Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

2x04 - Der Geldzug | Carte Blanche

Erstellt von dayzd, 20.04.2007, 22:08 Uhr · 21 Antworten · 1.842 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    27.916

    Standard 2x04 - Der Geldzug | Carte Blanche

    Mackey wird aus dem Krankenhaus entlassen und stürzt sich direkt in seinen nächsten Fall. Gemeinsam mit Vendrell geht er undercover gegen die armenische Mafia vor. Neben anderen wertvollen Informationen erfahren sie etwas über einen dubiosen Geldzug. Alle zwei Monate werden die gesamten Einkünfte der Westküstenmafia in einem Zug gebündelt und Richtung Cayman Islands zur Geldwäsche gebracht. In Mackey reift ein gefährlicher Plan

    Quelle: Puls 4

  2.  
    Anzeige
  3. #2

    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Vic erhält eine Auszeichnung für seinen Heldenmut....Claudettes und Acavedas Blick war göttlich <):)

    Ein Überfall wird verübt....mit Shanes Dienstmarke, die ihm damals in Mexiko geklaut wurde....
    ......wieder mal ein typischer Shane, der lässt auch kein Fettnäpfchen aus
    Acaveda will ihn jetzt zur Vice-Abteilung verlegen lassen und stattdessen Schwarzen oder Latino ins Strike Team einführen.....Quotenfang..............
    Aber Vic kanns noch anwenden, sie bekommen jetzt zusätzlich jemanden.....na das könnte ja mal hochinteressant werden

    Ja, Vic und Shane sollen undercover als korrupte Cops gehen
    Wie geil, und Acavedas Blick dabei
    Sie finden die gestohlenen Diamanten und schleusen sich in die armenische Mafia ein.

    Saugeile Szene, als Vic irgendwoher ne Leiche holen will, weil sie den einen armenischen Verräter beseitigen müssen.
    Er kommt schnurstracks zu einem Selbstmordtatort, aber der Tote hatte nur ein Loch im Kopf, als muss Vic mit seiner Schrotflinte noch etwas zur Unkenntlichkeit nachhelfen Saugeil, Vic ist schon ein Hammer-Typ <):)

    Was ich immer so geil fand, als Acaveda die ganze Zeit einschreiten will, weil es ihm immer erheblich zu weit geht
    Echt ne witzige Situation, wie Vic und Acaveda "zusammen arbeiten" - wider Willen

    Vic lässt ja dann auch die Verhaftung platzen, weil er noch mehr Orte haben will und den berüchtigten Money Train finden will.
    Er bekommt die orte zwar, aber dann fliegt der ganze Schwindel auf, als der eine Armenier den tot geglaubten auf dem Polizeirevier sieht

    Tja, und so kommt es, das Vic, Shane und Acaveda die Armenier hochnehmen.

    Ja, und dann kommt natürlich der Auftakt des roten Fadens (neben Armadillo natürlich), denn Vic und Shane finden doch tatsächlich den money Train.....das wäre ihr Freifahrtsschein bei Acaveda gewesen, aber Vic denkt weiter und will das Geld holen.

    Saugeil !!!!!!
    Und welche Szene ich auch noch genial fand war die, als Vic Acaveda den Zettel mit der Adresse gibt, der ihn aber wieder zurückgibt....er hat wohl nicht erwartet, dass Vic ihm das vertrauen geschenkt hat....super

    Ja, Nebenhandlungen gabs auch noch:

    Vics Familie ist wieder im haus, er zieht jetzt in eine Wohnung.
    Schon sehr geil, dass er da ein Zimmer umsonst bekommt....Observierung

    Danny wird von der irakischen Witwe auf 5 Millionen verklagt, Acaveda kann aber die Anklage cool abschmettern.
    Aber Danny wird jetzt von der Witw bedroht....könnte noch interessant werden.

    Den Fall von Dutch und Claudette fand ich eigentlich ziemlich langweilig.
    Interessant war hierbei nur, dass Dutch anscheinend doch noch etwas von der Marcy-Sache angeschlagen ist, sein Gespür ist dahin.

    Ach ja, und die Waffen gegen Spielzeug-Aktion.....
    Gibts das bei den Amis echt???

  4. #3

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    23.954

    Standard

    Die Folge ging so.

    Der Fall mit den Armeniern war ganz interessant, doch jetzt wirds mal wieder Zeit fuer Armadillo!

    Danny und diesen Typen der die Viecher begraebt fand ich auch ein bisschen komisch.

