #4
    Benutzerbild von Stampede

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Zitat Zitat von Noone Beitrag anzeigen
    Hab mich auch gewundert, dass sie sich schon zu einem so frühen Zeitpunkt jemandem offenbart und als Mrs. Fitz sie dann auch noch als Hexe bezeichnet hab ich mich schon gefragt, wie sie aus der Nummer wieder rauskommen will - denn im Prinzip hätte das bedeutet, dass bald alle wissen, dass sie - angeblich - aus der Zukunft stammt und das hätte das ganze Serienkonzept über Board geworfen. Da hätte ich also eigentlich schon denken müssen, dass das nicht real ist, bin aber trotzdem an der Nase herumgeführt worden - vllt., weil aktuelle Sehgewohnheiten mit sowas nicht mehr rechnen
    Geile Semi-Ausrede in dem Nebensatz am Ende Aber schön, dass du auch drauf reingefallen bist


    Zitat Zitat von Noone Beitrag anzeigen
    Die Kirche ist im 18. Jahrhundert zwar nicht mehr so stark wie noch einige hundert Jahre zuvor, aber den Priester zum Feind haben, dürfte wohl dennoch nicht die beste Ausgangslage sein
    Waren die Schotten generell damals eigentlich sehr gläubig/gottesfürchtig?


    Zitat Zitat von Noone Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Wäre aber auch echt interessant gewesen, wenn Mrs Fitz wirklich Claire als Hexe bezeichnet hätte, das hätte doch gleich mal Feuer in die Serie gebracht
    pun intended?
    Logo


    Zitat Zitat von Noone Beitrag anzeigen
    Klar, heftige Sitten. Aber wenn ich die Wahl hätte, würde ich mich auch für das Ohr entscheiden
    Ja, definitiv das kleinere Übel


    Zitat Zitat von Noone Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Heftige Sitten damals. Jamie und Claire konnen dann in Gemeinschaftsarbeit und durch Ablenken der Zuschauer den Jungen befreien, indem sie ihm das Ohr abreißen, was er eigentlich selber tun sollte
    Hat Jamie ihm das Ohr abgerissen!? Hat er nicht den Nagel rausgezogen?
    Weiß ich leider nicht mehr, sorry. Hat er den Nagel erst nicht rausbekommen? Vielleicht habe ich deswegen angenommen, dass sie ihm das Ohr abgerissen haben, weil Eile geboten war.

  6. #5
    Benutzerbild von Noone

    Registriert seit
    09.11.2008
    Beiträge
    19.504

    Standard

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Noone Beitrag anzeigen
    Die Kirche ist im 18. Jahrhundert zwar nicht mehr so stark wie noch einige hundert Jahre zuvor, aber den Priester zum Feind haben, dürfte wohl dennoch nicht die beste Ausgangslage sein
    Waren die Schotten generell damals eigentlich sehr gläubig/gottesfürchtig?
    Hmm...mit Bestimmtheit kann ich dir das natürlich nicht sagen, bin kein Experte für Schottland und für das 18. Jahrhundert, aber ich würde sagen ja. In Schottland gab es beispielsweise eine sehr ausgeprägte Hexenverfolgung im 17. Jahrhundert, was ja durchaus für eine starke Religiösität sprechen kann. Schottland ist zwar größtenteils nicht katholisch, aber weniger religiös waren die Presbyter ja auch nicht Wir befinden uns zwar im 18. Jahrhundert schon im Zeitalter der Aufklärung, aber das hat nichts zu bedeuten. Das ist ja noch eine elitäre Bewegung, die nicht alles durchdringt, schon gar nicht die ärmliche Landbevölkerung in den abgeschiedenen, schottischen Highlands.

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Noone Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Wäre aber auch echt interessant gewesen, wenn Mrs Fitz wirklich Claire als Hexe bezeichnet hätte, das hätte doch gleich mal Feuer in die Serie gebracht
    pun intended?
    Logo
    Sehr gut

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Noone Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Heftige Sitten damals. Jamie und Claire konnen dann in Gemeinschaftsarbeit und durch Ablenken der Zuschauer den Jungen befreien, indem sie ihm das Ohr abreißen, was er eigentlich selber tun sollte
    Hat Jamie ihm das Ohr abgerissen!? Hat er nicht den Nagel rausgezogen?
    Weiß ich leider nicht mehr, sorry. Hat er den Nagel erst nicht rausbekommen? Vielleicht habe ich deswegen angenommen, dass sie ihm das Ohr abgerissen haben, weil Eile geboten war.
    Keine Ahnung, ist ja auch egal

  7. #6
    Benutzerbild von Giuliana

    Registriert seit
    18.02.2007
    Beiträge
    3.709

    Standard

    Ich fand die Folge auch etwas zäh und lang.
    Im Prinzip ging es ja nur darum, dass Claire sich ein wenig einlebt und mit diesem Priester aneinander gerät. Am Ende erfährt sie noch aus einem Volkslied von einer Frau, die auch mit Hilfe der Steine durch die Zeit gereist ist und trotzdem einen Weg nach Hause gefunden hat.

    Dieses von Claire durchgespielte Szenario, in dem sie sich Mrs. Fitz anvertraut, hat mir gar nicht gefallen. Ich finde mit Rückblenden und Voice Overs sind wir ganz gut bedient, da brauche ich sowas nicht auch noch. Ich hoffe das bleibt nicht so.

Ähnliche Themen

  1. 2x11 Der Colonel räumt auf (O.T. Lead, Follow or Get out of the Way)
    Von Hardstyle Instructor im Forum Eine himmlische Familie - Staffel 2
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.02.2013, 04:08
  2. 4x01 Der Weg des Kriegers (Teil 1) | The Way Of The Warrior (Part 1)
    Von dayzd im Forum Star Trek: Deep Space Nine - Staffel 4
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.08.2012, 18:20
  3. 1x03 - Der verlorene Fuß | The Foot
    Von dayzd im Forum Six Feet Under - Staffel 1
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 23:09
  4. 6x06 - Halloween – Die Nacht der Überraschungen | All The Way
    Von Buffyfighter im Forum Buffy - Staffel 6
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 23:35
  5. 2x01 - Kein Weg zurück | The Distance
    Von NoRemorse im Forum O.C., California - Staffel 2
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.03.2009, 21:08
 
 
Powered by vBulletin™
Copyright ©2017 vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.