Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 28

1x13 - Korruption | Circles (2)

Erstellt von dayzd, 20.04.2007, 22:00 Uhr · 27 Antworten · 3.114 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    27.916

    Standard 1x13 - Korruption | Circles (2)

    Mehrere Cops werden durch Notrufe in einen Hinterhalt gelockt und kaltblütig niedergeschossen. Aceveda vermutet einen Racheakt dahinter und ermittelt unter Hochdruck, als plötzlich Gilroy den Fall an sich reißt. Er degradiert Aceveda und droht Vic, ihn auffliegen zu lassen, wenn er weiter gegen ihn und seine Freundin ermittelt. In die Enge gedrängt, schlägt Vic Aceveda einen Pakt gegen Gilroy vor, um dessen korrupte Machenschaften aufzudecken ...

    Quelle: Puls 4

  2.  
    Anzeige
  3. #2

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Die Gilroy-Situation eskaliert nun vollends und es war hochunterhaltsam und krass, wie sich dieser Strudel verhält, in dem nun alle stecken.

    Die Unruhen sind halbwegs beigelegt, aber jetzt gibt es gefälschte Notrufe, die Cops in eine tödliche Falle locken
    Krasse Sache, vor allem wenn man immer im Hinterkopf hat, dass das alles Gilroy mit seinem Immobilienbetrug zu verantworten hat.

    Nach einigen Foltermethoden von Vic schnappen sie schließlich die Psychopathen, Acaveda natürlich an äußerster Front, schließlich gibts ja da politisch was zu holen.

    Ja, Gilroy übernimmt Acavedas Büro, und somit schließen Vic und Acaveda eine Pakt, um Gilroy aus dem Verkehr zu ziehen. Wer hätte das jemals gedacht?
    Der aber schwärzt Vic bei Acaveda wegen der Ermordung von Jesus an, woraufhin Acaveda einen Durchsuchungsbefehl für Vics Haus ausstellen lässt, wo Gilroy die Mordwaffe platziert hat
    Boah, das war vielleicht ein Intrigenspiel sondersgleichen, und Acaveda mittendrin.
    Ich mein, der kann ja bloß gewinnen.
    Sein Zeil war ja immer Vic. Wenn er ihn aus dem Verkehr zieht, schön.
    Aber Gilroy, der ja auch ein korrupter Cop ist, ist auch nicht schlecht.
    Acaveda zwischen den Stühlen, letztendlich kann er nur gewinnen, wenn er es schafft, die Oberhand zu behalten. Clevere Story, klasse ausgedacht.
    Ja, Vic sagt Acaveda, dass Gilroy Jesus erschossen hat, und Gilroy feuert dann Acaveda.
    Krass, heftig, unterhaltsam und voller Dynamik. Das waren Szenen, wie man sie besser nicht machen kann....Gilroy außer Kontrolle, genial gemacht.

    Vic stellt dann Gilroy und erschießt ihn fast (Shane will Vic ja andauernd überreden, dass er es tut....logisch, der will immer nur seine eigene Haut retten ), aber Vic verhaftet ihn.

    Acaveda avanciert zum Helden.
    Unruhen gestoppt, Copkiller dingfest gemacht, Korruption aufgedeckt.
    Glückwunsch

    Das Ende der Folge war schon arg traurig gemacht.
    Acaveda lässt sich feiern, während Vic erkennen muss, dass seine Familie abgehauen ist.

    Klasse Finale einer sehr guten ersten Staffel.
    Highlights waren Dutch' Serienkillerfall und das spektakuläre Finale
    Die Serie ist schon extrem hart teilweise, nicht jedermanns Geschmack, die Figuren bestehen mehr aus Schatten als aus Licht, aber gerade deswegen eine der besten Polizeiserien aller Zeiten

  4. #3

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    23.954

    Standard

    Klasse Finale!

    Vic findet den einen Typen durch seinen Vater. Gll, der war ja eklig.
    Krass wie Vic den gestochen hat. Den Typen haetten sie aber auch gleich auf dem Revier erhaengen muessen! Was der so von sich gegeben hat.
    Und am Ende stuermen sie dann noch so eine Crackbude, natuerlich mit Aceveda.

