Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

1x12 - Zwei Tage des Blutes | Two Days Of Blood (1)

Erstellt von dayzd, 20.04.2007, 21:58 Uhr · 23 Antworten · 1.806 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    27.916

    Standard 1x12 - Zwei Tage des Blutes | Two Days Of Blood (1)

    Gilroy steckt in Schwierigkeiten: Er hat einen Mann überfahren und Fahrerflucht begangen. Jetzt soll Mackey ihm aus der Patsche helfen. Mackeys Zweifel an Gilroys Geschichte werden bestätigt, als dieser den einzigen Augenzeugen kaltblütig erschießt und Mackey mit seinem Wissen über Terry Crowleys Tod erpreßt. Indes hat Dutch herausgefunden, daß die Geliebte von Gilroy dubiose Immobiliengeschäfte betreibt. Gilroy, mittlerweile schwer unter Druck, bedroht Mackeys Familie ...

    Quelle: Puls 4

  2.  
    Anzeige
  3. #2

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Gilroy hat einen Jungen überfahren und bittet Vic um Hilfe.
    Als sie dessen Kumpel verhören und Vic ihn schon soweit hat, dass der den Mund hält erschiesst ihn Gilroy
    Boah, das war sehr krass und heftig.
    Und Gilroy erpresst Vic auch noch mit Terrys Tod
    Heftig, Vic gegen seinen Vorgesetzten, der völlig die Kontrolle verloren hat. Und dann muss er auch noch gegen Dutch kämpfen, der in diesem Fahrerfluchtfall ermittelt.
    Beste Szene hierbei als Dutch den einen Italo verhört, der sich zuvor mit Vic angelegt hat.
    Huiuiuiui, da wär fast alles aufgeflogen, Vic standen schon die Schweißperlen auf der Stirn
    Aber ein paar Drohungen und die Sache war aus der Welt

    Was ich so geil fand, dass die eigensinnige kriminelle tat eines Mannes, nämlich Gilroys Immobilienbetrug, zur Folge hatte, dass es zu extremen Krawallen und Unuhen kam, denn Gilroy hat absichtlich zu wenig Einheiten für ein bestimmtes Gebiet eingeteilt, so dass es zu den Ausschreitungen kam. Und der Gipfel ist, dass er Acaveda die Schuld dafür gibt
    Boah, also Gilroy ist ein Schweinehund sondersgleichen, der zieht da Register der übelsten Sorte.
    Am Ende bedroht er sogar noch Vics Familie, der Sauhund
    Krasse Entwicklung und Eskalation der Ereignisse. Teil 1 der Finalfolge war hochbrisant und sehr spannend, Gilroy wird zum Hassbild Nummer 1

    Ja, eine sehr lustige Nebenhandlung gabs noch, nämlich dass Shane sich undercover als Hahnenkampfexperte ausgibt, um zusammen mit einem Kopfgeldjäger einen Waffenhändler zu schnappen und natürlich um die Belohnung zu kassieren.
    25000 Dollar springen dabei für ihn, Lem und Vic dabei raus und die Erkenntnis für Shane, dass Hähne doch liebenswerte Kreaturen sind.
    War sehr lustig und cool gemacht

    Julian will sich derweil einer sexuellen Neuorientierung unterziehen, ein Projekt der Kirche.......ohne Kommentar

  4. #3

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    23.954

    Standard

    Hoehepunkt der Folge war eindeutig Shane.
    Erst macht er sich ueber die Haehne lustig und spaeter weint er dann sogar, als sein Hahn stirbt.

    Boah, ist Gilroy ein Arsch. Wegen all seinem Quatsch gibt es nun auch noch aufstaendige Schwarze. Na das hat ja gerade noch gefehlt...

    Auf zum Finale.

  5. #4
    Comfortably Numb

    Standard

    „Wishing your cock was that big?“ Vic halt. Äh, es ging um Hahnenkämpfe, ich weiß jetzt aber gar nicht so genau wieso das so lustig ist. Der Episodentitel verspricht mal wieder eine heftige, krasse Shield Folge – ich glaube da werden wir keine einfach 08/15 Gauner mehr aufgetischt bekommen. Gleich am Anfang eine Razzia, ein paar Latinos gehen hoch, ein guter Tag für Vic & Co. Und gleich noch das Angebot des Oberschurken, sich mit dem Namen eines gesuchten Waffendealers freizukaufen – Vic macht so was natürlich liebend gerne. Dann wird noch ein Latino niedergefahren, es wird sicher noch schlimmer. Und was die Krönung: Ein fetter Finderlohn für den Waffendealer als auch der Fluchtfahrer war ausgerechnet Gilroy, der demütig zu Vic kommt. Hehe, das wird der ausnützen. „Can you help an old friend?“ Klingt gut!

