Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    I was wrong Benutzerbild von Roland Deschain
    Registriert seit
    27.02.2010
    Ort
    At the Mountains of Madness
    Beiträge
    23.943

    Standard 1x08 - ??? | AKA WWJD

    Jessica experiences a strange homecoming courtesy of Kilgrave. Hograth's conflict with her estranged wife reaches a tipping point

    netflix.com

  2. #2
    Lady Noir Benutzerbild von Annie Edison
    Registriert seit
    08.04.2012
    Alter
    29
    Beiträge
    1.715

    Standard

    Oh ja! Die Folge hat die letzte Folge nochmal um einiges übertroffen fand ich.
    Tolle Flashbacks, in denen man erfährt, wie Jessica ihre "richtige" Familie verloren hat. In genau dem Haus ihrer Kindheit ist sie nun mit Kilgrave, der ja quasi auch eine neue Familie mit ihr gründen möchte. Er ist ja auch schon wie so ein Familienvater angezogen. So kennt man ihn gar nicht, ganz ohne Anzug. Steht ihm aber verdammt gut Erstmal stellt er Jessica sein Security Staff vor. "Oh, that is Hank. Say Hi, Hank." "Hi, Hank." Auch hier scheint er mal wieder nicht unter Gedankenkontrolle zu stehen, sondern wird einfach nur sehr gut bezahlt. Sicher ist sicher, Kilgrave lässt sie erstmal durchsuchen. Dann führt er sie durch's Haus. Alles ist so wie damals. Das alles nur, weil er sich erinnern konnte, dass sie ihre besten Erinnerungen in diesem Haus hatte wie sie ihm einmal gesagt hatte. In das Zimmer ihres Bruders möchte sie nicht gehen, das scheint ihr alles noch zu nahe zu gehen. Trish ruft sie an und Jessica lügt sie erstmal so halb an, bzw. erzählt nicht die ganze Wahrheit. Dann haut sie die Tür zu, schließt sie ab, stellt n Stuhl vor die Tür. Das Kleid, das Kilgrave ihr "zum Einzug" schenkt, wird gleich erstmal zerrissen. "Purple's not really my color."
    Herrlich wie Kilgrave dann auf Jessica wartet und er sich über das Warten aufregt xD
    Dann genehmigt sie sich erstmal ihr "liquid dinner". Kilgrave will ihr dann aber tatsächlich sagen, dass er ihr nicht befohlen hat, Lukes Frau zu töten, da er ja nur "take care of her" gesagt hat und Jessica sich entschieden hat, sie umzubringen.
    Dann klatscht sie die Flasche Wein an die Wand, sofort kommen die beiden Köche und halten sich ein Rasiermesser an ihre Kehlen. Ein klein wenig Kontrolle gibt es also doch noch Dann hat sie nicht mehr so richtig Bock und geht nach oben, wie ein kleines bockiges Teenager-Mädel Dort wartet Simpson schon auf sie und denkt, dass sie unter Kilgraves Kontrolle steht. Sie weiht ihn nur kurz ein und sagt ihm, dass das ihr Ding ist und sie freiwillig hier ist und er gefälligst verschwinden soll. Langsam nervt der Typ mich Sie erfährt von ihm, dass er eine Bombe im Keller versteckt hat und Kilgrave in die ewigen Jagdgründe befördern will. Jessica lässt es Kilgrave wissen, der natürlich erstmal ordentlich sauer auf seine Security ist. Trish trifft Simpson, der sich mit ein paar seiner "Sport-Buddies" trifft und ihr vorlügt, dass die Sache mit Kilgrave gegessen ist. Das ist jetzt ja nicht so die feine englische Art... Tzetze.. Meinetwegen kann Trish den abschieben, meine Sympathien haben sich erledigt für den. Der ist nur im Weg..
    Jessica hat am nächsten Morgen 'nen richtig krassen Albtraum, dass ihre Familie in ihr Zimmer kommt und ihr sagt "make it goddamn right!!" Anscheinend scheint Jessica Schuld an dem Tod ihrer Familie zu sein, weil sie ihren Bruder mit dem Gameboy geärgert hat und dann ein Autounfall folgte.
    Die Frühstücksszene mochte ich richtig gerne. Es wirkte eigentlich so super entspannt von Kilgrave. Er scheint das alles richtig zu genießen.
    Aber dann geht es auch noch um Kilgraves Eltern, aber da kommt später auch noch ein wenig mehr dazu.