    Die Sache mit Gilroy und Aceveda war mir irgendwie zu kompliziert. Da bin ich kaum mitgekommen.
    Aber die letzten zehn Minuten waren dann extrem spannend.
    Das Strike Team findet die Waffe im Schrank von Vics Tochter.
    Daraufhin suchen sie Gilroy heim und Vic und Shane sind kurz davor, ihn zu toeten.
    Doch Vic nimmt ihn lieber fest.

    Aceveda hat nun beste Chance in den Stadtrat zu kommen.
    Dass Vic dann dort alleine in seinem Haus sitzt, war schon sehr traurig.
    Doch was hat er nun vor? Er sah ja irgendwie rachsuechtig aus.


    Fazit:
    Die Staffel war ein staendiges Auf und Ab mit einigen sehr krassen Faellen und ein paar sehr langweiligen Stories.
    Ob ich die zweite Staffel auch gucken werde, weiss ich noch nicht. Ich mag halt einfach keine Copserien.

  5. #4

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Original von ClaireB
    Fazit:
    Die Staffel war ein staendiges Auf und Ab mit einigen sehr krassen Faellen und ein paar sehr langweiligen Stories.
    Ob ich die zweite Staffel auch gucken werde, weiss ich noch nicht. Ich mag halt einfach keine Copserien.
    Generell mag ich auch keine Copserien, Sachen wie CSI find ich einfach nur schrecklich langweilig.
    Aber die hier ist anders, ich persönlich find sie genial.
    Kann mich nur wiederholen:
    Ab der 2.Staffel gehts erst so richtig geil ab, Stichwort Armadillo und Money Train
    Und es kommt auch ein stärkeren roter Faden rein. Zudem die sich immer mehr verstrickenden Figuenkonstellationen.

    Schau halt mal, obst weiter schaust

  6. #5
    Benutzerbild von Roland Deschain

    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    23.943

    Standard

    Der zweite Teil des Finals kann hoffentlich an den ersten anknüpfen, denn der war das bisherige Staffelhighlight. Und es wird nahtlos an den ersten Teil angesetzt - die Meute betreibt weiterhin Randalle und David entscheidet sich dafür, dem ein Ende zu setzen. Tränengas (?) und schwer geschützte Polizisten, doch eine Frau wird totgetrampelt. Das könnte Ärger geben, eine Tote macht sich nicht gut für hohe Positionen. Krass, Polizisten geraten in einen Hinterhalt - werden erschossen - und Danny und Julien sind ebenfalls mit dabei (aber nicht tot). Eine dritte Handlung wird noch eingeführt, da habe ich keine Bedenken, denn alle Handlungen sind äußerst interessant.
    Gilroy ist untergetaucht, ob er etwas plant? Muss er eigentlich nicht, im Moment ist er sicher. Krass, wieder ein Polizistenmord, wieder die gleiche Vorgehensweise. Wer räumt da denn auf? Irgendwelche Bürger, die mit der Arbeit der Polizei nicht zufrieden sind? Vic schnappt sich einen Verdächtigen, steckt ihm erstmal Dope zu um ihn zum reden zu bringen. Gilroy ist wieder da, übernimmt die Fälle. Aber Vic will mit David gemeinsame Sache machen um Gilroy auffliegen zu lassen.

    Gilroy will Vic anschwätzen, doch in dem Moment wird das Gebäude beschossen. Aber blöd von den Gangstern, dass sie da nicht wegkommen, ein bisschen Planung gehört dazu. "Would it kill you to give me a glass of water?" - eine Frau ruft nur wegen ihrer Medizin an, ist da was faul? Anscheinend nicht. Vic und Shane haben einen Verdächtigen, der etwas weiß, da macht Vic auch nicht auf harmlos. Verständlich, denn es geht hier um Polizistenmörder und da bin ich auf Vics Seite, dass jedes Mittel recht ist. Und sogar Claudette ist der Meinung.
    Böse von Gilroy: Vic angeschwätzt des Mordes an dem Zeugen und bei ihm zu Hause die Waffe versteckt. Da ist er aber jetzt total am Arsch, unser Held, finde ich aber gut, denn für Vic kann nicht immer alles durchgehend positiv ausgehen. David entscheidet sich dagegen, Vic festzunehmen, sondern hilft ihm, die anderen beiden Schützen dingfest zu machen. Überraschend, aber irgendwie auch nicht. Er musste wohl mit, denn er rettet Vic das Leben. Klasse, als sich David gegen Gilroy stellt und ihn an den Pranger stellen will, da haben beide Seiten - David und seine Politikinteressen und Vic und seine "Rache" - etwas von.

