Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

4x12 - Self-Service | Selfless

Erstellt von ClaireB, 17.09.2008, 14:28 Uhr · 12 Antworten · 1.645 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    23.954

    Standard 4x12 - Self-Service | Selfless

    Self und Trishanne schaffen es recht geschickt, sich aus der Gefangenschaft von Feng zu befreien, und im Anschluss ist Trishanne genau rechtzeitig zur Stelle, um den Mitarbeitern von Gate zur Seite zu stehen, die von Gretchen und T-Bag als Geiseln genommen wurden. Unterdessen muss General Krantz zähneknirschend anerkennen, dass er in Michael zumindest vorübergehend seinen Meister gefunden hat, der nicht einmal davor zurückschreckt, die Tochter von General Krantz als Faustpfand zu benutzen. Und während Michael und Sara beim Raub der Scylla ganz gewaltig über ihren eigenen Schatten springen müssen, wird T-Bag von den Schatten seiner Vergangenheit recht schnell eingeholt, obwohl er sich und der Welt doch gerade bewiesen hatte, dass auch aus einem perversen Kindermörder ein Top-Vertreter bei Gate werden könnte. Doch obwohl Michael nun alle Teile der Scylla in den Händen hält, muss er erkennen, dass er seinem Traum von Freiheit keinen Schritt näher ist, da jemand aus seinem Team die Seiten gewechselt hat.

    Quelle: RTL

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von SolenSvartnar

    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    860

    Standard

    Was soll man nur von der Folge halten? Jetzt im Moment würde ich absoluter Bullshit sagen

    Der Anfang naja, der General kommt nur mit zwei Wachen in den Raum von Scylla und dann lassen sie sich natürlich so leicht überwältigen, damit Scofield & Co die sechste Karte bekommen. Sara nimmt dann Lisa, die Tochter vom General, als Geisel und somit kommen Scofield & Co frei.
    Bescheuert fand ich, dass der Vater von Michael & Linc nen Auftragskiller für die Company war und es so viel gibt, dass sie nicht wissen. Das wirkte einfach so, als ob sie jetzt verzweifelt versuchen, weiteren Stoff für die letzten Episoden zu finden.
    Das was im Gate Gebäude zugespielt hat, fand ich auch komisch.
    Plötzlich stellen sich Gretchen & T-Bag total dilettantisch an und lassen einfach mal ihre komplette Waffenausrüstung rumliegen, sodass sie jeder sehen kann und so müssen sie die Mitarbeiter als Geiseln nehmen ...
    Riesiger Bullshit war auch, dass Gretchen & T-Bag, die bewaffnet mit ner G36 und Mp5 (glaub ich) waren, vor Trishane mit ner Pistole fliehen ...

    Und dann das miserable Ende, Self killt Trishane und steckt Scylla für sich selbst, oder doch für seinen Auftraggeber ein? - Bullshit!!! Der Typ ist so nen Loser und der absolute Milchbubie, deswegen passte dieses Verhalten auch absolut nicht
    Und als er versucht hat wie nen Böser zu schauen, nachdem er Trishane erschossen hat, also das hatte von der Bedrohlichkeit her, etwas von nem Gummibärchen gekreuzt mit ner Milchschnitte ...
    Desweiteren war es doch sowas von klar, dass Scylla nicht sicher ankommen wird.
    Ich mein es kommen noch 10-12 Episoden ca. und da war es doch eindeutig vorauszusehen, dass es in etwa so enden würde.
    Für mich wirkte das alles so, als ob sie Season 4 für 12 Folgen geschrieben haben und jetzt irgendeine bescheuerte, hanebüchene Storyline dranhängen würden.
    Hätten sie das Ende nen bisschen abgeändert und das als Serien/Staffelfinale verkauft, dann wäre es gut gewesen.


