Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

4x14 - Angebote des Feindes | Just Business

Erstellt von ClaireB, 04.10.2008, 10:24 Uhr · 16 Antworten · 1.729 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    05.05.2008
    Beiträge
    2.183

    Standard

    Tja, was soll ich noch sagen. Einfach nur geile Folgen. Ohne die ersten 12 Folgen wäre diese Staffel sogar besser als die 2.

    @ SolenSavartnar: Naja, in der ersten Hälfte der Staffel gab es da viel schlimmere Logikfehler. Und über die Logikfehler, die es jetzt gibt, kann ich getorst hinwegschauen, denn so spannend wie im Moment war PB schon lange nicht mehr.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von SolenSvartnar

    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    860

    Standard

    Zitat Zitat von leo3000 Beitrag anzeigen
    @ SolenSavartnar: Naja, in der ersten Hälfte der Staffel gab es da viel schlimmere Logikfehler. Und über die Logikfehler, die es jetzt gibt, kann ich getorst hinwegschauen, denn so spannend wie im Moment war PB schon lange nicht mehr.
    Hehe, also ich seh das genau anders rum. Mir gefielen die Episoden 1-12 und da fand ichs so spannend, dass mir die Logikfehler egal waren

  4. #13

    Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Der actionreiche Anfang war schon irgendwie strange, Self mit Tränengasbomben und MG
    Mit CS-Gas und einer M4 R.I.S. mit GL^^

  5. #14
    Benutzerbild von Giuliana

    Registriert seit
    18.02.2007
    Beiträge
    3.709

    Standard

    Hm, so richtig überragend war die Folge nicht. Dafür waren zu viele Dinge dabei, die mich gestört haben.

    Am schlimmsten finde ich die Story um T-Bag.
    Drei Staffeln lang hatte er nicht die geringsten Hemmungen Leute abzumurksen. Und jetzt kommt dieses Theater mit Gewissensbissen und dem Wunsch unbedingt Cole Pfeiffer zu sein Also bitte!
    Wenn er wirklich nicht mehr Theodor Bagwell sein will, kann er jederzeit nach Mexico oder an einen anderen Ort verschwinden. Das Einzige was in hält, ist die Gier nach den Millionen, wovon er wegen Self sowieso nie etwas sehen wird.
    Schade um T-Bag

    Nervig ist irgendwie auch Self, der alles andere als überzeugend böse rüberkommt. Die haben den falschen Schauspieler gecastet.

    Dafür lässt sich Mahone freiwillig vom FBI einkassieren.
    Er scheint die Hoffnung, die Company zu Fall zu bringen, aufgegeben zu haben. Aber vielleicht ist es ihm auch egal, die Rache an Wyatt hat er bekommen und jetzt ist er damit durch

    Michael wird jetzt ausgerechnet von Leuten bei der Company operiert.
    Naja, draufgehen wird er wohl nicht. Aber ob er wirklich dabei helfen wird, Scylla zurück zu holen. Wohl nicht. Wie Sara schon sagte, er ist geraddezu fanatisch geworden. Muss man aber wohl auch, sonst wird das mit seinem Vorhaben nichts mehr Ganz oder gar nicht!

  6. #15
    Benutzerbild von Adrian Monk

    Registriert seit
    10.03.2006
    Beiträge
    8.515

    Standard

    War ne gute Folge. T-Bags Sinneswandel war aber bescheuert. Er hätte den Bibelmenschen ruhig abmurksen sollen
    Und das Michael Scylla wieder verliert, war ja sowas von klar. Auch wenn die Szenen richtig spannen waren.
    Lincoln soll jetzt also Scylla beschaffen, dass schafft der ohne Michael doch in Hundert Jahren nicht


    Zitat Zitat von Giuliana Beitrag anzeigen
    Nervig ist irgendwie auch Self, der alles andere als überzeugend böse rüberkommt. Die haben den falschen Schauspieler gecastet.
    Das finde ich auch, dem nehme ich das Böse sein irgendwie überhaupt nicht ab

  7. #16
    Benutzerbild von Schoko-Erdbeere

    Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    9.988

    Standard

    Ach ja, ist es nicht herrlich, wie schnell sich das Blatt wenden kann? Die erste Hälfte der Staffel versucht die Crew der Company und vor allem dem General Scylla wegzunehmen, und in der zweiten Hälfte werden sie nun vermutlich versuchen, Scylla für die Company zurück zu erobern. Oh man, was für ein Hickhack!

