Ein grausiger Todesfall beschäftigt das CSI-Team. Ein Mann wurde in einer Holzhäckselmaschine in 1000 Stücke zerrissen. Die Spuren am Tatort weisen auf einen Kampf hin, was die Ermittler auf einen Mord schliessen lässt. Die Maschine gehört einem gewissen Steven Corbett, doch dieser weist sogleich ein handfestes Alibi vor. Mithilfe eines Stück Knochens kann Gerichtsmedizinerin Tara Price herausfinden, dass das Opfer an Leukämie litt und kürzlich eine Knochenmarktransplantation bekommen hatte. Als die Spenderin identifiziert werden kann, ist auch die Identität des Opfers geklärt. Lauren Reeger hat ihrem Vater vor Kurzem Knochenmark gespendet. Die Studentin erzählt den Ermittlern, dass ihr Vater, ein angesehener Schönheitschirurg, sich seit dem Tod seiner Frau völlig zurückgezogen und seltsam verhalten habe. Auch Reegers Praxispartner bestätigt dies. Reeger habe sich in seine Arbeit gestürzt und begonnen, Hausbesuche zu machen. Eine seiner Patientinnen ist die Frau von Corbett, dem Besitzer der Häckselmaschine. Hat das Paar doch etwas mit dem Mord zu tun? Was Horatio zusätzlich beunruhigt, ist die Tatsache, dass in Reegers Patientenliste auch Ron Saris' Name auftaucht. Ist sein Erzfeind am Leben? Und hat er etwas mit dem Mordfall zu tun?

Quelle: SF