    Und es kommt noch besser: Dutch u. Claudette sind an dem Fall dran, da aber nur ein Dealer starb hat Gilroy doch viel mehr eine gute Tat begangen, oder? „There was a passenger?“ Interessant. Dutch ist also heute Vic’s Gegner, wobei er nicht ahnt, warum sich Vic so für den Fall interessiert. HEFTIG aber auch zum Schreien war, wie Vic noch gerade dem Zeugen Jesus seine Nummer geben will und ihn Gilroy aus dem Nichts abknallt, YEAH! Echt scheiß Situation, natürlich kann Vic nicht motzen, er hat Jesus vor seinen Kollegas abgeführt, er hat selber viel Mist gebaut und Gilroy ihm oft geholfen. Klasse wie Dutch voll motiviert ist und schon verdammt viel weiß – Vic schwitzt sicher hinter seiner Glatze. Voll witzig wie Dutch dank eines Tricks kurz ins Verhörzimmer geht, dem Zeugen Angst macht und dann Dutch reinkommt – hihi. Vic ist nun auch dabei, wer ist hier Good Cop und wer Väry Bäd?

    Pazi ist der Dealer und ausgerechnet Shane will sich einschleusen, na das wird ein Spaß. Ich hoffe er überzeugt heute. Diese Hahnenkämpfe sind schon gemein, die armen Tiere werden da getötet. Witzig allerdings, wie sich Shane einen Kopfgeldjäger an Land zieht, der mit ihm 50/50 machen will, wenn er ihm Pazi ausliefert – da Cops kein Kopfgeld annehmen dürfen. I like the way Shane thinks. Lem war heute aber auch ein Spielverderber, ich fand’s trotz der Tierquälerei witzig wie Shane beim Hahnenkampf abgeht. Klasse auch der Kampf mit dem Dealer, wobei Shane schon so eine Flasche ist, er hätte den Typen gleich eine in die Fresse geben sollen, statt schwul mit dem Tuch im Gesicht rumzufuchteln. Hätte ins Auge gehen können, zum Glück reißt ihn Lem raus. Der Schlag mit dem Baseballschläger hingegen war männlich. Yeah. #devil# Lem hätte aber auch mal seine Fresse halten können, lieber einen Dealer verscherbeln, als dass er dann noch davon kommt. Ist doch super wenn er weg ist, da gönne ich lieber Shane 50 % vom Finderlohn als alles andere. Lem sieht das ja dann doch irgendwie ein.

    Und dann finden Aceveda, Danny und Claudette auch noch ein Blutbad in einem Haus vor, 2 Menschen übel zugerichtet, na Mahlzeit. Eine farbige Zeugin ist sauer, sie meint die Cops hätten eine Stunde gebraucht um aufzutauchen, finde ich gut, wie dieser Soziale- bzw. Rassenfaktor immer wieder eingebracht wird. Und eine farbige Politikerin oder so ähnlich namens Karen übt Druck auf Aceveda aus, hat man wirklich nichts getan wird man natürlich Probleme kriegen. Fand ich sehr interessant als auch bedenkenswert, wie die Cops erst viel zu spät zum Tatort kamen, eben weil sie wegen der Mordquote die gefährlichen Gegenden besonders absichern, dort die Quote senken, während sie anderswo in den weniger gefährlichen Gegenden nur geringfügig steigt, was letztendlich ein Gewinn ist bzw. eine klare Senkung der Gesamtverbrechen. Man hat eben nicht unendlich viele Cops für so viele Verbrechen wie wir sie in L.A. jede Folge erleben. Traurig aber wahr. Gilroy hat sich dann als Vollarsch erwiesen, als er Aceveda vorwirft an diesem Debakel Schuld zu sein, weil es seine Idee war. Arschloch! Oh, und dann macht er das alles auch nur, um in den gefährlichen Gegenden durch eben jene Frau billig die Grundstücke kaufen zu können. So ein verdammtes Arschloch. Ui und richtig fesselnd wie Gilroy dann bei Vic daheim steht – woah, da wird einer weinen, aber so richtig! Gefallen haben mir auch die Proteste der aufgeheizten Meute, die sauer wegen dem geleakten 911-Tape sind. Dass die Meute dann auch noch schießt und das Polizeiauto zerschlägt war die logische Konsequenz. Krawall und Remidemmi – aber so richtig, bin gespannt was da noch kommt! Gilroy taucht zwar unter, doch Vic evakuiert seine Familie – da wird noch ein Hammer folgen!