    Aber insgesamt eine eher schwaechere Folge...

  5. #4
    Benutzerbild von Roland Deschain

    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    23.943

    Standard

    Vic bekam für seine aus letzter Folge erhaltenen Schusswunde und seinem Mut eine Auszeichnung. Unser Held. Dass sowohl Aceveda und Claudette darüber nicht so erfreut waren, konnte man glaube ich gut erkennen. Shanes Dummheit zwei Folgen zuvor wurde bestraft - es gab einen Raubüberfall und seine Dienstmarke war auch dabei. Wie geil war denn das Lächeln von Vic als er bei dem Verdächtigen saß, als wenn er ein guter Freund wäre. Shane und Vic undercover als korrupte Polizisten, um der armenischen Mafia einzuheizen, ich werd nicht mehr. Shane sollte verlegt werden, wurde am Ende verhindert, dennoch sollte es nun ein neues Mitglied im Strike-Team geben. Hoffentlich keinen religiösen Julien alike oder eine recht- und wahrheitverpflichtete Claudette alike.
    Sehr geil war aber auch die Besorgung der Leiche, die mit der Schrotflinte noch etwas präpariert werden musste. Ich musste schmunzeln, Vic kannte da kein Erbarmen. "That's better." Auch Acevedas Einschreitungen von wegen, die Sache wäre zu gefährlich, scheiterten. Einmal angefangen, wird die Sache auch durchgezogen, richtig so. Shane wurde als Pfand behalten, Vic musste etwas besorgen. Es lief natürlich alles glatt und als netter Nebenverdienst wurde der Geldtransport verheimlicht, damit das Strike Team wieder etwas für die Weihnachtskasse behalten konnte. Deshalb ließen sie das Ganze erstmal ruhen, da kommt natürlich noch was.
    Die Nebenhandlungen waren mal wieder nichts. Außer Dutchs doch etwas merkwürdige Verhaltensweise, dass er jetzt zu sehr auch den unschuldigsten Menschen auf die Pelle rückte.

    Fazit: Ganz gute Folge, viel besser als die letzte. Fehlt aber noch etwas, um auf den starken Anfang zurückzukommen. Mit dem Geldzug wurde eine weitere Handlung eingeführt, ich weiß nicht. 3,75/5

  6. #5
    Comfortably Numb

    Standard

    Wie geil: Vic bekommt für seinen illegalen Einsatz eine Auszeichnung. Er wurde immerhin angeschossen. Die Idee kam von Kellis. Blöde Bitch.

    Shane baut schon wieder Mist, eigentlich ist es nur die Fortsetzung, er hatte ja seine Marke in Tijuana verloren, und mit dieser Marke wurde jetzt ein Überfall durchgeführt. Blöd gelaufen. Ein Laden wurde überfallen. Diamanten wurden gestohlen, also ein größeres Ding. „Going undercover as dirty cops. You think you can pull that off?“ Klar kann Vic das. „What kind of cops are you?“ Die Guten. Und schon haben sie einen Mann gefunden, der nicht nur der Mörder ist, sondern auch mächtig viele Infos auf Lager hat. Nicht schlecht. Und dann holt er aus dem schwer skeptischen Aceveda auch noch die Erlaubnis nach diesem Money Train zu gehen, geschickt eingefädelt. Klasse wie Vic mit allen Verhandelt, den korrupten Cop spielt, und Aceveda das überhaupt nicht gefällt.

    Dafür will Aceveda Shane mit einem Kollegen austauschen, und eine Minderheit ins Strike Team hinzufügen. Soll ich noch erwähnen wer diese tolle Idee hatte? Kellis natürlich. Der fällt echt nur Müll ein. Geil wie Vic aushandelt, dass er den Mörder freilässt, damit ihn ein anderer Boss töten kann. Vic gefällt mir immer besser, macht einfach Spaß, dann will er eine Leiche haben, damit er den Tod vortäuscht, das wird ja immer abgedrehter. Aceveda hat schon Schädelbrummen. Dann beschwert sich Vic auch noch, dass sich so ein Selbstmörder nicht das Gesicht verunstaltet hat, und er ihn nicht als Fake-Leiche nutzen kann. Was machen? Alter Falter, die Leiche mit einer Shotgun verunstalten, irgendwann muss ich mich übergeben.