    Spannung pur, sie finden die Waffe und lauern Gilroy zu Hause bei sich auf. Dafür, dass Vic so eiskalt ist, kann er ihn nicht erschießen und lässt Shane es ebenfalls nicht tun. Mich würde ja nicht wundern, wenn er Gilroy jetzt irgendwo hinschleppt, wo es böse für ihn werden wird. Okay, festgenommen, hatte ich nicht erwartet. David holt sich Lob bei der Presse ab, Vic hört die Nachricht von seiner Frau, dass sie erstmal Abstand von ihm sucht. Was ihn natürlich mitnimmt, er erkennt, dass Job + Familie nicht (immer) zusammen funktioniert. Sehr traurig. Wie heißt nochmal der Song am Ende?

    Fazit: Der große Kracher hat gefehlt, jedoch war's trotzdem klasse. Spektakulär war es, doch am Ende hätte es das ebenfalls sein können. 4,25/5


    Aufgrund der öfteren eher langweiligen Fälle ohne roten Faden war's nicht ganz so gut wie erhofft, aber wenn - laut Stampede - der rote Faden ab jetzt mehr in den Vordergrund rückt, dann freue ich mich natürlich auf die nächste Season. In zwei Monaten, wieder mit dem Numb.

  7. #6

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Aufgrund der öfteren eher langweiligen Fälle ohne roten Faden war's nicht ganz so gut wie erhofft, aber wenn - laut Stampede - der rote Faden ab jetzt mehr in den Vordergrund rückt, dann freue ich mich natürlich auf die nächste Season.
    Season 2 ist um einiges besser als Season 1 und in da kommt dann auch der rote Faden rein, der sich bis Season 7 durchziehen und so einiges an Drama hervorrufen wird.
    You ain't seen nothing yet

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 14:00 ---------- Letzter Beitrag war um 13:58 ----------

    Hier übrigens meine Staffelstaffelung:

    1. Season 5
    2. Season 2
    3. Season 7
    4. Season 4
    5. Season 3
    6. Season 1
    7. Season 6

  8. #7
    Comfortably Numb

    Standard

    Das Finale geht explosiv weiter, alleine schon das Previously war klasse, danach gehen die Krawalle weiter, die Cops können aber dank Giftgas Gegenwehr die aufgebrachte Meute zurückscheuchen – ein Mädchen wird allerdings verletzt.

    Als dann auch noch Julien und Danny einen Toten Cop und eine halbtote Kollegin finden brannte die Luft, sie wurden beschossen, das war echt großartig in Szene gesetzt, richtig stimmig, weil Nacht, klasse, in dieser Hinsicht hat „The Shield“ anderen Serien etwas voraus. Dass er der Mann, der sein Handy verloren hat nicht war, war offensichtlich, ich wollte schon sofort brüllen „welches Arschloch ruft denn die Cops mit einem Fake-Anruf von seinem eigenen Handy an?“ Eben. Julien tut mir langsam Leid, erst der Mord neben ihm, dann schon wieder 2 Tote – übel. Oh FUCK, und noch einmal das gleiche Spiel – macht +2. Der Junkie mit den vielen Nadeln war auch gruselig drauf. Ganz schön krass wie Vic den jungen Täter mit der Marke sticht, aber das hat er schon verdient, 4 Cops hat er und seine beiden Freunde getötet. Die Verhaftung war auch krass, Aceveda rettet Vic das Leben, klasse Szene im Dunkeln.

