Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 39

1x03 - Der Tag der Haftbefehle | The Spread

Erstellt von dayzd, 20.04.2007, 21:49 Uhr · 38 Antworten · 2.274 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    27.916

    Standard 1x03 - Der Tag der Haftbefehle | The Spread

    Bei einer von Captain Aceveda angeordneten Großrazzia geht Mackey versehentlich der Basketballstar Derrick Tripp ins Netz. Vic sieht darin die Chance, nebenbei etwas Geld zu verdienen und lässt sicher stellen, dass Tripp sein Spiel verpasst ... Indes sucht Dutch nach dem Vergewaltiger der Prostituierten Connie. Der Verdacht fällt auf einen gewissen Richard Greeley: Es stellt sich heraus, dass er systematisch Frauen vergewaltigt, um so für eigenen Nachwuchs zu sorgen.

    Quelle: Puls 4

  2.  
    Anzeige
  3. #2

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Gute Folge, zweigeteilte Handlungen, die eine war extrem lustig, die andere extrem pervers

    Conny wird (beinahe? das kam nicht so richtig raus, oder?) vergewaltigt, und Dutchboy tippt schon wieder auf einen Serienmörderfall
    Sie finden dann diesen Typen, der sein Sperma im Kühlschrank lagert
    Na der hatte ja voll den Dachschaden mit seinem Befruchtungstick, das war vielleicht ein perverses Schwein

    Acaveda bietet Danny eine Beförderung an und Dutch bietet sich gleich für Nachhilfestunden an....mal schaun, was da noch kommt.....

    Dem Strike Team geht bei einer Razzia ein Basketballstar ins Netz und sie wittern die große Chance, durch Wetten was dazu verdienen.
    Das war ja eine total lustige Idee, wie sie ihr Faustpfand festhalten.
    Da holen sie sich erst einmal Autogramme, finden heraus, dass er statt 15 Millionen nach Abzügen nur 6 Millionen verdienen und schleusen auch noch seine blonde weiße Sexbomben-Freundin zu einer kurzen Nummer ein
    Total komisch und sehr unterhaltsam
    Nur Shane tickt etwas aus und legt sich mit dem an....ich schätze mal wegen Neid und Eifersucht
    Echt total lustig, mich würde mal interessieren, wieviel sie bei dieser Aktion gewonnen haben

    Julien ist höchstwahrscheinlich schwul, denn er bandelt mit diesem Latino an

    Gute Folge, sehr unterhaltsam

  4. #3
    Benutzerbild von Adrian Monk

    Registriert seit
    10.03.2006
    Beiträge
    8.515

    Standard

    Die Aktion mit dem Basketballspieler war ja einfach nur klasse, und Vic tut das natürlich nicht des Geldes wegen, sondern damit die LA Lakers die kompletten Playoffs Heimrecht haben

    Der andere Fall war wirklich pervers, vor allem das ganze Sperma im Kühlschrank

  5. #4
    Landjunge

    Standard

    Das geilste an der Folge war: "Ich geh jetzt da rein!" "Ich geh jetzt da rüber"

  6. #5

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    23.954

    Standard

    Die Folge fand ich wieder extrem langweilig.
    Es gab zwar ein paar lustige Szenen, doch das war auch schon alles. Keine Spannung, nix.

    Also ein paar Folgen werd ich noch gucken, und wenn es bis dahin nicht besser wird.

  7. #6

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Original von ClaireB
    Die Folge fand ich wieder extrem langweilig.
    Es gab zwar ein paar lustige Szenen, doch das war auch schon alles. Keine Spannung, nix.
    Also ein paar Folgen werd ich noch gucken, und wenn es bis dahin nicht besser wird.
    Und wieder geht einer dahin
    Schade
    Also entweder erkennt keiner wie genial die Serie ist oder aber ich hab einen merkwürdigen Geschmack
    Naja, was solls.
    Ich kann ja wieder mal nur sagen, dass die erste Staffel Anlauf"schwierigkeiten" hat, die sich dann mit Aufnahme eines roten Fadens in Folge 5 oder 6 langsam legen oder dass sie diese besondere dramatische Dynamik zwischen den Figuren erst noch entwickelt, aber ich lass es lieber.
    Würde mich freuen, wennst bis "Dragonchasers" (1x10) kommst, und wenn die die Serie dann immer noch nicht zusagt......