    Ich bin echt maßlos enttäuscht (glaub ich)
    Das war alles ganz komisch, ich muss die Episode die Tage nochmal schauen

    Bis dahin hat mir die Staffel echt super gefallen, aber jetzt ... ich weiss echt net was ich davon halten soll

  4. #3

    Registriert seit
    05.05.2008
    Beiträge
    2.183

    Standard

    Schon komisch, wie verschieden Geschmäcker sein können. Ich fand, dass es die beste Folge der 4. Staffel war.
    Natürlich gab es auch wieder ein paar Ungereimtheiten, Drehbuchfehler udn schauspielerische Unfähigkeit, die SolenSavartner angesprochen hat.
    Trotzdem. In den letzten 10 Minuten war ich sowas von dabei, spannender gings m.M.n. gar nicht. Vor allem, dass Self dann alle anderen hintergeht, fand ich saugut. Obs zum Charakter passt, weiß ich nicht, aber ich finde, dass der Schauspieler das gut rübergebracht hat, wenn man man seinen Gesichtsausdruck beobachtet, als er Trishanne erschießt.
    Die wiederum war ja sowas von schlecht. Vor allem in dieser Szene, wie sie umgekippt ist. Ich musste fast anfangen zu lachen.
    Die Story rund um das Verschwinden von Mike & Co fand ich richtig klasse. Das hat mich sehr an die 1. Staffel erinnert.
    Zum Thema Lincs Vater: Ich glaube, dass der General ihn einfach nur provozieren wollte. Ich denke, dass das alles, was er erzählt hat, gar nicht stimmt.

    Übrigens soll es nur 16 Episoden geben. Steht zumidnest so bei imdb.com
    Und die Ratings bei imdb zeigen auch, dass die meisten die 10. Folge sehr gut fanden, im Gegensatz zu den anderen Folgen der 4. Staffel, die ziemlich weit unten zu finden sind.

  5. #4

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    23.954

    Standard

    WTH? Die letzten Minuten kamen ja sowas von ueberraschend.
    Ok, das war vielleicht alles ein bisschen uebertrieben mit den ganzen Schiessereien etc., aber trotzdem war die Folge klasse.

    Zitat Zitat von SolenSvartnar Beitrag anzeigen
    Der Typ ist so nen Loser und der absolute Milchbubie, deswegen passte dieses Verhalten auch absolut nicht
    HAHA, und wer wollte mir von Anfang an nicht glauben, dass Don ein absolut cooler Typ ist?


    Naja, irgendwie hatte die Folge fuer mich auch mehr Finalcharakter, ich mein, die schlaegt ja jetzt bestimmt in eine total andere Richtung.

  6. #5

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    War ne gute Folge, das Ende war aber sowas von absehbar....


    Also dass der General nur 2 Leute mitnimmt fand ich auch etwas schwach, aber dass die "Dummheit" von Scofield dann eine Falle war, um die 6.Karte einzukassieren, fand ich echt cool
    Und dann der Blick des Generals, als Scofield die anderen 5 Karten auspackt
    Scylla also in Händen, den General als Geisel.
    Waren gute Szene, vor allem die versuchten Psychospielchen vom General.
    Ganz schwach fand ich aber, dass er glaubt, dass Sara (!!!) seine Tochter (!) Lisa erschießen würde
    Extrem schwach
    Aber cool war dann wieder, als sie den Killer auf dem Flughafen verhaften lassen


    Die Geiselnahme fand ich ganz schwach und bescheuert.
    Soviel Aufmerksamkeit zu erregen ist doch echt dilettantisch, vor allem von Gretchen
    Und, wie erwähnt, die Maschinengewehre gegen Trishanes lausige Pistole
    Aber T-Bag tat mir irgendwie leid, der hat sich schon so sehr an Cole Pfeiffer gewöhnt und muss nun loslassen
    Eine kleine, aber feine Szene.
    Und Trishane rettet ja dann quasi T-Bag und kassiert ihn ein


    Happy-Ends allerorts, sogar mit Bier wird schon angestoßen, aber das noch was kommen muss war klar, und, wie gesagt, ich hab schon geahnt, dass es Self himself ist, das war echt überraschungsfrei gemacht....


    Schätze mal, der will Scylla verkaufen, schließlich hat er ja schon nach Käufern gefragt.
    Und ich schätze außerdem, dass Scofield nun mit dem General zusammenarbeiten wird, um Scylla wieder zu erlangen und ache zu üben

  7. #6

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    23.954

    Standard

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Ganz schwach fand ich aber, dass er glaubt, dass Sara (!!!) seine Tochter (!) Lisa erschießen würde
    Naja, hat er ja nicht wirklich geglaubt. Er hat ja sogar gesagt, dass Sara sowas niemals tun wuerde. Aber bei seiner Tochter (was fuer mich uebrigens sehr ueberraschend kam!) ist man dann ja doch schonmal vorsichtiger.