    Danny ist derweil wegen Julien in Sorge, ob der wirklich 100% dabei ist? Wenigstens traut er sich seinem Pastor an. Schon krass, wie der Reverent ernsthaft meint, Homosexualität wäre eine Krankheit wie Alkohol- oder Drogenmissbrauch. Meint er das Ernst? Ich finde das nicht haltbar, ich finde es 1000x weniger schlimm bzw. überhaupt nicht schlimm. Therapie lasse ich mir ja noch einreden, aber das? Fraglich auch, ob es richtig ist diese Gefühle die ja nicht ohne Grund vorhanden sind zu unterdrücken, nur um nicht schwul zu sein = normal zu sein. Schwierig das alles. Er geht also in Therapie.


    Fazit: Starke Folge, ich sage die beste der bisherigen Staffel. Spannend und abwechslungsreich ausgearbeitet, spannende als auch heftige Momente, da war viel Emotion drin, Gilroy hat wirklich überzeugt, genau wie Shane und Julien, Vic sowieso, aber auch Aceveda gefiel mir, weil er heute mal der gearschte war – genau wie Vic. Noch das Finale mit einem Knaller und dann steht Staffel 2 in 2 Monaten nicht mehr viel im Weg! Wenn die Serie öfters solche brisante Folgen bringt wird es eine dauerhafte Freundschaft mit uns. 4,5/5.

  6. #5
    Benutzerbild von Roland Deschain

    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    23.943

    Standard

    Das Strike Team nimmt wieder irgendeine Gang hoch, doch der Anführer bietet Vic Waffen an - und schon wird's wohl nicht auf dem Papierweg enden. Gilroy hat einen Menschen überfahren und - so dumm wie er ist - Fahrerflucht begangen. Okay, auf ihn wurde geschossen, aber als Gesetzeshüter macht man soetwas nicht. Aber vielleicht hat er schon da an Vic gedacht, der ihm hilft. Wäre möglich, schließlich hat er vorher hinter dem Strike Team immer aufgewischt. Und um möglichst nah an der Sache dran zu sein, "schleimt" sich Vic bei Dutch ein und hilft ihm beim Fall.
    Und wieder ist es kein schöner Fall, zudem David und Claudette gehen. Das sah ziemlich übel aus. Nebenbei - und das ist gut so - beschwert sich eine Schwarze, dass die Polizei über eine Stunde gebraucht hat um aufzutauchen. Nobody's perfect. Dutch ist im Fall schon wieder weiter, irgendwie tut er mit aber auch leid, dass er unwissend dazu beiträgt, dass Spuren verwischt werden, denn Vic wird sich schon was einfallen lassen. Wo ist eigentlich Ronnie? Lem und Shane dürfen mit dem Anführer sprechen und mit zu ihm nach Hause. Lustig der Konflikt zwischen Anti-Chicken Shane und Pro-Chicken Lem die Folge über.

    Vic schnappt sich den Zeugen. Hier zeigt sich auch, dass Vic nicht überall den Respekt und die Autorität ausstrahlt, was ihn so ausmacht. Angst hatten die anderen Mitglieder - okay, sie waren in der weiten Überzahl - nicht. Überraschend tötet Gilroy den Zeugen und hat somit einen weiteren Mord auf seinen Schultern. Vic will aussteigen, doch Gilroy weiß von Terry und erpresst ihn. Böse Zwickmühle, in der Vic da steckt. Gilroy hatte aber recht, dass Vic soetwas nicht zum ersten Mal gesehen beziehungsweise gemacht hat, das war echt clever von ihm.
    "Your cock's out" - und Shane schaut erst nach unten und nicht auf den Hahn. Und er verdient sich mit 'Frank' nebenbei noch 700$. Dutch hat eines der Mitglieder gefunden, verhört ihn, er könnte Vic identifizieren. Mit Juliens Hilfe schafft er es dann, dass der Junge erstmal nichts sagt. Aber ich kann Julien schon verstehen: Vic wird nächstes Mal wieder mit der 'Ich-verrate-dein-Geheimnis-nicht-und-du-hilfst-mir'-Sache kommen und er muss wieder helfen. Irgendwann wird es auch ihm zu viel.