  8. #7
    Comfortably Numb

    Standard

    Die bekannte Prostituierte von Vic wird von einem Freier fast vergewaltigt und mit einem Messer verletzt. Das ist harter Tobak, finde ich aber gut wie es thematisiert wird, L.A. ist halt ein hartes Pflaster. Da bin ich wieder total auf der Seite von Vic und dafür kriegt er auch viele Pluspunkte, das macht ihn sympathisch. Er gibt den Fall an seinen sympathischen Kollegen Dutch weiter, der sich um den Fall Connie kümmert. Leider ist der Übergriff auf sie keinesfalls ein Einzelfall, traurig so was. Der Täter ist schnell gefunden, gruselig was er da in Gläsern im Kühlschrank einfriert – Mayonnaise war es nicht, so viel steht fest. Das Verhör war noch ganz nett, Dutch glaubt er könnte den Spinner aus der Reserve locken, er versteht seinen Job als „Closer.“ Der Typ hat also einen Hirntumor. Irgendwie gruselig wie er sich so leicht von Claudette verführen lässt, die ihn offensichtlich verarscht. Dass er der Täter ist war schon von Anfang an klar, da Connie keinen Grund hat Vic anzulügen. An Ende schmeißt Vic den Star irgendwo in einem dunklen Viertel auf die Straße.

    Daneben müssen die Cops offene Haftbefehle ausführen, also Verdächtige einsammeln. Bei einer Razzia schnappt Vic’s Team einen bekannten Basketballer, der mit einer Waffe erwischt wird und somit sein Auswärtsspiel nicht erleben wird. Shane will gleich mal mächtig Kohle auf die Lakers setzen – nicht schlecht. Der Star Derrick darf gleich mal einige Basketbälle unterschreiben, man tut was man kann, immerhin ist das alles ein bisschen Finderlohn wert – oder Geheimhaltungsgeld. Einen heißen blonden Feger schleppt er dann ab. Shane hat sich ja ganz schön provozieren lassen bzw. verhielt sich aggressiv arschig gü. Derrick. Nett war noch, wie Vic seinem Boss Aceveda mehrfacht ins Gesicht lächelt, als der ihn nach dem verschwundenen Sportstar fragt. Auch wenn Shane sich arrogant und aggressiv verhält, fand ich es gut, ihm geht der Tod des Cops immer noch nah („we killed a cop“), letzte Folge das Verhör, welches ihn an den Rand des Geständnisses brachte und nun sein ungezügeltes Temperament – Aceveda hatte durchaus Recht, er scheint mir wirklich die Schwachstelle der Truppe zu sein, wenn einer Mist baut dann tippe ich zuerst auf Shane.

    Heftig war hingegen der Typ, der glaubte das Baby würde brennen und ins Wasser sprang, Vic rettet das Kind zum Glück. Sonst war der Einsatz von Newbie und vielleicht schwulem Jesus Freak mit Ausbildnerin Danny noch ganz nett, sie erhält von Aceveda die Chance Sergeant zu werden, Dutch soll ihr beim Test lernen helfen, gefällt mir. Auch bei Vic tat sich was, sein Sohn Matthew liegt in der Schule zurück, hat sehr wahrscheinlich eine Krankheit. Kein leichter Tobak für den coolen Muskelprotz Vic.


    Fazit: Leider war diese Folge zu harmlos, es tat sich zu wenig. Der gekidnappte Basketball Star war solide, etwas besser die Geschichte um Connie, aber nicht viel. Sonst aber zu wenig, da erwarte ich mir wieder mehr Tempo, man ging kaum auf Vic ein und erfuhrt praktisch nichts Neues von den einzelnen Charakteren. 3,5/5.

  9. #8
    Benutzerbild von Roland Deschain

    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    23.943

    Standard

    An das Intro muss ich mich noch gewöhnen, aber so beginnt die Folge recht entspannt und wird sozusagen eingeläutet. Nach ein paar Minuten gibt es dann ja etwas Fetzigeres (mit einem Hauch Jungle) mit dem The Shield Schriftzug.
    Was kann hier noch rein, was keinen eigenen Abschnitt verdient hat? Julien scheint schwul zu sein, interessiert mich noch nicht. Mal schauen, ob das überhaupt eine Rolle spielen wird... btw war die Frau aus der letzten Folge wohl noch gut genug.