    Weiter geht es, Shane bleibt zurück, Vic geht an einen anderen Ort. Zu geil wie Vic dann einem Typen die Fresse einschlägt, als der merkt, dass die Leiche falsch ist und der Tote noch lebt. Aber der Einsatz passt, alle bösen Armenier werden eingebuchtet. Ging noch mal gut, Shane hatte ja sicher bereits Todesangst – zu Recht. Und weiter geht es, man hat ja ein paar Adressen bekommen. Und dort ist der Money Train, gefiel mir, war einfach spannend in Szene gesetzt. „We’re gonna let it go“ grinst Vic wissend. Hm, was plant er schon wieder? Klingt ja geil! Am Ende haben sich Vic und Aceveda total lieb, Shane wird eine Woche suspendiert, und Vic nimmt eine Minderheit in sein Team auf. Scheiße, Vic will beim Money-Train abcashen. Heftig. Das klingt richtig geil. Corrinne schmeißt am Ende Vic raus. Nun muss er in einem Hotel leben.

    Danny kriegt nun wirklich Saures wegen dem Schuss. Hoffentlich kommt sie da heile raus. Ich gebe zu sie hat zu schnell geschossen, der Typ hat aber in ihre Richung mit einer Waffe rumgefuchtelt, war aufgebracht und hat einfach nicht aufgegeben. Natürlich hätte sie ihm auch ins Bein schießen können, ihn mit 2 Schüssen abzuknallen war zu viel. Wäre sie erfahrener, hätte sie gewusst wie sie sich zu verhalten hat. 5 Mille will der Anwalt haben, Aceveda kann noch drüber lächeln, bis sein Name in einer Klage erwähnt werden soll. Wenn das rauskommt könnte es durchaus bye bye City Council heißen. Nebenbei müssen Danny und Julien eine asiatische Kirche überwachen, da der Pastor von einer Gang bedroht wird. Der Typ, der tote Tiere vergrub war gruselig. Am Ende war alles gut, Danny kam durch.

    Die wieder aufgewärmte Geschichte eines schon vergessenen Staffel 1 Falles mit der Waffe war langweilig, Dutch und Claudette waren damit beschäftig. Hätte man sich sparen können. War natürlich nicht schlecht, aber bis auf die internen Streitigkeiten nicht Besonderes.


    Fazit: Gute Folge, Vic und seine unergründlichen Wege waren echt klasse und haben bei mir für so einige Lacher gesorgt, der Typ ist einfach irre und macht wirklich was er will. Aceveda stand nur kopfschüttelnd daneben. Fand diese Handlung wirklich fesselnd. Danny kriegt noch Ärger, einzig Dutch und Claudette war lahm, aber insgesamt gefiel mir die Folge. 4/5.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 19:34 ---------- Letzter Beitrag war um 19:27 ----------

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Vic bekam für seine aus letzter Folge erhaltenen Schusswunde und seinem Mut eine Auszeichnung. Unser Held.
    Vic ist auf jeden Fall mein Held.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Shane und Vic undercover als korrupte Polizisten, um der armenischen Mafia einzuheizen, ich werd nicht mehr.
    Einfach klasse, Vic hat ja scheinbar wirklich gewusst worauf das Ganze hinausläuft.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Shane sollte verlegt werden, wurde am Ende verhindert, dennoch sollte es nun ein neues Mitglied im Strike-Team geben. Hoffentlich keinen religiösen Julien alike oder eine recht- und wahrheitverpflichtete Claudette alike.
    Ne, irgendein Quasselnegro am Besten. Oder ein Latino.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Sehr geil war aber auch die Besorgung der Leiche, die mit der Schrotflinte noch etwas präpariert werden musste. Ich musste schmunzeln, Vic kannte da kein Erbarmen. "That's better."
    Ja, da kennt Vic keine Grenzen.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Die Nebenhandlungen waren mal wieder nichts. Außer Dutchs doch etwas merkwürdige Verhaltensweise, dass er jetzt zu sehr auch den unschuldigsten Menschen auf die Pelle rückte.
    Ja, das war nicht besonders berauschend, gab es schon bessere Nebengeschichten.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Fazit: Ganz gute Folge, viel besser als die letzte. Fehlt aber noch etwas, um auf den starken Anfang zurückzukommen. Mit dem Geldzug wurde eine weitere Handlung eingeführt, ich weiß nicht. 3,75/5
    Na da bin ich aber so beruhigt wie Aceveda am Ende der Folge. Ich finde den Money Train super.