    Gilroy treibt weiterhin sein Unwesen, Vic versucht jetzt die Freundin von Gilroy ausfindig zu machen – Gilroy selber ist immer noch da draußen. Ich musste laut lachen, als Gilroy als wäre nichts gewesen im Revier auftaucht. „I’m taking over your office.“ Holy shit, der Typ ist komplett irre, lässt sogar Dutch von „seinem“ Fall (Fall hier sogar doppeldeutig) abrücken. Leider sind Vic die Hände gebunden, ich befürchte stark, diesmal läuft es auf eine Nullrunde hinaus, besser so, als wen Vic Mist baut und sich dann selber ein Bein stellt. Herrlich aber wie er zu Aceveda geht und „help me take down a dirty cop“ sagt. Aber Gilroy kann das auch, muss ja einfach nur Aceveda Vic’s Vergehen erzählen. Zum Glück ist der nicht von gestern und schnappt sich die Markler-Freundin Sedona, gut gemacht, er weiß wem er vertrauen muss. Geil auch der hier. „It was a gang hit. – Are you in a gang now?“ Äh, jein. ^^ Wobei Gilroy der Mörder ist und nun die Waffe wohl bei Vic daheim hinterlegt hat + Durchsuchungsbefehl = Fail. Aceveda hat heute wieder meine Hochachtung bekommen, er geht letztendlich auf den Richtigen los, nämlich Gilroy, der aber total bissig zurückbeißt, das wird noch spannend. „You’re fired.“ WTF? Auch das Duell zwischen Vic und Gilroy war klasse, da brannte die Luft, leider erschießt er Gilroy nicht, sondern sperrt ihn in eine Zelle. Vor versammelter Mannschaft. Wenn Vic Glück hat kriegt Aceveda den Ruhm und er kann erstmal angstfrei agieren.

    Der Schluss konnte überzeugen, Aceveda geht an die Presse, steht als Held da, schuldet Vic. Der hat allerdings andere Sorgen: Seine Familie ist abgehauen, kann ich Corinne nicht verübeln, Vic hat ja nie gesagt um was es ging. Julien und Danny verstehen sich mittlerweile gut und auch bei Dutch und Claudette läuft es super. Dazu irgendwie schwer vorstellbar aber sehr gut passend „Trouble“ von einer meiner absoluten Fav-Bands Coldplay. „Now we start the difficult task of healing“ meint Aceveda passend, er jubelt innerlich, während Vic bitterlich weint.


    Fazit: „For us the show’s over.“ Vorerst. Am Anfang der Serie war ich skeptisch. Aber dann konnte man sich zuletzt steigern (nach Folge 8) und legte einen mehr als sehenswerten Lauf hin. Starkes Finale, zwar noch kein Überhammer, aber die Richtung stimmt absolut. War heftig, wieder sehr blutig, emotional, bewegend, spannend, hat eigentlich alles gepasst – freu mich bald auf Staffel 2! 4,5/5.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 18:37 ---------- Letzter Beitrag war um 18:35 ----------

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Aufgrund der öfteren eher langweiligen Fälle ohne roten Faden war's nicht ganz so gut wie erhofft, aber wenn - laut Stampede - der rote Faden ab jetzt mehr in den Vordergrund rückt, dann freue ich mich natürlich auf die nächste Season.
    Season 2 ist um einiges besser als Season 1 und in da kommt dann auch der rote Faden rein, der sich bis Season 7 durchziehen und so einiges an Drama hervorrufen wird.
    You ain't seen nothing yet [color="#eeeeee"]
    Danke! Wer sagt eigentlich, dass Season 1 schon ein Highlight sein muss? Lieber gemächlich aufbauen, die Figuren langsam und glaubwürdig einführen, das hat bisher auch gut geklappt, der Anfang war zugegeben etwas ernüchternd, weil da noch so ein leichter CSI Geschmack dabei war, wegen den COTWs natürlich, aber das hat man dann immer weiter abgebaut und nun mag ich am Ende wirklich fast den gesamten Cast, da kann man noch viel draus machen - Staffel 2 liegt bereit.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 19:00 ---------- Letzter Beitrag war um 18:37 ----------