    Connie wurde fast vergewaltigt, dazu noch schlimm verletzt. Da wird Vic sicher ein besonderes Auge drauf werfen und dem Übeltäter weh tun. Dutch kümmert sich um den Fall, der Typ scheint nett und sympathisch zu sein. Was sie dann bei dem Täter im Kühlschrank gefunden haben und warum der nackt auf dem Sofa saß - na ja, auch Leonard und Sheldon waren im Piloten dort ein bisschen Geld verdienen.
    Connie will natürlich, dass der Typ auch leidet, aber Vic stellt sich dagegen. Finde ich etwas merkwürdig, hätte eigentlich gedacht, dass er für seine "Freunde" auch zuschlägt. William hat also einen Hirntumor, spart sein Sperma auf, damit auch die weiteren Generationen seine Gene haben. Auf Claudettes verführerische Tätigkeiten fällt er sofort rein und versucht sich an ihr - vergebens. Aber warum schaute Connie so verängstigt zu den Gefangenen rüber?

    Bei einer Razzia läuft dem Strike Team ein bekannter Basketballstar in die Arme, den sie festhalten und somit Geld verdienen wollen, weil sie auf die Lakers setzen. Der Typ muss Bälle unterschreiben und - wie wir herausfinden - verdient der arme nur sechs anstatt der eigentlich 15 Millionen, die auf dem Papier stehen. Die Welt ist so unfair. Wer war denn die schöne Blondheit, die er sich bestellt hatte? Die hatte echt was zu bieten.
    Shane ist eifersüchtig, Derrick reizt ihn, allerdings kann sich Shane zurückhalten und darüber schmunzeln. Die beiden haben ihren Spaß, Shane scheint das immer noch zu stören. Shane lässt sich provozieren und geht auf den Typen los. Er hat sich bei mir noch nicht bewiesen. Kommt komisch rüber, etwas seltsam, keine Ahnung. Er fesselt ihn auch noch, richtet seine Pistole auf ihn. "We killed a cop." Anscheinend hatte Vic spontan entschieden, Terry zu töten, beziehungsweise hatte als Einziger irgendetwas gegen ihn (in der Hand). Seinen Kollegen nimmt es mit, verständlich, trotzdem muss er sich nicht so provozieren lassen. Vic wirft den Typen irgendwo hinaus, soll mir egal sein.

    Wie krank war denn der Typ, der sich mit dem Baby ins Wasser warf, weil er dachte, es brennt? Vic spielte den Helden, gut so. Kinder töten darf man nicht gleich nach drei Folgen.
    Seine Frau und Matthew (Ja klar, jetzt fällt's dir auch wieder ein, Stampede. ) besuchen ihn bei der Arbeit, schön. Das Ende war dann aber hart. Leider war Vics Sohn weit hinter den anderen Kindern in der Schule zurück, hatte anscheinend eine Krankheit.

    Fazit: Schwächere Folge, viel zum roten Faden wurde nicht beigetragen. Die Fälle waren nur teilweise unterhaltsam und sehenswert. 3,5/5 Nicht wirklich schlecht, geht aber mehr; außerdem bin ich nicht gut drauf...

  10. #9
    Comfortably Numb

    Standard

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    An das Intro muss ich mich noch gewöhnen, aber so beginnt die Folge recht entspannt und wird sozusagen eingeläutet. Nach ein paar Minuten gibt es dann ja etwas Fetzigeres (mit einem Hauch Jungle) mit dem The Shield Schriftzug.
    Der Folgenanfang an sich ist schon cool, wie immer der Bildschirm schwarz wird und die Credits laufen. Das Themen hingegen ist naja, das stimmt. Hätte man besser machen können.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Was kann hier noch rein, was keinen eigenen Abschnitt verdient hat? Julien scheint schwul zu sein, interessiert mich noch nicht. Mal schauen, ob das überhaupt eine Rolle spielen wird... btw war die Frau aus der letzten Folge wohl noch gut genug.
    Julien, ob ich mir das merken kann? Ne, mich hat's auch nicht interessiert, deshalb auch nicht erwähnenswert. Er ist als Azubi wahrlich nicht schlecht, aber sowas?

