Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Fighter of the Nightman
    Registriert seit
    30.11.2007
    Ort
    Blashyrkh
    Alter
    29
    Beiträge
    23.953

    Standard 2x21 - Des Raetsels Loesung | One

    Der zwielichtige und kaltbluetige Unterweltkoenig Roman Nevikov, der zugleich ein Informant des FBI ist, hat Dani entfuehrt. Auf einem Video, das Charlie zugespielt wird, laesst Roman Charlie folgende Botschaft zukommen: Charlie soll den korrupten Expolizisten Mickey Rayborn an Nevikov ausliefern. Nur dann wuerde er Dani freilassen. Captain Tidwell und Charlie stehen vor einem Raetsel, nachdem sie sich das Video angeschaut haben. Denn eigentlich ist auch Nevikov bekannt, dass Rayborn vor einiger Zeit spurlos verschwunden ist. Da man eine grosse Blutlache auf Rayborns Jacht gefunden hatte und Rayborn zudem an einer seltenen und unheilbaren Art von Krebs erkrankt war, ging man davon aus, dass Rayborn tot sei. Warum aber glaubt Nevikov dann, dass er noch am Leben ist? Waehrend interne Ermittler nach Charlie suchen, macht dieser sich mit Tidwells Rueckendeckung daran, Nevikov zu finden, um Danis Leben zu retten. Charlie will mit seiner Suche bei ein paar FBI-Agenten ansetzen. Doch noch bevor er deren Buero erreicht, erhaelt er einen Anruf von seiner Kollegin Jane Seever, dass diese Agenten erschossen worden sind. Derselbe Killer versucht anschliessend, Agent Bodner auszuschalten, doch Charlie gelingt es in letzter Minute, Bodner das Leben zu retten. Gemeinsam mit ihm statten sie Rayborns Arzt einen Besuch ab und entlocken ihm durch Drohungen eine interessante Information: Rayborn war gar nicht krank. Er hatte sich allerdings eine grosse Menge Blut abnehmen lassen.

    Quelle: VOX

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Adrian Monk
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    S
    Alter
    36
    Beiträge
    8.515

    Standard

    Wirklich viel hab ich bei der Folge ja nicht erwartet. Sie war nicht schlecht, für sich alleine wäre es auch eine richtig gute Folge gewesen. Aber für ein Serienfinale hat es mir nicht wirklich gefallen.
    Fragen wurden nicht wirklich beantwortet und es kamen sogar noch einige dazu.
    Das Ende war aber nicht schlecht, als Crews ratzfatz Roman kalt macht. Hätte es aber besser gefunden, wenn Crews auch hätte dran glauben müssen.

    Die Serie hätte auf alle Fälle noch ein zwei Staffeln verdient gehabt. Gab ja noch genügend zu erzählen...

  3. #3
    SGA-Antichrist Benutzerbild von Hyndara
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    49
    Beiträge
    71

    Standard

    @ Adrian Monk:
    Meines Wissens wurde "Life" abgesetzt, nachdem die zweite Staffel gedreht worden war. Das kam ja vollkommen überraschend, da man gute Quoten hatte. Daher wohl dieses offene Ende. Die Macher rechneten einfach nicht damit, daß es schon zu Ende wäre (was ich auch bis heute nicht kapiere *kopfschüttel*).

    So, dann zur Folge:
    Für das Staffelfinale hatte man ja wirklich alles aufgeboten, jeder durfte mal ran und weiterhelfen, der innerhalb der Staffel wichtig geworden war.

    Was mir gut gefiel war gleich der Anfang, als wieder der Doku-Filmer auftauchte. Den hatten wir ja schon ein Weilchen nicht mehr gesehen. Nu wissen wir auch warum: Roman erschießt ihn. Hätte mich interessiert, ob damit diese Seitenhandlung abgeschlossen gewesen wäre oder ob sich ein Neuer gefunden hätte. Mir hatten die eingeblendeten Interviews immer ganz gut gefallen.

    Es war eigentlich klar, daß eine Figur diese Folge nicht überleben würde, nur war ich auf jemanden hereingefallen (böser Joe!), der mir gesagt hatte, Dani würde sterben. Daß es dann Roman war ... war, wie gesagt, vorhersehbar. Allerdings hätte ich mir, wie mein Vorredner, etwas dramatischeres gewünscht. Nein, kein toter Charlie, aber ein wenig spektakulärer als dieser Schlag.