    Erstmal kommt die Nachbarin dazu, die Kilgrave erstmal liebend gerne besucht. Mehr Infos über Jessica sind ja immer gut. Aber dann wird sie frech, kommt mit solchen frechen Sprüchen, von wegen, dass sie das schon kommen sah mit dem Unfall. Kilgrave wendet dann seine Fähigkeit an und stellt fest, dass sie gelogen hat, damit sie sich wichtig fühlt. Dann fragt er sie, was sie machen würde, wenn das jemand bei ihr gemacht hätte. Sie hätte der Person eine geklatscht. Witzig wie Kilgrave Jessica dann anschaut und sie quasi fragt "na, willst du?" und sie dann auch leicht den Kopf schüttelt. Fühlt sich gut an? Ein wenig. Großartige Szene!
    Dann wird auch klar, dass da doch damals ein wenig mehr lief mit Kilgrave und Jessica. Die beiden hatten häufiger Sex, was Jessica natürlich als Vergewaltigung ansieht. Logisch. Aber Kilgrave sieht es gar nicht so... Nun ja. Er scheint seine Eltern anzuklagen dafür. In dem Moment dachte ich so "Neiiiin, bitte nicht, jetzt bitte keine 0815-Story, in der Eltern ihn wie ein böses Kind behandelt haben und und und..."
    Und es kommt anders. Großartig verknüpft mit der Szene, in der sie mit Lukes Frau, den USB-Stick ausgegraben haben, wird deutlich, was auf dem Stick drauf ist. Aufnahmen der Experimente, die Kilgraves EIGENE Eltern mit ihm gemacht haben. Da tat er mir richtig leid und hatte so einen emotionalen, menschlichen Moment in der Serie. Toll, was für ein riesiges Spektrum Tennant hier wieder aufweisen muss und das grandios spielt. Diese Gedankenkontrolle als Fähigkeit scheint also ein "Unfall" gewesen zu sein, denn wie man an der Überraschung der Eltern spüren konnte, wollten die das damals anscheinend gar nicht. Auch Jessica scheint ihm diesen Moment absolut abzunehmen und sieht eine Gelegenheit: Im TV läuft grade ein Live-Bericht einer Geiselnahme und sie möchte überprüfen, ob Kilgrave auch "gut" sein kann. Also sagt sie ihm, dass sie einen kleinen Trip machen wollen. Er lässt sich drauf ein, aber befiehlt den Köchen, sich, wenn sie in 2 h nicht zurück sind, die Haut gegenseitig abzuschälen.. Man, man, man... Er macht einem die Sache mit der Sympathie auch echt nicht einfach
    Am Tatort angekommen, schaffen sie es tatsächlich - dank ihrer Fähigkeiten - ins Haus zu kommen und die Familie zu befreien. Kilgrave will den Geiselnehmer sich gleich wieder erschießen lassen, doch Jessica hält ihn davon ab und bringt Kilgrave dazu, dass er sich der Polizei stellt. Und tatsächlich fühlt sich diese gute Tat auch gut an für Kilgrave. Der kam mir ja vor wie auf Drogen, als die beiden durch waren
    Dann bietet er Jessica auch noch an, dass die beiden zusammen Gutes machen könnten als "Superhelden-Duo" quasi. AU JA, BITTE! Ich möchte noch mehr davon sehen! Diese Wendung in der Geschichte hab ich, muss ich ehrlich zugeben, gar nicht erwartet und fand sie wirklich erstklassig!
    Doch Jessica muss nachdenken und verspricht dem ungeduldigen Kilgrave, dass sie wiederkommen wird.
    Erst einmal muss sie sich jedoch mit Trish beraten und erzählt ihr von ihrem Dilemma. Wie die Entscheidung ausgeht, erfährt man erst kurz danach, wenn Jessica wieder nach "Hause" kommt, mit chinesischem Essen. Alle essen mit und irgendwie hat Jessica es, trotz Probierens, hinbekommen, sie zu betäuben, will ihn mitnehmen. Hank versucht sie aufzuhalten, doch Simpson ist natürlich wieder zu Stelle und schaltet ihn aus. Dieser will jedoch auch Jessica nicht mit Kilgrave entkommen lassen und will sie mit seinen "Buddies" (aha, doch keine Sport-Buddies) aufhalten, doch Jessica FLIEGT davon Das war ja unerwartet, dachte die kann nur ein wenig höher springen und ist sau stark, aber okaaaay... I like.
    Zum Schluss kommt die Nachbarin Mrs. De Luca noch zu Simpson und fragt ihn, ob er denn Simpson sei, woraufhin sie ihm von Kilgrave ein "Geschenk" gibt und zwar die Bombe, die er im Keller versteckt hatte. Die Frau zündet direkt die Bombe, jagt sich selbst in die Luft und verletzt Simpson zumindest sehr schwer, wenn er nicht sogar abdankt. (BITTE! )