    Also der Plan im Hotel war ja mal wieder ziemlich genial ausgeklügelt von Scofield. Und letztlich führte er ja auch zum Erfolg. Scofield hatte Scylla und hätte nur noch sein Puzzleteilchen einsetzten müssen. Doch dann machte ihm seine Krankheit eine Strich durch die Rechnung. Mit Scylla auf der Flucht bekam er plötzlich wieder Nasenbluten und brach zusammen. Die Company kassierte ihn ein, während Linc hilflos zusehen musste. In der Company merkte man natürlich schnell, dass mit Michael was nicht stimmt. Und da die Company mit unter auch die besten Ärzte mit im Boot hat, kommen sie auch schnell dahinter was Michael fehlt. Linc, der ein schlechtes Gewissen hat, stellt sich der Company und ist bereit alles zu tun um Michael frei zu bekommen. Ja und wie schon erwähnt soll er jetzt Scylla besorgen. Michael würde dann operiert werden. Die Company verfügt über hochmoderne Techniken, die frühestens in ein paar Jahren öffentlich eingesetzt werden und Michael wäre somit in den besten Händen. Zusätzlich soll Linc "Tombstone II" das Angebot noch zusätzlich versüßen. Was auch immer das nun wieder sein soll.

    Mahone, der ja in der letzten Folge plötzlich wie vom Erdboden verschluckt war, tauchte wieder auf. Er traf sich mit seiner ehemaligen Kollegin vom FBI, die ihm Kontakt zu hochrangigen Leuten bezüglich Scylla verschafft. Jedoch läuft Mahone geradewegs in eine Falle und scheint jetzt raus zu sein? Mal sehen was passiert. Ich denke mal das war es dann. Mahones Geschichte ist erzählt und nun ist´s auch gut.

  8. #17
    Benutzerbild von Stinghead

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    694

    Standard

    Ich fand die Folge, ganz ok - die Storyline der ersten Hälfte von Season 4 fand ich aber interessanter.

    Das Ultraschallüberwachungsgerät ist getarnt als Deckel einer Tränengasgranate. Warum hat es dann viele blinkende grüne LEDs am Rand? So kann man eine Tarnung natürlich auch von vornherein lächerlich aussehen lassen. Ist aber wahrscheinlich eines der Hollywood-Klischees, wie z.B. auch immer die große rote Digitalanzeige bei Zeitbomben.

    Ein Kofferraum kann von innen geöffnet werden?

    Die Szene mit T-Bag, Rita und dem "Bibelverkäufer" war großartig gespielt – obwohl ich Bagwell nicht abnehme, dass er seinem Leben als Cole Pfeiffer nachtrauert.

    Wie schwer wird Sucre verletzt sein?

    Ich fürchte auch, dass Mahone nicht mehr zurückkommt - könte aber auch sein, dass ihm die Verhaftung das Leben rettet.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. 7x12 - Im Kopf des Feindes | Fracture
    Von Schoko-Erdbeere im Forum Smallville - Staffel 7
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 22:28
  2. 4x06 - Im Körper des Feindes | Transference
    Von Randy Taylor im Forum Smallville - Staffel 4
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 15:33
  3. 3x22 - Will und das Showbusiness | Ain't No Business Like Show Business
    Von Schlafmütze im Forum Der Prinz von Bel-Air - Staffel 3
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.12.2009, 13:11
  4. Im Körper des Feindes
    Von Stampede im Forum Action
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.04.2009, 10:59
  5. 2x23 - Hollywood ruft | There's No Business Like Shoe Business
    Von Schlafmütze im Forum Wer ist hier der Boss? - Staffel 2
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2006, 12:07
 
 
Powered by vBulletin™
Copyright ©2017 vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.