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Eine dritte Handlung wird noch eingeführt, da habe ich keine Bedenken, denn alle Handlungen sind äußerst interessant.
    Und genau diese Abwechslung sorgt für viel Spaß, denn der Cast überzeugt durch die Bank und das merkt man auch. Gleich mal 3 Handlungen, die sich dann doch überschnitten, hat gepasst.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    "Would it kill you to give me a glass of water?" - eine Frau ruft nur wegen ihrer Medizin an, ist da was faul?
    Ne, ich denke das war vielleicht sogar einfach so eine wahre Begebenheit die man eingebaut hat, ich fand's gut, weil es einfach gezeigt hat, dass es auch Menschen gibt, deren Probleme kleine aber doch groß sind.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Böse von Gilroy: Vic angeschwätzt des Mordes an dem Zeugen und bei ihm zu Hause die Waffe versteckt. Da ist er aber jetzt total am Arsch, unser Held, finde ich aber gut, denn für Vic kann nicht immer alles durchgehend positiv ausgehen. David entscheidet sich dagegen, Vic festzunehmen, sondern hilft ihm, die anderen beiden Schützen dingfest zu machen. Überraschend, aber irgendwie auch nicht. Er musste wohl mit, denn er rettet Vic das Leben. Klasse, als sich David gegen Gilroy stellt und ihn an den Pranger stellen will, da haben beide Seiten - David und seine Politikinteressen und Vic und seine "Rache" - etwas von.
    Aber warum soll das schlecht sein? War doch ein idealer Gegner für Vic, wo beide sich gegenseitig fertig machen wollten, das hat mir gefallen, besonders weil Gilroy sein Oberboss war! Zum Glück hat Aceveda seinem sagen wir mal Bauchgefühl getraut und zu Vic gehalten, hätte auch anders ausgehen können! Aber er hat dann wohl auch gemerkt, dass er im Falle super dasteht, was ihm dann doch Vic helfen lies, anstatt seinem Boss.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Spannung pur, sie finden die Waffe und lauern Gilroy zu Hause bei sich auf. Dafür, dass Vic so eiskalt ist, kann er ihn nicht erschießen und lässt Shane es ebenfalls nicht tun. Mich würde ja nicht wundern, wenn er Gilroy jetzt irgendwo hinschleppt, wo es böse für ihn werden wird. Okay, festgenommen, hatte ich nicht erwartet.
    Hatte ich auch was etwas anderes erwartet. Aber gut, dass Vic über seinen Schatten sprang und mal das "Richtige" tat. Hat ihm ja auch einen guten Stand bei Aceveda eingebracht, nicht nur weil er die Copkiller gefangen hat. Allerdings muss er privat bluten, schon krass, aber es passt zum Staffel 1 Verlauf, ständig war Vic anderswo.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    David holt sich Lob bei der Presse ab, Vic hört die Nachricht von seiner Frau, dass sie erstmal Abstand von ihm sucht. Was ihn natürlich mitnimmt, er erkennt, dass Job + Familie nicht (immer) zusammen funktioniert. Sehr traurig. Wie heißt nochmal der Song am Ende?
    Das war ein super Zusammenschnitt, Gewinn und Verlust liegen manchmal dicht nebeneinander. Coldplay mit "Trouble" war das.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Aufgrund der öfteren eher langweiligen Fälle ohne roten Faden war's nicht ganz so gut wie erhofft, aber wenn - laut Stampede - der rote Faden ab jetzt mehr in den Vordergrund rückt, dann freue ich mich natürlich auf die nächste Season. In zwei Monaten, wieder mit dem Numb.
    Letztendlich schon muss ich sagen! Man hat sogar die erste Staffel vom Bruder "Rescue Me" um ein kleines Stück geschlagen, von daher erwarte ich auch hier noch ein bisschen mehr und dann wird das was Schönes, in einem Genre dem ich normal wenig abgewinnen kann - wir wissen ja woran das liegt. In knapp 2 Monaten würde ich sagen, ich weiß jetzt nicht genau wann Winterpause ist, aber das lässt sich schon machen, ich bin dabei - mit dem Sai.

  9. #8
    Benutzerbild von Roland Deschain

    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    23.943

    Standard

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Als dann auch noch Julien und Danny einen Toten Cop und eine halbtote Kollegin finden brannte die Luft
    Halbtot? Entweder lebt die noch und ist schwer verletzt oder sie ist tot.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Die Verhaftung war auch krass, Aceveda rettet Vic das Leben, klasse Szene im Dunkeln.
    Allgemein fand ich die ganze Sache extrem spannend und gut gemacht, denn Copmörder, die damit auch noch angeben, haben echt nichts anderes verdient. Schön, dass David und Vic mal zusammengearbeitet haben, das war echt cool anzusehen.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Holy shit, der Typ ist komplett irre, lässt sogar Dutch von „seinem“ Fall (Fall hier sogar doppeldeutig) abrücken.
    Wo "fällt" Dutch denn?

