Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 30

4x22 - Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt | Killing Your Number

Erstellt von ClaireB, 09.04.2009, 02:53 Uhr · 29 Antworten · 3.596 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    23.954

    Standard 4x22 - Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt | Killing Your Number

    Achtung: RTL hat das Ende dieser Episode geschnitten und dafür die ersten Minuten 4x23 - Ein letzter Schritt zur Freiheit am Ende dieser Episode eingefügt. Die vorliegende Episodenbeschreibung richtet sich nach der US-Ausstrahlung.

    ================================================== =============================

    Der Anschlag auf Christina ist missglückt. Michael erhält ein unschlagbares Angebot für Scylla - weiss aber nicht, wie glaubwürdig es ist. Und T-Bag will Sucre in die Falle locken, um seine eigene Haut retten.

    Mahone ruft mit schlechten Neuigkeiten an: Die Bombe, die Christina hätte töten sollen, ist nicht explodiert. Michael fordert ihn auf, den Sprengsatz manuell zu zünden, doch Mahone gelingt dies nicht rechtzeitig. Im Durcheinander gelingt es Mahone, mit Lincoln zu entkommen. Momente später geht die Bombe hoch.

    General Krantz will T-Bag für sein Versagen bestrafen, als ein Telefon klingelt. Es stellt sich als jenes von Sara heraus, was T-Bag eine Möglichkeit eröffnet, seine Nützlichkeit unter Beweis zu stellen. Mit einem der Schergen des Generals begibt er sich zu einem Treffen mit dem Anrufer Sucre.

    Michael fasst den Beschluss, Scylla zu vernichten, da der General sowieso keine Gnade zeigen wird - da erreicht ihn ein Anruf von einem alten Bekannten. Es stellt sich heraus, dass die Vereinten Nationen an Scylla interessiert sind und Michael sowie seinen Gefährten Amnestie gewähren. Dazu steht aber einmal mehr eine Übergabe an, bei der Michael nicht weiss, ob er seinem Gegenüber trauen kann.

    Quelle: sf zwei

  2.  
    Anzeige
  3. #2

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    23.954

    Standard

    Kellerman will be back!

  4. #3

    Registriert seit
    05.05.2008
    Beiträge
    2.183

    Standard

    Hab ich auch schon von gehört. Eigentlich fand ich ihn und die Leistung des Schauspielers (kA, wie der heißt) immer gut, aber ihn da jetzt so in die Story reinzubringen, wird bestimmt so ein Desaster wie das Ccmeback von Westmoreland.

  5. #4

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    23.954

    Standard

    Nee, ich glaub das wird nur so ein Flash Forward um zu sehen, was aus ihm geworden ist.

    Guest Cast: Kathleen Quinlan as Christina Scofield; Rockmond Dunbar as Benjamin ‘C-Note’ Franklin; Leon Russom as General Jonathan Krantz/Pad Man; Ted King as Downey; Raphael Sbarge as Ralph Becker; William Mapother as Agent Chris Franco; Reno Wilson as Agent Wilson Wright; Danay Garcia as Sofia; Barbara Eve Harris as Felicia Lang; Jennifer Kern as Allison Hale; Andrew Borba as Dr. Peter Chaffin; Anthony Armatrading as Soloman Okella

  6. #5

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    23.954

    Standard

    Ich bin echt froh, dass sie das mit Michael durchgezogen haben. Find ich klasse.

    Nur das Ende von Mahone war ja reichlich daemlich.

  7. #6

    Registriert seit
    05.05.2008
    Beiträge
    2.183

    Standard

    Die letzte Szene war wohl die beste seit Staffel 2. Fand ich echt gut gemacht, war auch ziemlich traurig.
    Geil war aber, wie Self im Rollstuhl hing und die Schwester ihm den Mund abgewischt hat.

    Insgesamt in Ordnung. Das typische Hin und Her und am Ende war alles gut. Michael ist dann wohl kurze Zeit später an dieser Krankheit gestorben.

    Die Rückkehr von Sucre, Kellerman und C-Note fand ich nicht so toll, aber was soll's. Nun ist es endlich vorbei, zumindest fast. Die 2 letzten Folgen werde ich mir noch geben, dann hab ich mit der Serie endgültig abgeschlossen. Sogar die 1. Staffel würde ich mir im Moment nicht angucken.
    Echt kacke, was die daraus gemacht haben. Wäre hier die letzte Szene mal die letzte Szene der 1. Staffel gewesen...

    Zitat Zitat von ClaireB
    Nur das Ende von Mahone war ja reichlich daemlich.
    Irgendeinen Plot müssen sie ja für ihn haben.

  8. #7

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Folge war okay, Ende war genial und sehr ergreifend

    Keine Explosion am Anfang
    NIX, aber auch gar nix war klarer

    Sucre und C-Note "foltern" T-Bag. War irgendwie witzig, wie Sucre ihn anschreit

    Mahone wird im Krankenhaus verhaftet, weil ihn das FBI erkennt.
    Später wird auch noch Sucre verhaftet.
    Fand ich auch irgendwie witzig, weil die das große Bild nicht sehen konnten

    Krantz hat Sofia
    Heieieiei, das war ja wieder eine total bescheuerte Szene.
    Krantz wird verhaftet, war ja wohl klar, dass Michael ihn nicht erschießt.