    So also hat Charlie überlebt. Wieder ließ er den Zuschauer seine dunkle Seite sehen. Die Seite, die man ihm nicht wirklich zutraut. Andererseits bestätigt er nur die Theorie, daß jeder Mensch fähig zum Mord ist. Großes Lob für Lewis für seine Darstellung. Jedesmal, wenn er das dunkle Gesicht von Charlie zeigte, habe ich es ihm abgenommen und mir lief ein Schauer über den Rücken.

    Daß Ted seine Olivia wiedergefunden hat und ihr gefolgt ist fand ich ebenfalls nur logisch und gelungen. Hihi, wäre interessant gewesen mitanzusehen, wie Charlie allein zurechtgekommen wäre ...

    Womit ich zum Negativen komme: Es stimmt, die Folge beantwortet zwar einige offene Fragen, andererseits aber stellen sich neue, die nun leider keine Antwort mehr erhalten werden. Was genau hatten die Verschwörer mit Charlie vor? Was für eine Organisation mag das gewesen sein, wenn sie ein so hohes Risiko gefahren haben? Wie kam Roman ihnen auf die Spur?

    Es ist schade, daß es so endete. Wobei ich die Folge für ein Staffelfinale schon als gelungen ansehe - allerdings nicht als Serienfinale. Und, peinlich aber wahr, am Ende hatte ich Tränchen in den Augen. Schade, daß diese Serie gehen mußte ...

  4. #4
    Loopy Benutzerbild von Avenida
    Registriert seit
    04.05.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    174

    Standard

    Ging mir genauso wie meinen Vorrednern. Einerseits hat mir die Folge gefallen, andererseits ließ sie mich auch ein klein wenig verwirrt zurück. Warum der ganze Aufwand um Crews? Offensichtlich hat man ihn ja extra erwählt, es war kein Zufall, dass er in dieser Mordsache als der Schuldige präsentiert werden sollte. Aber warum? Nur weil er ein guter Polizist ist?

    Vermutlich war ich gestern schon zu müde, um alles zu verstehen ...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Benutzerbild von Adrian Monk
    Registriert seit
    10.03.2006
    Ort
    S
    Alter
    36
    Beiträge
    8.515

    Standard

    Zitat Zitat von Hyndara Beitrag anzeigen
    @ Adrian Monk:
    Meines Wissens wurde "Life" abgesetzt, nachdem die zweite Staffel gedreht worden war. Das kam ja vollkommen überraschend, da man gute Quoten hatte. Daher wohl dieses offene Ende. Die Macher rechneten einfach nicht damit, daß es schon zu Ende wäre (was ich auch bis heute nicht kapiere *kopfschüttel*).
    Ich weiß, deswegen hab ich ja auch nicht wirklich mit einer befriedigenden Auflösung gerechnet. Aber etwas mehr Auflösung wäre schon iwi schön gewesen.

    Zitat Zitat von Hyndara Beitrag anzeigen
    Was mir gut gefiel war gleich der Anfang, als wieder der Doku-Filmer auftauchte. Den hatten wir ja schon ein Weilchen nicht mehr gesehen. Nu wissen wir auch warum: Roman erschießt ihn. Hätte mich interessiert, ob damit diese Seitenhandlung abgeschlossen gewesen wäre oder ob sich ein Neuer gefunden hätte. Mir hatten die eingeblendeten Interviews immer ganz gut gefallen.
    Der Kameramann ist ja aber jetzt erst von Roman erwischt worden. Während man den Kameramann in der zweiten Staffel ja kaum gesehen hat. Ich glaube, dass es deshalb nicht an Roman lag, dass man ihn nicht mehr gesehen hat...

    Zitat Zitat von Hyndara Beitrag anzeigen
    Es war eigentlich klar, daß eine Figur diese Folge nicht überleben würde, nur war ich auf jemanden hereingefallen (böser Joe!), der mir gesagt hatte, Dani würde sterben. Daß es dann Roman war ... war, wie gesagt, vorhersehbar. Allerdings hätte ich mir, wie mein Vorredner, etwas dramatischeres gewünscht. Nein, kein toter Charlie, aber ein wenig spektakulärer als dieser Schlag.
    Ich fand das Ende von Roman richtig klasse, schön unspäktakulär und etwas überraschend zu dem Zeitpunkt...

  6. #6
    SGA-Antichrist Benutzerbild von Hyndara
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    NRW
    Alter
    49
    Beiträge
    71

    Standard

    Zitat Zitat von Adrian Monk Beitrag anzeigen
    Ich fand das Ende von Roman richtig klasse, schön unspäktakulär und etwas überraschend zu dem Zeitpunkt...
    Sicher, daß Roman von Charlie um die Ecke gebracht werden würde war klar. An für sich hatte ich auch nichts gegen die Art. Nur kam das für mich irgendwie ... zu sehr nebenbei, wenn du verstehst, was ich meine. Kanns nicht anders erklären.

  7. #7
    last but not least Benutzerbild von John Doe
    Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    2.964

    Standard

    Zitat Zitat von Hyndara Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Adrian Monk Beitrag anzeigen
    Ich fand das Ende von Roman richtig klasse, schön unspäktakulär und etwas überraschend zu dem Zeitpunkt...
    Sicher, daß Roman von Charlie um die Ecke gebracht werden würde war klar. An für sich hatte ich auch nichts gegen die Art. Nur kam das für mich irgendwie ... zu sehr nebenbei, wenn du verstehst, was ich meine. Kanns nicht anders erklären.
    .. also grade DAS fand ich so obercool ... dieses Ende "nebenbei" und Charlies Worte zu den ganzen Roman-Dackeln , dass sie ja jetzt auch endlich wieder frei wären
    genau so ein Ende hat der Typ verdient ... und wie schön er noch ne Weile geröchelt hat ... da hat man gesehen, der hat erst nach und nach geschnallt, was da grade geschehen war

    Göttlich auch Crews Blick kurz zuvor, nachdem Roman ihm einen saftigen Kinnhaken verpasst hatte ... oder sollte man in diesem Fall "teuflich" sagen?



    toll und so richtig erfreut hab ich gecheckt, was es mit den "Hemden von der Reinigung abholen" auf sich hatte. .. alles wieder rein waschen, reinen Tisch machen, keine Mitwisser am Leben lassen ... oder auch: alle, auf die man in den letzten Folgen doch einen gewissen Hass schob haben von "innen" heraus das bekommen, was sie verdient haben

    wir haben erfahren, was mit dem alten Reese passiert ist, und was mit Rayborn nicht

    und Charlie ist am Ende bei sich selbst wieder angekommen
    er hat den Grund, weshalb alles passiert ist nun erfahren ... er war als heller und brillianter Kopf erkannt und zum Nachfolger Rayborns als Kopf dieser - mir allerdings noch immer ein wenig obskuren - Polizeigang auserwählt worden ... nur weil Crews ein "guter" Polizist ist, hätte er sich erst mal selbst die Hände dreckig machen müssen um überhaupt zu erwägen diesem "Club" beizutreten und ihnen nicht in den Hintern zu treten ... ... nur das an dieser Stelle die gesamte Planung wohl dann doch aus dem Ruder gelaufen und Charlie aus dem Spiel und im Knast gelandet war ... Schei**-Planung ... das war Murks ... kein Wunder, dass die dringend ein helles Köpfchen gebraucht hätten

    ach, es fügt sich doch hier sehr viel ... oder hat hier jemand noch immer ein mathematisches Problem ?
    dass so überhaupt keine weitere Staffel nachkommt ist allerdings wirklich traurig , denn die Figur des Charlie Crews - vor allem auch wegen der tollen Darstellung durch Damian Lewis - hat noch viel viel mehr Potenzial
    anders: ich will nicht, dass der für immer in der Versenkung verschwindet

  8. #8
    Serien Neuling
    Registriert seit
    16.11.2020
    Ort
    Russia
    Beiträge
    1

    Standard i am so satisfacted. greetings

    i am so satisfacted.my english is poor, sorry :). thx for approving my user greetings wally

Ähnliche Themen

  1. 6x14 - Die spanische Lösung | Busted
    By Buffyfighter in forum Roseanne - Staffel 6
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.06.2014, 05:53
  2. 2x05 - Gewalt ist eine Lösung | The Escape Artist
    By Stampede in forum Bates Motel - Staffel 2
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2014, 17:06
  3. 2x21 - ? | ?
    By Schelm in forum Lost - Staffel 2
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 24.04.2013, 11:40
  4. OMG! Die LÖSUNG???
    By Schelm in forum Lost - Spoiler Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2008, 18:20
  5. Lösung zu Formans Krankheit
    By gagal in forum Dr. House - Spoiler Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 10:17

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •