Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

4x23 + 4x24 - Ein letzter Schritt zur Freiheit - Teil 1 + 2 | The Old Ball and Chain (Teil 1) + Free (Teil 2)

Erstellt von ClaireB, 12.05.2009, 17:07 Uhr · 7 Antworten · 2.792 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    23.954

    Standard 4x23 + 4x24 - Ein letzter Schritt zur Freiheit - Teil 1 + 2 | The Old Ball and Chain (Teil 1) + Free (Teil 2)

    Teil 1:
    Sara wurde wegen Mordes verurteilt. Da die Regierung an ihr ein Exempel statuieren will, wird sie für 25 Jahre hinter Gittern geschickt. Hoch schwanger und um ihr Leben bangend, muss Sara ein Bündnis mit einem alten Feind eingehen, um zu überleben.

    Quelle: RTL

    Teil 2:
    Michael bespricht mit seinen Gefährten den Plan, Sara zu befreien. Derweil ist Mahone innerlich zerrissen zwischen Loyalität und Verrat. Agent Wheatly will Michael stellen und erschiessen. Ein letztes Mal geht es um alles oder nichts.

    Quelle: RTL

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von sk8erfro

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    32

    Standard

    Ich muss sagen die Folge war echt mal wieder gut.
    Hat mich sehr an Staffel 1 erinnert.

    Bin ja gespannt wie sie jetzt Sarah aus dem Gefängnis bekommen.

  4. #3
    Benutzerbild von MPower

    Registriert seit
    18.11.2006
    Beiträge
    196

    Standard

    Zitat Zitat von sk8erfro Beitrag anzeigen
    Ich muss sagen die Folge war echt mal wieder gut.
    Hat mich sehr an Staffel 1 erinnert.

    Bin ja gespannt wie sie jetzt Sarah aus dem Gefängnis bekommen.

    da geb ich dir vollkommen recht. erinnerte alles an staffel 1 und die war ja bekanntlich der beste teil der serie.

    gut nachvollziehbar ist auch, dass das fbi alles dransetzt das michael kein ausbruchsversuch hinbekommt und ihn mit allen möglichen handlungen versucht zu stoppen.

    bin gespannt auf die letzte entscheidende folge.

    ist michael an seiner krankheit gestorben oder war es ein anderer grund ???

  5. #4
    Benutzerbild von MPower

    Registriert seit
    18.11.2006
    Beiträge
    196

    Standard

    ein wirklich gutes Ende der Serie. So wie man es nur von der ersten staffel erwarten konnte.

    scofield opfert sich für die hinterbliebenen weil es weiss das sein tod sowieso in nächster zeit zutreffen wird. die szenen zum schluss wirken für mich ein wenig überhastet, da hätte man sich echt mehr zeit lassen können.

    Aber trozdem ein gutes Ende einer tollen Serie, die in der ersten Staffel den Zuschauer mit Spannung überhäufte und danach leider nur selten ihre Qualität aufblitzen lies.

  6. #5
    Benutzerbild von Adrian Monk

    Registriert seit
    10.03.2006
    Beiträge
    8.515

    Standard

    Gute Folge, erinnert wirklich stark an Staffel 1. Nur das Michael halt dieses Mal draußen ist und nicht im Knast.
    Und mit dem FBI im Knacken dürfte das noch sehr interessant werden...

  7. #6
    Benutzerbild von Adrian Monk

    Registriert seit
    10.03.2006
    Beiträge
    8.515

    Standard

    Zitat Zitat von MPower Beitrag anzeigen
    Aber trozdem ein gutes Ende einer tollen Serie, die in der ersten Staffel den Zuschauer mit Spannung überhäufte und danach leider nur selten ihre Qualität aufblitzen lies.
    Dem schließ ich mich an. Das Ende hat mir jetzt auch richtig gut gefallen. Und T-Bag wurde von Michael schon wieder sauber verarscht

  8. #7
    Benutzerbild von Giuliana

    Registriert seit
    18.02.2007
    Beiträge
    3.709

    Standard

    Da RTL an den Folgen herum geschnitten hat, weiß ich nicht mehr so genau was in welche Folge gehört und packe jetzt einfach alles, was mir zum Ende noch einfällt, in diesen Thread, um niemanden zu spoilern.

    Zunächst mal finde ich es sehr traurig, dass Michael nun gestorben ist. Ich habe mehr als nur ein paar Tränchen vergossen
    Allerdings finde ich es auch unnötig, die Sache mit dem Tumor nocheinmal auszugraben und Michael den nahen Tod vor Augen zu halten, wenn das mit der OP von vor ein paar Episoden eigentlich schon erledigt war Ich hätte es viel dramatischer gefunden, wenn Michael mitten in der Befreiungsaktion von Sara gemerkt hätte, dass sein Plan nicht funktioniert und sich etwas neues spontanes häte einfallen lassen müssen, was schließlich zu seinem Tod führt.
    Aber gut, so war es eben nicht. Ich glaube PB ist die einzige Serie, bei der ich jedem anderen Seriencharakter eher den Tod gewünscht habe als demjenigen, den es am Schluss getroffen hat

    Die Szenen mit Sara im Knast fand ich eher mühsam, die haben sich gezogen wie Kaugummi. Aus einem Frauenknast eine spannende Serie zu machen, würde nicht funktionieren.

    Dass Mahone Michael an das FBI verpfeift war von Anfang an ausgeschlossen. Von daher war dieses kleine Hin und Her eher unspannend.

    Bleibt noch zu sagen, dass diese Staffel nur ansatzweise so spannend war wie die erste oder zweite. Eigentlich ja auch nur bis zu dem Zeitpunkt, als sich Self als Verräter herausstellt. Danach gings nur noch bergab und unterirdisch weiter. Schade, was aus einer anfänglich so tollen Serie geworden ist

  9. #8
    Benutzerbild von Schoko-Erdbeere

    Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    9.988

    Standard

    Also ganz ehrlich, ich finde man hätte es bei 4x22 belassen sollen. Ich meine klar, die Doppelfolge war nicht schlecht. Noch einmal ein Ausbruch, auch wenn der in keinem Vergleich zu Season 1 steht, noch einmal die Crew in Aktion, T-Bag, der General und Gretchen im Knast... interessant und teilweise auch spannend, aber ich fand das Ende dieser Doppelfolge irgendwie total beknackt. Dann doch lieber die gewisse Ungewissheit aus 4x22, aus der ja nicht hervorging, warum Michael gestorben ist. Der Großteil, incl. mir, dachte natürlich er sei auf Grund seiner Krankheit gestorben, doch nun wurden wir eines besseren belehrt.

    Sara und Michael heiraten. Auf der anschließenden Hochzeitsfeier wird Sara dann wegen des Mordes an Christina festgenommen, und landet im Knast. Übrigens genau dort, wo sich auch Gretchen befand. Ein Frauenknast, wobei man sagen muss, dass das Gefängnis in 2 Bereiche unterteilt war. Eben Frauen- und Männer. Und wer saß im Männerteil? Genau, T-Bag und der General. Na ja, also ich hab ja schon gedacht, dass Michaels Plan wieder solche Ausmaße annimmt, dass er am Ende nicht nur Sara rausschaffen muss, sondern auch Gretchen, T-Bag, und womöglich noch den General. Und eventuell diverse andere Leute wie z.B. Saras so genannte Familie. Aber das Thema mit diesen durchgeknallten Tanten hatte sich dann ja recht flott erledigt. Und das Thema General sowieso, da der nämlich den Auftrag gab, Sara zu töten - koste es was es wolle. Michael blieb also keine Zeit. Er musste Handeln, und das so schnell wie möglich. Andernfalls wären Sara und das Baby da vermutlich nicht heil rausgekommen. Sucre und Linc waren natürlich auch wieder dabei, ebenso wie Mahone, der allerdings mit sich selbst rang. Im Knast herrschten höchste Sicherheitsvorkehrungen, weil alle auf einen möglichen Ausbruchsversuch gefasst waren. Ich meine hey, da hätte ich als Gefängniswärter auch schiss, würde ich wissen, dass die Frau des wohl berühmtesten Knastausbrechers im Knast sitzt Aber zurück zu Mahone. Der bekam ein Angebot, dass ihn schon sehr interessierte. Wenn er Michael und Co. ans Messer liefert, dann erhält er seinen Posten beim FBI zurück. Ja, und es sah ein paar Mal wirklich so aus, als würde Mahone schwach werden. Doch wer das Ende von 4x22 kennt, der kann eigentlich nicht ernsthaft daran geglaubt haben, dass Mahone Michael hochgehen lässt. Das Gegenteil war der Fall, denn Mahone war es, der Michael sogar noch Tipps gab. Na ja, also lange Rede kurzer Sinn: Sara verbündete sich mit Gretchen, die dann hätte mit Sara fliehen können. Doch Gretchen flog auf, und sie verriet Sara nicht. Wow, feiner Zug von Gretchen, die wohl doch sowas wie Muttergefühle in sich trägt. Michael und Sara also vereint, doch nun mussten sie irgendwie durch die Knastkapelle einen unterirdischen Tunnel erreichen, dessen Tür allerdings nicht zu knacken war. Und das bedeutete letztlich Michaels Tod. Um Sara und seinem ungeborenen Baby die Freiheit zu schenken, opferte Michael sich (man erfuhr ja im Nachhinein, dass sein Krebs zurückgekehrt war, und er in absehbarer Zeit ohnehin gestorben wäre), indem er sich quasi als menschliche Stromleitung benutzte. Sara konnte die Tür aufmachen und entkommen, Michael blieb zurück.... und genau das, diese Szene, ziemlich zum Schluss, und alles was danach noch kam, hat mir überhaupt nicht gefallen. Viel zu unemotional. Und der Abschied zwischen Michael und Sara war in meinen Augen ein Witz. Ich weiß nicht, aber dann doch lieber die Ungewissheit aus 4x22. Im Nachhinein denke ich mir, dass ich mir diese letzte Doppelfolge lieber nicht angeschaut hätte

    Die geilste Szene war die, als T-Bag merkt, dass Scofield & Co. ihn mal wieder verarscht haben Seine Schofield-Schreie aus dem Bunker hatten schon einen gewissen Reiz

Ähnliche Themen

  1. 6x10 - Geheime Mission auf Celtris drei - Teil 1 | Chain Of Command - Part 1
    Von Schlafmütze im Forum Star Trek: The Next Generation - Staffel 6
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 06:58
  2. 6x11 - Geheime Mission auf Celtris drei - Teil 2 | Chain Of Command - Part 2
    Von Schlafmütze im Forum Star Trek: The Next Generation - Staffel 6
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 22:01
  3. 4x24 - Die Fernsehshow - Teil 2 | The Pilot - Part 2
    Von Schoko-Erdbeere im Forum Seinfeld - Staffel 4
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 20:05
  4. 4x23 - Die Fernsehshow - Teil 1 | The Pilot - Part 1
    Von Schoko-Erdbeere im Forum Seinfeld - Staffel 4
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 19:36
  5. 4x16 + 4x17 - Freiheit (Teil 1 & 2) | Freedom (Part 1 & 2)
    Von Tryxie im Forum Grey's Anatomy - Staffel 4
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.02.2009, 16:28
 
 
Powered by vBulletin™
Copyright ©2017 vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.