    Shanes Hahn verliert, den Typen kann er ebenfalls nicht überwältigen, doch Lem kommt zur Hilfe. Allerdings verhält sich Shane wieder falsch, und Baseballschläger ist am heutigen Tage kein gutes Wort. 25k$ eingenommen, nichts für Ronnie. Gilroy manipuliert um aus der Sache rauszukommen; wie Vic kein Unschuldsengel, jedoch kommt er total unsympathisch rüber. Krass wird es, als er zu Vics Familie geht, das geht gar nicht klar. Jetzt werden Privatleben und Arbeit gemischt, das gefällt mir.
    Claudette und David kommen zu einer Meute, in der auch gleich geschossen wird und sie nur unter Schutz gehen können und Vic bringt seine Familie erstmal an einen sicheren Ort. Das könnte echt noch krachen zwischen Vic und Gilroy, wird sicher nicht leicht für Vic, ihn zu erschießen.

    Fazit: Wahrhaftig die beste Folge bisher, da hat echt so gut wie alles gepasst. Keine Langweilige, durchgehend interessant und eine Menge Zündstoff für das Finale. Wow, totally impressed. 4,5/5

  7. #6
    Comfortably Numb

    Standard

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Fazit: Wahrhaftig die beste Folge bisher, da hat echt so gut wie alles gepasst. Keine Langweilige, durchgehend interessant und eine Menge Zündstoff für das Finale. Wow, totally impressed. 4,5/5
    So macht das auch noch doppelt so viel Spaß, wenn der Sai meiner Meinung ist - auch wenn er meine Wertung schamlos kopiert. Endlich hat man es mal geschafft, auf quasi mehreren Ebenen für's Finale zu arbeiten, stimmt jetzt nicht ganz, aber man hat die Storylines so aufgebauscht, dass man eine tolle Doppelfolge für's erste Staffelfinale hinkriegen müsste.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Das Strike Team nimmt wieder irgendeine Gang hoch, doch der Anführer bietet Vic Waffen an - und schon wird's wohl nicht auf dem Papierweg enden.
    Das klingt so...nach Vic Mackey. Finde ich aber gar nicht so übel, denn hier geht es Vic ja in erster Linie darum den bösen und gefährlichen Waffenhändler zu beseitigen, da das aber auf legalem Wege lange dauern könnte oder gar chancenlos wäre, macht er auf dem anderen Weg - wie Dexter. Bei solchen Sachen bin ich ganz klar für Vic, solcher Abschaum darf einfach nicht frei handeln, natürlich ist es illegal, aber wo kämen wir denn hin, wenn sich die Cops IMMER an die Rechte halten würden, während die Bösewichte tun und lassen was sie wollen?

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Gilroy hat einen Menschen überfahren und - so dumm wie er ist - Fahrerflucht begangen. Okay, auf ihn wurde geschossen, aber als Gesetzeshüter macht man soetwas nicht. Aber vielleicht hat er schon da an Vic gedacht, der ihm hilft. Wäre möglich, schließlich hat er vorher hinter dem Strike Team immer aufgewischt. Und um möglichst nah an der Sache dran zu sein, "schleimt" sich Vic bei Dutch ein und hilft ihm beim Fall.
    Zum ersten Satz sage ich - trotz dem bekannten Ende: Fail! Dumm wie er ist? Ich denke er würde weit mehr Ärger kriegen, wenn er zugibt einen Dealer überfahren zu haben. Das ist nicht mit normaler Fahrerflucht zu vergleichen finde ich! Wobei er natürlich andere Gründe hatte besonders panisch zu reagieren. Genau, vielleicht hat er wirklich sofort Meister Propper im Sinn gehabt, der ihn da mal eben rausreißt, vielleicht war das alles aber auch irgendwie geplant bzw. er hat nur eine Show abgezogen, wobei das eher nicht stimmt, Gilroy hatte schon Angst. Und so geht es weiter, Vic muss dann bei Dutch einkaufen, der das nicht überreißt, aber das kann ich ihm wirklich nicht verübeln.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Und wieder ist es kein schöner Fall, zudem David und Claudette gehen. Das sah ziemlich übel aus. Nebenbei - und das ist gut so - beschwert sich eine Schwarze, dass die Polizei über eine Stunde gebraucht hat um aufzutauchen. Nobody's perfect.
    "Nobody's perfect?" Du bist echt einer, hätten sie das als Antwort gegeben. Sind eh nur Schwarze, nächstes Mal kommen wir wieder früher, tut uns leid, es waren 2 Cops im Krankenstand.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Vic schnappt sich den Zeugen. Hier zeigt sich auch, dass Vic nicht überall den Respekt und die Autorität ausstrahlt, was ihn so ausmacht. Angst hatten die anderen Mitglieder - okay, sie waren in der weiten Überzahl - nicht.
    Das war eine Starke Szene, wie er Jesus den Hesus schnappt, das war wirklich kritisch, erstmals hatte Vic wohl auch etwas Bammel - gut so! Er ist eben auch nicht The Thing. Dass Vic Grenzen hat ist gut, denn er scheint viele Sachen recht einfach (Kritiker könnten bei Bedarf sagen: zu einfach) lösen, das darf nicht sein, es muss glaubwürdig sein, da hatte ich schon in Season 2 von Dexter Probleme, wie leicht Dexter da immer wieder aus den kritischsten Situationen rauskam!