  7. #6
    Benutzerbild von Roland Deschain

    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    23.943

    Standard

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Klasse wie Vic mit allen Verhandelt, den korrupten Cop spielt, und Aceveda das überhaupt nicht gefällt.
    Aber den Zuschauern gefällt es und Vic in seiner 'Fake'-Rolle als korrupter Cop, das spielt er echt gut. Aber Aceveda ist ja nicht dumm.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Alter Falter, die Leiche mit einer Shotgun verunstalten, irgendwann muss ich mich übergeben.
    Aber das haben wir (leider) gar nicht gesehen, von daher versteh ich deine Aufregung nicht. Zumal das sowieso zu hart wäre, sogar für The Shield.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Und dort ist der Money Train, gefiel mir, war einfach spannend in Szene gesetzt. „We’re gonna let it go“ grinst Vic wissend.
    Jap, das war wirklich extrem gut gemacht, da man auch Vics Beobachtungs- und Planentwicklungsgaben gesehen hat und nicht Search & Destroy.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Danny kriegt nun wirklich Saures wegen dem Schuss.
    Weg mit der Frau.


    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Die wieder aufgewärmte Geschichte eines schon vergessenen Staffel 1 Falles mit der Waffe war langweilig, Dutch und Claudette waren damit beschäftig. Hätte man sich sparen können. War natürlich nicht schlecht, aber bis auf die internen Streitigkeiten nicht Besonderes.
    That's the problem. Meistens bremsen die Nebenfälle die Haupthandlung ab, hoffentlich kommt da mal wieder etwas Interessantes oder etwas zur Haupthandlung Gehörendes.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Fazit: Danny kriegt noch Ärger, einzig Dutch und Claudette war lahm, aber insgesamt gefiel mir die Folge. 4/5.
    An sich habe ich vielleicht etwas zu tief gegriffen, aber da waren ja diese blöden Nebenhandlungen...

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Shane sollte verlegt werden, wurde am Ende verhindert, dennoch sollte es nun ein neues Mitglied im Strike-Team geben. Hoffentlich keinen religiösen Julien alike oder eine recht- und wahrheitverpflichtete Claudette alike.
    Ne, irgendein Quasselnegro am Besten. Oder ein Latino.
    Das will Kellis, aber ob sie das bekommt?

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Fazit: Ganz gute Folge, viel besser als die letzte. Fehlt aber noch etwas, um auf den starken Anfang zurückzukommen. Mit dem Geldzug wurde eine weitere Handlung eingeführt, ich weiß nicht. 3,75/5
    Na da bin ich aber so beruhigt wie Aceveda am Ende der Folge. Ich finde den Money Train super.
    So meinte ich das nicht. Der Money Train ist die interessanteste Handlung, aber es werden immer mehr, wobei viele ja schon wieder im Hintergrund stehen. Von daher ist es okay.

  8. #7
    Comfortably Numb

    Standard

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Klasse wie Vic mit allen Verhandelt, den korrupten Cop spielt, und Aceveda das überhaupt nicht gefällt.
    Aber den Zuschauern gefällt es und Vic in seiner 'Fake'-Rolle als korrupter Cop, das spielt er echt gut. Aber Aceveda ist ja nicht dumm.
    Na logo gefällt mir das. Aceveda hat natürlich durchaus zu Recht Angst, dass da was schief geht, Vic zu weit geht oder es an die Öffentlichkeit gerät, dass er seinen Cop so machen lässt.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Alter Falter, die Leiche mit einer Shotgun verunstalten, irgendwann muss ich mich übergeben.
    Aber das haben wir (leider) gar nicht gesehen, von daher versteh ich deine Aufregung nicht. Zumal das sowieso zu hart wäre, sogar für The Shield.
    War doch nicht Ernst gemeint. War aber halt schon etwas krass und unsensibel wie Vic vorging.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Die wieder aufgewärmte Geschichte eines schon vergessenen Staffel 1 Falles mit der Waffe war langweilig, Dutch und Claudette waren damit beschäftig. Hätte man sich sparen können. War natürlich nicht schlecht, aber bis auf die internen Streitigkeiten nicht Besonderes.
    That's the problem. Meistens bremsen die Nebenfälle die Haupthandlung ab, hoffentlich kommt da mal wieder etwas Interessantes oder etwas zur Haupthandlung Gehörendes.
    Ja, das stimmt! Man hat aber auch schon gezeigt, dass es funktionieren kann, aber etwas mehr Ausgeglichenheit wäre schön, es ist leider so, dass Vic rockt und Aceveda auch, aber der Rest hat nichts mit ihm zu tun, es wirkt zu sehr räumlich abgeschnitten und die Qualität ist auch verschieden hoch.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Fazit: Danny kriegt noch Ärger, einzig Dutch und Claudette war lahm, aber insgesamt gefiel mir die Folge. 4/5.
    An sich habe ich vielleicht etwas zu tief gegriffen, aber da waren ja diese blöden Nebenhandlungen...
    Ne, das passt schon, ich kann dich auch verstehen warum du das so siehst.