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Aceveda hat heute wieder meine Hochachtung bekommen, er geht letztendlich auf den Richtigen los, nämlich Gilroy, der aber total bissig zurückbeißt, das wird noch spannend.
    Das war echt klasse. David hat wirklich viele Sympathiepunkte gewonnen, aber irgendwie hat das jeder in dieser Folge, außer Gilroy. Wahrscheinlich sahen alle gegenüber ihm einfach gut aus, weil er so ein Arschloch war.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Dazu irgendwie schwer vorstellbar aber sehr gut passend „Trouble“ von einer meiner absoluten Fav-Bands Coldplay. „Now we start the difficult task of healing“ meint Aceveda passend, er jubelt innerlich, während Vic bitterlich weint.
    Danke für den Songnamen und ja, es war sehr traurig, Vic so anzusehen.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Eine dritte Handlung wird noch eingeführt, da habe ich keine Bedenken, denn alle Handlungen sind äußerst interessant.
    Und genau diese Abwechslung sorgt für viel Spaß, denn der Cast überzeugt durch die Bank und das merkt man auch. Gleich mal 3 Handlungen, die sich dann doch überschnitten, hat gepasst.


    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Böse von Gilroy: Vic angeschwätzt des Mordes an dem Zeugen und bei ihm zu Hause die Waffe versteckt. Da ist er aber jetzt total am Arsch, unser Held, finde ich aber gut, denn für Vic kann nicht immer alles durchgehend positiv ausgehen. David entscheidet sich dagegen, Vic festzunehmen, sondern hilft ihm, die anderen beiden Schützen dingfest zu machen. Überraschend, aber irgendwie auch nicht. Er musste wohl mit, denn er rettet Vic das Leben. Klasse, als sich David gegen Gilroy stellt und ihn an den Pranger stellen will, da haben beide Seiten - David und seine Politikinteressen und Vic und seine "Rache" - etwas von.
    Aber warum soll das schlecht sein? War doch ein idealer Gegner für Vic, wo beide sich gegenseitig fertig machen wollten, das hat mir gefallen, besonders weil Gilroy sein Oberboss war! Zum Glück hat Aceveda seinem sagen wir mal Bauchgefühl getraut und zu Vic gehalten, hätte auch anders ausgehen können! Aber er hat dann wohl auch gemerkt, dass er im Falle super dasteht, was ihm dann doch Vic helfen lies, anstatt seinem Boss.
    Ich habe ja nicht gesagt, dass es schlecht ist, sondern eher überraschend. Aber mir ist dann ein paar Sekunden später auch eingefallen, dass David mit Gilroy einen ebenfalls großen Fisch fangen kann und damit Lob in der Öffentlichkeit bekommt.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Letztendlich schon muss ich sagen! Man hat sogar die erste Staffel vom Bruder "Rescue Me" um ein kleines Stück geschlagen, von daher erwarte ich auch hier noch ein bisschen mehr und dann wird das was Schönes, in einem Genre dem ich normal wenig abgewinnen kann - wir wissen ja woran das liegt. In knapp 2 Monaten würde ich sagen, ich weiß jetzt nicht genau wann Winterpause ist, aber das lässt sich schon machen, ich bin dabei - mit dem Sai.
    Laut Stampede geht es ja fast ständig nach oben, da können wir uns ja freuen.

    Ich hab's irgendwie überlesen, aber irgendwo hattest du geschrieben, dass alle Charaktere (plötzlich) positiv aufgefallen waren, und das wollte ich so unterschreiben. Julien nervte kaum noch, ich hatte eher Mitleid mit dem, und Shane wird auch immer cooler mit seiner Art. Nur Connie ist nicht so mein Fall.

  10. #9
    Comfortably Numb

    Standard

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Als dann auch noch Julien und Danny einen Toten Cop und eine halbtote Kollegin finden brannte die Luft
    Halbtot? Entweder lebt die noch und ist schwer verletzt oder sie ist tot.
    The cop was shot. Was heißt das jetzt? Tot oder nicht? Halbtot ist noch nicht ganz tot aber fast... Sonst hätte ich verletzt geschrieben.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Holy shit, der Typ ist komplett irre, lässt sogar Dutch von „seinem“ Fall (Fall hier sogar doppeldeutig) abrücken.
    Wo "fällt" Dutch denn?
    Seinem Fall bezog sich a) auf Dutch's Mordfall um Gilroy und b) auf seinen Fall also Gilroy's Verhaftung (somit Gilroy's Fall), das war ein sehr gefinkeltes Wortspiel von Numbaldi géniale.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Laut Stampede geht es ja fast ständig nach oben, da können wir uns ja freuen.