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Überraschend tötet Gilroy den Zeugen und hat somit einen weiteren Mord auf seinen Schultern. Vic will aussteigen, doch Gilroy weiß von Terry und erpresst ihn. Böse Zwickmühle, in der Vic da steckt. Gilroy hatte aber recht, dass Vic soetwas nicht zum ersten Mal gesehen beziehungsweise gemacht hat, das war echt clever von ihm.
    Ich war zwar nicht erschreckt, aber geschockt schon - und musste lachen, weil es a) krass war, b) unerwartet und c) natürlich ein Hammertwist war - eben weil Vic von seinem Boss festgenagelt wurde - wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein - da kann Vic natürlich nichts erwidern. Am Ende aber dann doch die Überschreitung der Familienlinie - und jetzt wird's übel!

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    "Your cock's out" - und Shane schaut erst nach unten und nicht auf den Hahn.
    Wie kann man sowas nur lustig finden?

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Mit Juliens Hilfe schafft er es dann, dass der Junge erstmal nichts sagt. Aber ich kann Julien schon verstehen: Vic wird nächstes Mal wieder mit der 'Ich-verrate-dein-Geheimnis-nicht-und-du-hilfst-mir'-Sache kommen und er muss wieder helfen. Irgendwann wird es auch ihm zu viel.
    Absolut! Hier war ich sogar auf der Seite von Julien, denn wie oft kommt Vic dann noch wegen Gefallen zu ihm? Ständig! Sich schleichend erpressend zu lassen muss er sich nicht gefallen zu lassen, vielleicht merkt Julien dadurch sogar, dass es besser ist sich zu outen - oder eben die Therapie zu machen. Deine Meinung dazu? Guckstu ein bisschen bei meinem Review.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Shanes Hahn verliert, den Typen kann er ebenfalls nicht überwältigen, doch Lem kommt zur Hilfe. Allerdings verhält sich Shane wieder falsch, und Baseballschläger ist am heutigen Tage kein gutes Wort.
    Wieso? War doch Shane eher Recht, dass er verlor, oder? Weil er sonst nicht so leicht an Pazi rangekommen wäre. Danke für die Baseballanspielung, ich musste herzhaft lachen - und bin wohl einer der ganz wenigen im Forum die wissen was du meinst. Wieso hat sich Shane falsch verhalten? Ich stand entgegen der letzten Folgen heute hinter ihm, er hat mir gefallen.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Das könnte echt noch krachen zwischen Vic und Gilroy, wird sicher nicht leicht für Vic, ihn zu erschießen.
    Mir isses egal, ob Vic ihn abknallt oder nicht, natürlich wären die Folgen mehr als spannend, nicht nur wie Vic das dann erklärt, sondern auch Aceveda wird dann toben und ermitteln und vor allem hat Vic dann niemanden mehr, der ihm den Kopf rettet - wobei er das vor der Folge auch nicht hatte.