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Connie wurde fast vergewaltigt, dazu noch schlimm verletzt. Da wird Vic sicher ein besonderes Auge drauf werfen und dem Übeltäter weh tun.
    Leider konnte er nicht so wie er wollte, manchmal muss er sich an die Vorschriften halten.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Was sie dann bei dem Täter im Kühlschrank gefunden haben und warum der nackt auf dem Sofa saß - na ja, auch Leonard und Sheldon waren im Piloten dort ein bisschen Geld verdienen.
    "We masturbate for money."

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Wer war denn die schöne Blondheit, die er sich bestellt hatte? Die hatte echt was zu bieten.
    Ich hab da gleich mal nachgeschaut. "The Shield - Gesetz der Gewalt" The Spread (TV episode 2002) - IMDb

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Shane lässt sich provozieren und geht auf den Typen los. Er hat sich bei mir noch nicht bewiesen. Kommt komisch rüber, etwas seltsam, keine Ahnung.
    Ja, wirklich mögen tu ich ihn noch nicht. Er ist irre und dass er so abgeht ist auch naja, macht ihn zwar interessant, aber weniger sympathisch, eher arrogant.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Er fesselt ihn auch noch, richtet seine Pistole auf ihn. "We killed a cop." Anscheinend hatte Vic spontan entschieden, Terry zu töten, beziehungsweise hatte als Einziger irgendetwas gegen ihn (in der Hand). Seinen Kollegen nimmt es mit, verständlich, trotzdem muss er sich nicht so provozieren lassen. Vic wirft den Typen irgendwo hinaus, soll mir egal sein.
    Er wurde ja von Aceveda als Schwachstelle bezeichnet, das hat sich bewiesen, der Rest hat wohl kaum Schuldgefühle. Vic sollte da mal ein Auge auf ihn werfen und mit ihm reden, wenn er noch mal so austickt könnte das ein Problem für die Truppe sein.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Seine Frau und Matthew (Ja klar, jetzt fällt's dir auch wieder ein, Stampede. ) besuchen ihn bei der Arbeit, schön. Das Ende war dann aber hart. Leider war Vics Sohn weit hinter den anderen Kindern in der Schule zurück, hatte anscheinend eine Krankheit.
    Yeah, wir wissen was was Stampede nicht weiß. Das mit dem Kind ist hart, aber gut, weil es Vic noch besser macht, er ist mehrdimensional und gefühlsmäßig langsam nicht mehr einzuschätzen. Traurig isses natürlich.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Fazit: Schwächere Folge, viel zum roten Faden wurde nicht beigetragen. Die Fälle waren nur teilweise unterhaltsam und sehenswert. 3,5/5 Nicht wirklich schlecht, geht aber mehr; außerdem bin ich nicht gut drauf...
    Einerseits bei Folge 3 nicht weiter tragisch, aber dann schon eine Vollbremsung, hätte ich nicht so erwartet. Naja, wir sind noch am Anfang einer hoffentlich langen Reise, sollte doch wieder aufwärts gehen. Ich war gut drauf bzw. normal aber dennoch war die Folge mäßig.