    Wie gesagt: meine Lieblingsfolge zurzeit. Fand ich alles klasse an der Folge, kein langweiliger Moment. 10/10

  3. #3
    Jungspund
    Registriert seit
    04.09.2014
    Beiträge
    12

    Standard

    Witzig fand ich ja in dem Streitgespräch zwischen Jessica und Kilgrave wie er sich darüber beklagt was für eine Bürde seine Fähigkeiten doch sind, dass er soooo genau aufpassen muss was er sagt. Einmal habe er zu Jemanden gesagt er solle sich ins Knie ficken....

    und jetzt Kopfkino....

  4. #4
    Foren Gott
    Registriert seit
    10.01.2006
    Ort
    Twin Peaks
    Alter
    41
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Supergute Folge. Nachdem die Serie ne ordentliche Zeit gebraucht hat um ihn Fahrt zu kommen, zündet sie nun richtig heftig, vor allem wegen David Tennant, der einfach teuflisch gut ist als Kilgrave.

    "Welcome home, Jessica" Kilgrave hat das Haus, in dem Jessica aufgewachsen ist, wirklich bis aufs kleinste Detail so eingerichtet wie es früher war, inklusive Nirvana-Poster und CDs in ihrem Zimmer. So amüsant und beängstigend zugleich, wie enthusiastisch er war, er konnte sich vor Begeisterung und Vorfreude ja kaum bremsen. Endlich ist Jessica wieder bei ihm, und das auch noch aus freien Stücken. Da stört es ihn noch nicht einmal, dass sie ein Geständnis von ihm aufzeichnen wollte, was er sofort durchschaut hat. Sogar Trish darf sie einladen wenn sie denn möchte. Also total verstörende Situation und Tennant war einfach genial unterwegs.
    Jessica macht die ganze Farce mit, will es aber nach ihren Regeln spielen, also zerreißt sie das Kleid, kommt zu spät zum Abendessen und trinkt lieber ne Flasche Wein leer anstatt was zu Essen, um das Ganze überhaupt ertragen zu können. Sehr interessant auch, wie verdreht Kilgrave die ganzen vergangenen Ereignisse betrachtet und wie sehr er davon überzeugt ist, dass er eigentlich gar nichts Böses getan hat. Er fühlt sich weder für den Mord an Reva verantwortlich noch für die Probleme, mit denen sich Jessica aufgrund seiner Gedankenkontrolle nun rumschlagen muss. Als die Diskussion etwas hitziger wird zeigt er dann aber gleich, zu was er fähig ist, denn die bediensteten Sklaven müssen sich ein Messer an die Kehle halten, damit Jessica wieder eingedämmt wird.
    Wegen dieser Bedrohung Unschuldiger lässt sich Jessica dann auch nicht von Simpson rausholen und petzt dessen im Keller platzierte Bombe bei Kilgrave, so dass Simpson auch keinen Bock mehr drauf hat, sich in die Belange von Superhelden einzumischen.