    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Roland Deschain Beitrag anzeigen
    Shane sollte verlegt werden, wurde am Ende verhindert, dennoch sollte es nun ein neues Mitglied im Strike-Team geben. Hoffentlich keinen religiösen Julien alike oder eine recht- und wahrheitverpflichtete Claudette alike.
    Ne, irgendein Quasselnegro am Besten. Oder ein Latino.
    Das will Kellis, aber ob sie das bekommt?
    Ich stell mir gerade so ein Szenario vor: Vic voll begeistert: Wo ist der Quasselnegro? Ja, wir nehmen ihn mit. Und dann kommt er am Tagesende heim und sagt: Leider wurde unser Neuzugang gerade erschossen. Das wäre geil.

  9. #8
    Benutzerbild von floppy

    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    7.233

    Standard

    Vic ist ja wieder richtig Fit Und er kriegt auch gleichmal eine Auszeischnung verliehen für sein Heldenhaften einsatz . Schon irgendwie Lustig die Szene, wenn man weiß was Vic schon alles abgezogen hat.
    Ein überfall ist verübt wurden und zwar mit Hilfe von Shanes Marke, die ihm ja in Tijuana geklaut wurden ist. Anstatt das zu melden hat Shane sich aber einfach eine neue vom Schwarzmarkt geholt . Typisch Shane
    Der Fall war ja anfangs nicht so berauschend wurde dann aber noch richtig Klasse und bietet Stoff für eine Folgenübergreifende Handlung. Diamanten wurden gestohlen und zwar von der Armenischen Mafia. Zu geil, dass Shane und Vic Undercover als Korrupte Cops gehen dürfen . Viel den beiden bestimmt nicht schwer . Sie schleusen sich also nun bei der Armenischen mafia ein und geben erstmal die Info, dass in einem der Lagerhäuser der Mafia bald eine Razzia durchgeführt wird. Die muss er dann aber erstmal bei Acaveda bestellen . Der geschnappte Diamantendieb redet derweil wie ein Singvogel und erzählt was von einem Moneytrain. Vic überredet Acaaveda daraufhin in diese Richtung zu ermitteln. Der Armenische Pate will aber den Kopf des gefangenen Diamentendiebes und Vic muss nun eine Leiche besorgen. Die ist auch schnell gefunden, doch anstatt er unkenntlich ist wie gesagt konnte man ihn noch gut erkennen und so wird erstmal die Schrotflinte ausgepackt Was nicht passt, wird passent gemacht, Typisch Vic . Der Armenier glaubt ihm und lässt ihn ein paar Adressen überprüfen, ob da eine razzia geplant ist. Da der Armenier aber einen Aufpasser mit zu Vic geschickt hat und dieser den angeblich toten Diamantendieb sieht, fliegt die ganze Geschichte auf. War ne Knappe sache denn Shane wurde noch als Pfand beim Armenier gelassen. Zum Glück war die Aktion trotzdem nicht fürn Arsch denn die Adressen hat Vic ja noch. Klar, dass Vic die Mysteriöse Adresse selber ansehen will und wsa findet er da? den Moneytrain Man, war das Viel Kohle das gesamte Mafiageld der Ostküste. Vic riecht natürlich das ganz große Geld und lässt den Geldtransport erstmal ziehen. Von dem einem Armenier bekommt er dann am Ende noch die Info, wo der Moneytrain als nächtes abfahren wird. Ich freu mich drauf


    Sehr Cool fand ich die sache, dass ein alter Fall aus der 1. Staffel neu aufgerollt wurde. Denn aus Vic's Spielzeug gegen Waffen Aktion kam heraus, dass die Mordwaffe gefunden aus dem Fall mit diesen Manny. Aber die Waffe wurde nicht bei Manny gefunden sondern bei einem anderen Typen, dessen Tochter die Waffe gebracht hat . Claudette hatte den Fall dann auch ziemlich Schnell gelöst und kann diesen Manny nun doch überführen. Dutch war irgendwie ziemlich daneben in der Folge Der letzte Fall mit Marcy scheint ihn immer noch zu beschäftigen und er verlässt sich nicht mehr auf sein Gespür sondern glaubt nun immer an das Offensichtliche Ich hoffe das ändert sich bald wieder.

    Was gab's noch?
    - Vic zieht aus und ist nun in einem Motel zimmer zur "Observation"
    - Die Witwe des Syriers will 5. Mio Schmerzensgeld, doch Acaveda kann das unterbinden

    War ne' Klasse Folge

  10. #9
    Benutzerbild von Exitus

    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    284

    Standard

    Zitat Zitat von floppy Beitrag anzeigen
    Ein überfall ist verübt wurden und zwar mit Hilfe von Shanes Marke, die ihm ja in Tijuana geklaut wurden ist. Anstatt das zu melden hat Shane sich aber einfach eine neue vom Schwarzmarkt geholt . Typisch Shane
    ^^ Habe ich mir auch direkt gedacht

    Zitat Zitat von floppy Beitrag anzeigen
    dann am Ende noch die Info, wo der Moneytrain als nächtes abfahren wird. Ich freu mich drauf
    Das wird geil

    Zitat Zitat von floppy Beitrag anzeigen
    Dutch war irgendwie ziemlich daneben in der Folge Der letzte Fall mit Marcy scheint ihn immer noch zu beschäftigen und er verlässt sich nicht mehr auf sein Gespür sondern glaubt nun immer an das Offensichtliche Ich hoffe das ändert sich bald wieder.
    Jo ist mir auch aufgefallen, ich glaub der Junge braucht einfach seine Erfolgserlebnisse oder kommt einfach nicht damit zurecht, dass die Frau aus der letzten Folgen ihn mit seinen eigenen Waffen geschlagen hat bzw fasst hätte.

    Ansonsten eine gute Folge und definitiv besser als die letzte. Die Sache mit dem Fussballtrainerer und den toten Haustieren habe ich nicht verstanden. Hat der jetzt entgeltlich Bestatter für die Kinder gespielt?

    Vic tut mir auch sehr leid, die Frau von dem regt mich gut auf.

  11. #10
    Benutzerbild von floppy

    Registriert seit
    05.08.2010
    Beiträge
    7.233

    Standard

    Zitat Zitat von Exitus Beitrag anzeigen

    Zitat Zitat von floppy Beitrag anzeigen
    dann am Ende noch die Info, wo der Moneytrain als nächtes abfahren wird. Ich freu mich drauf
    Das wird geil
    Na, hoffentlich

    Zitat Zitat von Exitus Beitrag anzeigen
    Ansonsten eine gute Folge und definitiv besser als die letzte. Die Sache mit dem Fussballtrainerer und den toten Haustieren habe ich nicht verstanden. Hat der jetzt entgeltlich Bestatter für die Kinder gespielt?
    Keine Ahnung
    Der hat die Kinder ja auch noch bezahlt dafür, dass er die Toten Haustiere kriegt na, wenn es da mal nciht ein paar Tiermorde gab um an Geld zu kommen
    Aber so recht verstanden hab ich die Sache auch nicht..

    Zitat Zitat von Exitus Beitrag anzeigen
    Vic tut mir auch sehr leid, die Frau von dem regt mich gut auf.
    Ein bisschen kann ich sie ja verstehen, dass sie Angst um ihre Kinder hat nach der Aktion ende der 1. Staffel. Und ausserdem lief es ja auch nicht gerade rund zwischen den beiden..

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 4x15 - Mord à la Carte | Death Roe
    Von Stampede im Forum Law & Order: Criminal Intent - Staffel 4
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2011, 11:29
  2. 6x01 - Blanche wird Großmutter | Blanche Delivers
    Von Schlafmütze im Forum Golden Girls - Staffel 6
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 22:53
  3. 3x14 - Kapital á la Carte | Take Out
    Von dayzd im Forum Numb3rs - Staffel 3
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 09:32
  4. 5.13 Mord à la carte (OT:Without Reservations)
    Von Lt.Col Kilgore im Forum Das A-Team - Staffel 5
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2006, 05:21
  5. 3x11 - Mord a la Carte | Recipe For Murder
    Von Annabell im Forum CSI - Staffel 3
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.2006, 06:22
 
 
Powered by vBulletin™
Copyright ©2017 vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.