"Der Prinz von Bel-Air" ist eine der erfolgreichsten jugendlichen Sitcoms aller Zeiten und wurde für zahlreiche Awards und renommierte Fernsehpreise nominiert. Die Hauptrolle in dieser Serie, die erstmals im September 1990 bei NBC ausgestrahlt wurde, spielt der heutige Superstar Will Smith, der in "Der Prinz von Bel-Air" sein TV-Debüt gab, nachdem er zuvor schon als Rapper unter dem Namen "The Fresh Prince" auf eine große Karriere zurückblicken konnte. Heute gehört Smith zu den erfolgreichsten Musikern und Schauspielern der USA. Für seine Rollen in Filmen wie "Men In Black", "Der Staatsfeind Nr. 1" oder "Wild Wild West" kassiert er Gagen in Höhe von bis zu 20 Millionen Dollar. Produziert wurde "Der Prinz von Bel-Air" von Gary H. Miller und Musiklegende Quincy Jones.

Quelle: http://www.tvsi.de/comedyserien/prinz_von_bel.php


Obwohl die Sendung generell als Comedyserie betrachtet wurde, erntete die Show hin und wieder auch durch die ernstzunehmende Verarbeitung gesellschaftskritischer Elemente Beifall. Insbesondere Themen, die sich der afroamerikanischen Subkultur annahmen, waren regelmäßige Bestandteile der Storys einzelner Episoden, darunter: Diskriminierung, Armut und soziale Klassifikation sowie die Philosophien der schwarzen Bürgerrechtler Martin Luther King und Malcolm X.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Prinz_von_Bel_Air