    Am nächsten Morgen dann weiter fröhliche Familie mit nettem Frühstück, zu dem die neugierige Nachbarin eingeladen wird, weil Kilgrave alles über Jessica und deren Familie wissen will. Das kam alles öffentlich so sympathisch, unterschwellig aber total bedrohlich rüber. Übel wurde es dann, als die Nachbarin sagt, dass sie eh wusste, dass Jessica's Eltern einen Unfall haben werden, und Kilgrave sie dann dazu zwingt, zuzugeben, dass das eine Lüge ist und sie das nur gesagt hat, damit sie sich wichtig fühlt.
    Und er zeigt Jessica daraufhin, dass das, was sie in ihrer Kindheit und während sie mit ihm zusammen war, bei Weitem nicht so schlimm ist wie das, was seine Eltern mit ihm veranstaltet haben, nämlich irgendwelche grausamen Experimente und Operationen. Hier wird nun also Kilgrave's Origin-Geschichte so langsam aufgezeigt, mal schauen was da noch passiert ist.

    Jessica kann Kilgrave dann davon überzeugen, ausnahmsweise mal den Helden zu spielen, denn dazu sollten seine Fähigkeiten eigentlich da sein und nicht, um andauernd was Böses zu tun. Wie die beiden diese Geiselnahme regeln war total genial. Sehr cool, wie sie da einfach reinmaschieren, Kilgrave aka Obi-Wan Kenobi kurz was sagt und die Situation geklärt ist. Jessica kann ihn davon überzeugen, die Geiselnehmer nicht Selbstmord begehen sondern sich der Polizei ausliefern zu lassen. Sehr amüsant war das Hochgefühl, das Kilgrave nach dieser heroischen Tat hatte, er ruft sogar schon das Dynamische Duo ins Leben, das gemeinsam die Welt verändern wird Also das wäre sehr interessant geworden, wenn man das wirklich ein paar Folgen durchgezogen hätte.
    Aber Jessica macht dann doch das, was sie tun würde. Sie betäubt die bediensteten Sklaven und jagt Kilgrave die Spritze in den Hals. Sehr coole Wendung in dieser starken Folge. Und krasses Ende, als dann Simpsons Männer von einer Bombe, die die Nachbarin vorbebringt, dahingerafft wurden Jessica kann aber entkommen, indem sie mit Kilgrave wegfliegt.

    Was sonst noch klasse war war der kurze Querverweis an die geniale "Doctor Who"-Folge "Don't Blink" aus der 3.Staffel


    Zitat Zitat von Annie Edison Beitrag anzeigen
    Erstmal stellt er Jessica sein Security Staff vor. "Oh, that is Hank. Say Hi, Hank." "Hi, Hank." Auch hier scheint er mal wieder nicht unter Gedankenkontrolle zu stehen, sondern wird einfach nur sehr gut bezahlt.
    Sicher? Ich habe das so verstanden dass alle unter Gedankenkontrolle standen

Ähnliche Themen

  1. 1x08 - ??? | E.A.B.
    By Roland Deschain in forum Vinyl - Staffel 1
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.04.2016, 00:12
  2. 1x08 - Eis | Ice
    By diluz in forum Akte X - Staffel 1
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.04.2015, 22:41
  3. 1x08 - ??? | Eight
    By Burning in forum The Affair - Staffel 1
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.12.2014, 16:49
  4. 1x08 - Tag 1: 7.00 Uhr - 8.00 Uhr | 7 AM - 8 AM
    By diluz in forum 24 - Staffel 1
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 06:28
  5. 1x08 - Little Big Man | Little Big Man
    By dayzd in forum Without a Trace - Staffel 1
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 16:52

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •