Die Psychologin Tracy Conley wird ermordet aufgefunden worden. Sie arbeitete unter anderem bei 'Mentor Alliance', einer Einrichtung, die sich um sozial gefährdete Jugendliche kümmert. Die letzten Stunden vor ihrem Tod verbrachte Conley mit ihrer Patientin Monique Thomas. Die Ermittler finden heraus, dass Monique den Drogendealer Arnold dazu angestiftet hatte, Tracy zu überfallen und zu berauben. Arnold gibt zwar den Überfall zu, bestreitet aber den Mord. Er sei geflüchtet, als ein Mann Tracy zu Hilfe gekommen war. Bei Recherchen in Tracys Praxis stellt sich heraus, dass eine Datei in Tracys Computer nach ihrem Tod geändert wurde: Die Datei über den Patienten Virgil Rice. Rice ist nun der Hauptverdächtige. Arnold identifiziert Rice als den Mann, der bei seinem Überfall dazwischen ging. Rice hatte die Firma 'Access Nation' dafür bezahlt, sich in den Computer seiner Psychologin einzuloggen, um einen Bericht an seinen Bewährungshelfer zu löschen. Tracy hatte diesen Bericht geschrieben, weil der wegen Vergewaltigung verurteilte Rice gegen Bewährungsauflagen verstoßen hatte. Um seine Reststrafe nicht absitzen zu müssen, hat er Tracys Bericht gelöscht und sie ermordet. Die weiteren Ermittlungen liefern allerdings auch Belege für die unseriöse Arbeitsweise von 'Access Nation', deren Firmenchef nun ebenfalls mit einer Anklage rechnen muss.

Quelle: RTL