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Aber T-Bag tat mir irgendwie leid, der hat sich schon so sehr an Cole Pfeiffer gewöhnt und muss nun loslassen
    Allerdings, das fand ich auch klasse. Und was wird wohl nun mit ihm passieren?

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Schätze mal, der will Scylla verkaufen, schließlich hat er ja schon nach Käufern gefragt.
    Ja, was soll er auch sonst damit.

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Und ich schätze außerdem, dass Scofield nun mit dem General zusammenarbeiten wird, um Scylla wieder zu erlangen und ache zu üben
    Niemals!

  8. #7

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Zitat Zitat von ClaireB Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Ganz schwach fand ich aber, dass er glaubt, dass Sara (!!!) seine Tochter (!) Lisa erschießen würde
    Naja, hat er ja nicht wirklich geglaubt. Er hat ja sogar gesagt, dass Sara sowas niemals tun wuerde. Aber bei seiner Tochter (was fuer mich uebrigens sehr ueberraschend kam!) ist man dann ja doch schonmal vorsichtiger.
    Ja, aber wenn jemand keinen kaltblütig erschießen kann, dann ist es Scofield und Sara
    Da hätte der General pokern müssen. Sonst ist er doch auch immer eiskalt und souverän, und ich habd immer gedacht, dass Scylla über alles geht

    Zitat Zitat von ClaireB Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Aber T-Bag tat mir irgendwie leid, der hat sich schon so sehr an Cole Pfeiffer gewöhnt und muss nun loslassen
    Allerdings, das fand ich auch klasse. Und was wird wohl nun mit ihm passieren?
    Also Self wird ihn wohl erstmal brauchen, um an eventuelle Käuferdaten zu kommen
    Schätze mal, der büchst irgendwann wieder aus

  9. #8
    Benutzerbild von SolenSvartnar

    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    860

    Standard

    Zitat Zitat von ClaireB Beitrag anzeigen
    Naja, irgendwie hatte die Folge fuer mich auch mehr Finalcharakter, ich mein, die schlaegt ja jetzt bestimmt in eine total andere Richtung.
    Genau das war es, was mich so gestört hat.
    Bei der Company einbrechen und Scylla besorgen, darum ging es ja in Season 4; und jetzt wird das wieder ganz was Anderes.
    Ausserdem ist jetzt kein Bruch mehr dabei (was ja eigl. zu PB gehört)

  10. #9
    Benutzerbild von WenTyFan

    Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    224

    Standard

    Das war doch wohl ne super geile Folge....absolut spannend und super gemacht!!!Ich bin absolut neugierig wie es weiter geht....

  11. #10
    Benutzerbild von Adrian Monk

    Registriert seit
    10.03.2006
    Beiträge
    8.515

    Standard

    Das Ende war ja mal richtig spannend, hab mich die ganze Zeit gefragt, was jetzt noch kommt. Aber auf Self hätte ich jetzt nicht getippt. Finde es auch etwas unglaubwürdig, aber gut
    Und mit Michael hat sich Self den Falschen zum Feind gemacht

    Die Geiselnahme bei Gate war mal richtig schlecht gemacht. Erst sieht man die Waffen und hauen die Beiden vor einer popeligen Pistole ab, also schlechter geht es ja nicht mehr...

    Die Psychospielchen zwischen dem General und Michael waren klasse, ging mal ordentlich rund.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2x11 - Nächstenliebe | Service
    Von ClaireB im Forum Sons of Anarchy - Staffel 2
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.08.2014, 02:37
  2. 2x09 - unbekannt | Service
    Von floppy im Forum Wilfred - Staffel 2
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 12:44
  3. Lip Service
    Von Schoko-Erdbeere im Forum Andere Dramaserien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 16:41
  4. 7x05 - Wandlungen | Selfless
    Von Buffyfighter im Forum Buffy - Staffel 7
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.07.2009, 12:40
  5. 6x17 Schabbat Schalom (O.T. Lip Service)
    Von Hardstyle Instructor im Forum Eine himmlische Familie - Staffel 6
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 10:22
 
 
Powered by vBulletin™
Copyright ©2017 vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.