  11. #10
    Benutzerbild von Roland Deschain

    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    23.943

    Standard

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Das ist harter Tobak, finde ich aber gut wie es thematisiert wird, L.A. ist halt ein hartes Pflaster.
    Sonst wäre es ja auch langweilig und das Strike Team - und somit auch wir - hätten halb so wenig Spaß an der Sache.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Das Verhör war noch ganz nett, Dutch glaubt er könnte den Spinner aus der Reserve locken, er versteht seinen Job als „Closer.“
    Dutch ist aber auch ein Newbie, oder? Wird von seinen Kollegen noch verarscht, glaubt er, man könnte jeden klein kriegen... und mit Danny hatte es auch noch nicht geklappt. Er scheint mir zwar selbstsicher, aber doch irgendwie verängstigt.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    An Ende schmeißt Vic den Star irgendwo in einem dunklen Viertel auf die Straße.
    Den Weg wird er sicher nach Hause finden, denn einer von den Fand wird ihn gerne nach Hause bringen wollen.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Shane hat sich ja ganz schön provozieren lassen bzw. verhielt sich aggressiv arschig gü. Derrick.
    Arschig gü? Im ersten Moment habe ich gedacht, du redest türkisch, aber ich habe jetzt kapiert, was gü. heißt. Hast recht, macht ihn unsympathisch und schon fast unberechenbar, wenn er wegen eines solchen eher kleinen Vorfalls so aggressiv wird.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Aceveda hatte durchaus Recht, er scheint mir wirklich die Schwachstelle der Truppe zu sein, wenn einer Mist baut dann tippe ich zuerst auf Shane.
    Ich auch. Aber dafür kennen wir Ronne und den anderen Typen, dessen Name mir gerade nicht einfällt, noch nicht. Ja eigentlich gar nicht, denn so wirklich vorgekommen sind die noch nicht.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Fazit: Leider war diese Folge zu harmlos, es tat sich zu wenig. 3,5/5.
    COTW gehört dazu, nur leider bin ich eben kein Fan davon. Bringt man nebenbei den roten Faden mit ein, könnte das echt was werden.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    An das Intro muss ich mich noch gewöhnen, aber so beginnt die Folge recht entspannt und wird sozusagen eingeläutet. Nach ein paar Minuten gibt es dann ja etwas Fetzigeres (mit einem Hauch Jungle) mit dem The Shield Schriftzug.
    Der Folgenanfang an sich ist schon cool, wie immer der Bildschirm schwarz wird und die Credits laufen. Das Themen hingegen ist naja, das stimmt. Hätte man besser machen können.
    Es passt und ist gewöhnungsbedürftig, aber ich bin da guter Dinge.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Wer war denn die schöne Blondheit, die er sich bestellt hatte? Die hatte echt was zu bieten.
    Ich hab da gleich mal nachgeschaut. "The Shield - Gesetz der Gewalt" The Spread (TV episode 2002) - IMDb
    Ich auch.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Shane lässt sich provozieren und geht auf den Typen los. Er hat sich bei mir noch nicht bewiesen. Kommt komisch rüber, etwas seltsam, keine Ahnung.
    Ja, wirklich mögen tu ich ihn noch nicht. Er ist irre und dass er so abgeht ist auch naja, macht ihn zwar interessant, aber weniger sympathisch, eher arrogant.
    Arrogant würde ich das nicht nennen. Vielleicht er im Moment einfach etwas aufgedreht, weil ihm der Mord an Terry noch so im Magen liegt. Seine anderen Kollegen scheint das nicht so mitzunehmen.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Er wurde ja von Aceveda als Schwachstelle bezeichnet, das hat sich bewiesen, der Rest hat wohl kaum Schuldgefühle. Vic sollte da mal ein Auge auf ihn werfen und mit ihm reden, wenn er noch mal so austickt könnte das ein Problem für die Truppe sein.
    Genau und immer kann Vic nicht auf Shane aufpassen. Entweder der fängt sich und wird damit fertig, oder es könnte böse werden für Vic und das Team.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Einerseits bei Folge 3 nicht weiter tragisch, aber dann schon eine Vollbremsung, hätte ich nicht so erwartet. Naja, wir sind noch am Anfang einer hoffentlich langen Reise, sollte doch wieder aufwärts gehen. Ich war gut drauf bzw. normal aber dennoch war die Folge mäßig.
    Ich find's okay. Zumal Stampede hier ab Folge 5 oder 6 einen roten Faden verspricht, da habe ich Hoffnung, dass wir zu eingefleischten The Shield Fans werden.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 5x25 - Bettgeschichten | Bed Spread
    Von Buffyfighter im Forum King of Queens - Staffel 5
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.2012, 12:39
  2. 8x13 - Die traurige Wahrheit | Spread Your Wings
    Von Westheim im Forum Die wilden Siebziger! - Staffel 8
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 15:42
  3. 1x03 - Jal | Jal
    Von dayzd im Forum Skins - Staffel 1
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 22:02
  4. 1x03 - Wie Du mir, so ich Dir | Poison Ivy
    Von Randy Taylor im Forum Gossip Girl - Staffel 1
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2009, 22:14
  5. 1x03 - Tag 1: 2.00 Uhr - 3.00 Uhr | 2 AM - 3 AM
    Von diluz im Forum 24 - Staffel 1
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.12.2008, 16:04
 
 
Powered by vBulletin™
Copyright ©2017 vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.