    Sara erschießt ihre Schwiegermutter.
    Da ist nun auch Ruhe

    Naja, das war schon mehr oder weniger okay, PB-Season4-Standard halt.

    UN-Kellerman fand ich auch okay, auch wenn ichs irgendwie total bescheuert fand, dass sie den jetzt so aus dem Hut gezogen haben
    Last-Minute-Auftritt von C-Note hingegen war okay, den fand ich cool

    Die letzten 5 Minuten waren wie gesagt so ziemlich genial, brillanter Abschluss einer Serie, die in Season 1 und streckenweise Season 2 restlos begeisterte durch Spannung, Coolness und überraschenden Wendung, ab Season 3 aber dann der allergrößte Mist war.

    Mahone und die Agentin, deren Namen ich mir nie merken konnte
    Sucre und seine Tochter
    Krantz auf dem elektrischen Stuhl
    T-Bag wieder der Boss im Knast inkl. Hosentasche
    Das Ende, das irgendwie alle verdient haben
    Zitat Zitat von leo3000 Beitrag anzeigen
    Geil war aber, wie Self im Rollstuhl hing und die Schwester ihm den Mund abgewischt hat.
    Das fand ich irgendwie sehr traurig, so was hat nicht mal Self verdient

    Dass Michael gestorben ist ist schon sehr tragisch, aber für mich das beste Ende überhaupt, und ich bin auch froh, dass sie das durchgezogen haben.
    Hatte sogar eine leichte Träne im Auge, war schon sehr ergreifend


    .
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #8

    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    11

    Standard

    WOW - jetzt ist alles vorbei! 4 geniale Staffeln voller Spannung und überraschender Wendungen. Das muss ich erstmal verdauen. Ich fand ja alle 4 Staffeln total supergeil - weiß nicht warum hier viele auf die 4. Staffel schimpfen. Wenn alles nach dem genau gleiche Strickmuster wie inm der ersten Staffel gelaufen wäre, dann hätten sich auch viele beschwert, dass nix neues dazukommt.
    Ein paar Fragen sind noch offen:
    - Die wichtigste - was wollte die Company denn nun wirklich mit Scylla anfangen?
    - Ging es von Anfang an nur um Scylla? Hat also der Vater von Michael schon danach gesucht?
    - Welche Rolle spielte Whistler in dem Ganzen?
    - Warum steht auf dem Grabstein beim Sterbedatum 2005?

    Insgesamt betrachtet: Hätte die Company wie in 99,9% der Fälle einen Auftragskiller in der 2. Folge 1. Staffel in Fox River eingeschleust und Lincoln erschießen lassen, dann wäre zwar nur eine kurze Serie draus geworden, es hätte aber besser zur vorgehensweise der Company gepasst. Man bedenke, welcher Aufwand um die Ganze Steadman - Burrows - Geschichte von der Company betrieben wurde!


    .... tschüss erstmal!

  10. #9

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Zitat Zitat von Pistolpetede Beitrag anzeigen
    Ich fand ja alle 4 Staffeln total supergeil - weiß nicht warum hier viele auf die 4. Staffel schimpfen. Wenn alles nach dem genau gleiche Strickmuster wie inm der ersten Staffel gelaufen wäre, dann hätten sich auch viele beschwert, dass nix neues dazukommt.
    Am Anfang war ja die 4.Staffel noch gut, aber spätestens, als die Mutter auftaucht, wars schon extrem schlecht.
    und ja, es ist alles nach dem selben Strickmuster abgelaufen

    Zitat Zitat von Pistolpetede Beitrag anzeigen
    Insgesamt betrachtet: Hätte die Company wie in 99,9% der Fälle einen Auftragskiller in der 2. Folge 1. Staffel in Fox River eingeschleust und Lincoln erschießen lassen, dann wäre zwar nur eine kurze Serie draus geworden, es hätte aber besser zur vorgehensweise der Company gepasst. Man bedenke, welcher Aufwand um die Ganze Steadman - Burrows - Geschichte von der Company betrieben wurde!
    Tja, typisch PB. Bloß nicht allzu weit denken

  11. #10

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    23.954

    Standard

    Zitat Zitat von Pistolpetede Beitrag anzeigen
    WOW - jetzt ist alles vorbei! 4 geniale Staffeln voller Spannung und überraschender Wendungen. Das muss ich erstmal verdauen.
    Dann fehlen dir aber noch die letzten beiden Folgen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 6x02 - Veränderung | Change
    Von ClaireB im Forum Rescue Me - Staffel 6
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.12.2016, 00:52
  2. 4x22 - Schöne neue Welt (2) | Brave New World (2)
    Von ClaireB im Forum Fringe - Staffel 4
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.10.2012, 17:55
  3. Selbst ist die Braut
    Von Stampede im Forum Komödie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 23:51
  4. 1x12 - Tage der Veränderung | The Time Everything Changed
    Von dayzd im Forum New York Life - Staffel 1
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2007, 17:07
  5. 2x09 - Zu gut für diese Welt | Medium Is The Message
    Von NoRemorse im Forum Dark Angel - Staffel 2
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.10.2006, 18:07
 
 
Powered by vBulletin™
Copyright ©2017 vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.