    Ich hab's irgendwie überlesen, aber irgendwo hattest du geschrieben, dass alle Charaktere (plötzlich) positiv aufgefallen waren, und das wollte ich so unterschreiben. Julien nervte kaum noch, ich hatte eher Mitleid mit dem, und Shane wird auch immer cooler mit seiner Art. Nur Connie ist nicht so mein Fall.
    Ich denke auch, ich finde auch nicht, dass man als Neuling eine Serie sofort lieben muss, man muss reinkommen, aber wenn man das tut weiß man was möglich ist - so wie bei Alias - und dann wird das auch mit der Zeit, weil sich die Autoren sicher sind was sie machen. Ich finde es auch super, dass gerade Julien und Shane am Ende gut in Erinnerung bleiben, obwohl ich sie über einige Folgen wenig leiden konnte. Jaja, die Connie, die tut mir so leid.

  11. #10
    Benutzerbild von floppy

    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    7.233

    Standard

    Klasse Staffelfinale

    Nach der Eskalation bei der Pressekonferenz letzte Folge herrscht nun Ausnahmezustand. Polizisten werden über falsche Notrufe angelockt und dann erschossen
    Die Suche nach Gilroy verläuft nicht gut bis er dann aufeinmal im Büro auftaucht und Acavedas platz einnimt . Vic erzählt Acaveda von Gilroys machenschaften und Gilroy redet auch mit ihm und erzählt ihm, dass Mackey diesen Jesus erschossen hat -. Schlau, wie er ist hat er auch bei dem besuch letzte folge die Mordwaffe in Vic's Haus versteckt und einen Durchsuchungsbefehl beantragt. Acaveda ermittelt aber erstmal gegen Gilroy und findet die geliebte von gilroy. Nun muss er sich entscheiden gegen Vic oder gegen Gilroy zu ermitteln. Klasse das er sich für Vic und gegen Gilroy entschieden hat .
    Gilroy wird dann noch von Vic und Shane festgehalten, doch anstatt ihn zu erschiessen übergibt Vic ihn der Polizei und Gilroy landet nun im Käfig . Die Polizistenmörder wurden auch geschnappt und so ist Acaveda der strahlende Held.. Naja, ich gönns ihm irgendwie
    Wenn Acaveda in den Stadtrat gewählt wird, kann er dann eigentlich noch Cop bleiben?

    Vic wurde am ende ja noch (erstmal?) von seiner Familie verlassen Und dann wirft er auch noch sein Detektive abzeichen weg Traurige Szenen am Ende...

    Fazit der ersten Staffel:
    War überwiegend sehr Gut! Ein paar Langweiligere Folgen gabs besonders einige Fälle von Dutch & Claudette sowie von Julien & Danny waren recht bescheiden aber das kann ich verschmerzen. Trotzdem hoffe ich, dass es da in der 2. Staffel ein wenig aufwärts geht! Staffelfinale war grandios und auch einige folgen waren Genial wie z.b Folge 10!
    Insgesamt würde ich der Staffel 8/10 punkten geben

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 1x13 - Grundübel | Root Cause
    Von ClaireB im Forum Person of Interest - Staffel 1
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.01.2016, 22:11
  2. 3x01 - Der Kreis schließt sich | Perfect Circles
    Von sixfeetunder im Forum Six Feet Under - Staffel 3
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 23:17
  3. 1x13 - Tag 1: 12.00 Uhr - 13.00 Uhr | 12 PM - 1 PM
    Von diluz im Forum 24 - Staffel 1
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 01:00
  4. 14x07 - Korruption im Gerichtssaal | Floater
    Von Schoko-Erdbeere im Forum Law & Order - Staffel 14
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 19:08
  5. 7x05 - Korruption | Corruption
    Von Schoko-Erdbeere im Forum Law & Order - Staffel 7
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 15:21
 
 
Powered by vBulletin™
Copyright ©2017 vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.