  8. #7
    Benutzerbild von floppy

    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    7.233

    Standard

    Auftakt zum Staffelfinal zweiteiler und es ging ziemlich ab

    Gilroy bittet Vic um Hilfe, weil er einen Dealer überfahren hat. Krass, wie sich dann aber alles gewendet hat. Vic hilft ihm das alles zu vertuschen udn sie finden den Komplizen des Dealers und Gilroy bringt ihn einfach um, obwohl der Kooperieren wollte Das ging schonmal gar nicht, aber was dann kam war ja noch Krasser Gilroy hat die Polizei aus den einem Stadteil zurückgezogen, damit die Kriminalität hochgeht und die immobilienpreise sinken Er hat über seine Latino Freundin viele Immobilien gekauft und wollte dann die Polizeipräsenz wieder hochfahren um die Immobilien teuer zu verkaufen Als Vic das alles zu viel wird will er gegen Gilroy vorgehen, doch der war schneller und bedroht Vics Familie Das verspricht Hochspannung für's Staffelfinale!
    Der Doppelmord und der vergessene Notruf wird langsam zu einer Politischen Krise. Bei der Pressekonferenz brannte dann ganz schön die Luft und dann eskalierte es. Autos brennen, steine Fliegen.. Da ging's Heiß her.

    Shane beim Hahnenkampf
    Erst sieht er nur Fast-Food in den Tieren, doch dann gibt er den sogar einen Namen. Statt wie abgemacht diesen Waffenhändler festzunehmen übergibt er ihm einen Kopfgeldjäger und er Kriegt 25.000 $. Er Kriegt 10.000, lem kriegt 10.000 und Vic kriegt 5.000 weil vic einfach vic ist .

    Die kleine Nebenstory um julien war irgendwie Dumm.
    Der will sich nun so einen Kurs der Kirche unterziehen weil homosexualität ja eine Krankheit ist Viel Spass!

  9. #8

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Zitat Zitat von floppy Beitrag anzeigen
    Gilroy bittet Vic um Hilfe, weil er einen Dealer überfahren hat.
    Hatte der nicht ein Kind überfahren?

    Zitat Zitat von floppy Beitrag anzeigen
    Shane beim Hahnenkampf
    Erst sieht er nur Fast-Food in den Tieren, doch dann gibt er den sogar einen Namen. Statt wie abgemacht diesen Waffenhändler festzunehmen übergibt er ihm einen Kopfgeldjäger und er Kriegt 25.000 $. Er Kriegt 10.000, lem kriegt 10.000 und Vic kriegt 5.000 weil vic einfach vic ist .
    Shane halt

  10. #9
    Benutzerbild von floppy

    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    7.233

    Standard

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von floppy Beitrag anzeigen
    Gilroy bittet Vic um Hilfe, weil er einen Dealer überfahren hat.
    Hatte der nicht ein Kind überfahren?
    Ich glaub das war ein Dealer.. das es ein kind war das gedealt hat kann natürlich auch sein

  11. #10
    Benutzerbild von Horrorfan

    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    223

    Standard

    Das war ne sehr geile Episode! Bisher die zweit beste Episode, der Staffel. Favorit ist immer noch E10.
    Gilroy ist schon nen richtiges Arsch. Das ist wohl der Korrupteste von allem. Das war ja schon ziemlich krass wie er den Typen erschossen hat und später wahrscheinlich sogar noch Mackeys Familie was antuhen wollte. Und dann gibt es wegen Gilroy auch noch ein Krieg zwischen der Polizei und den Schwarzen, weil er sich billige Immobielien kaufen wollte. Bin ja mal sehr gespannt, wie es dort weitergeht. Ich hoffe ja Gilroy wird von Mackey umgebracht.

    Shane war auch mal wieder genial. Erst sieht er nur Fast Food Essen an den Hühnern und später flennt er dann noch rum, weil sein Huhn gekillt wurde. Shane ist einfach genial.

    Jetzt erstmal das Staffelfinale reinziehen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2x09 - 4 Tage Auszeit | 4 Days Out
    Von ClaireB im Forum Breaking Bad - Staffel 2
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 10.08.2017, 01:31
  2. 2x07 - Die anderen 48 Tage | The Other 48 Days
    Von Randy Taylor im Forum Lost - Staffel 2
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 16:57
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 23:39
  4. 2x07 - Die Anderen 48 Tage | The Other 48 Days
    Von ClaireB im Forum User - Reruns
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 20:24
  5. 1x25 Zwei Tage auf Risa (Two Days And Two Nights)
    Von Westheim im Forum Star Trek: Enterprise - Staffel 1
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 12:25
 
 
Powered by vBulletin™
Copyright ©2017 vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.