Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Irrelevant Benutzerbild von floppy
    Registriert seit
    05.08.2010
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    7.233

    Standard 1x26 - noch unbekannt | Tree of Forgiveness

    Emmett meets a girl at a motorcycle show; Bay and her new friends get into trouble with the law.

    Zap2it.com

  2. #2
    Comfortably Numb
    Gast

    Standard

    Kurz zu einem gewissen Justin B...ruening. Der spielt hier Chef Jeff und war Michael im Night Rider Remake. Der Typ hat echt eine Nullausstrahlung, vielleicht ist er fesch, aber unsympathisch hoch 10. Solange Jeff seine Griffeln von Daphne lässt ist er mir egal.



    Angelo wünscht sich nachdem er letzte Folge viel Bay-Time hatte nun auch Zeit mit Daphne zu verbringen, die allerdings hat natürlich ein völliges anderes Verhältnis zu ihm: Der Typ hat sie und ihre Mom damals hängen lassen und war davongelaufen, dass man dadrüber nicht mal eben hinwegkommt ist logisch. Mutig also es doch zu wagen, eine Chance muss Daphne ihm geben, Menschen machen Fehler und werden älter – wobei man schon sah, dass Angelo wenig bis keine Ahnung von Erziehung hat – aber er will es ja versuchen. Ist halt super schwierig, er kann nur versuchen sich anzubieten bzw. Vorschläge machen, Daphne wird kaum auf ihn zugehen. „We don't have to be friends“ - „What if I want to?“ - „Not sure I want to.“ Das war es dann. Bis sich Angelo einen Nagel in die Hand schoss (krasser Shice ) - so ein guter Zimmermann ist er dann wohl doch nicht. Daphne war gerade da und kümmerte sich um ihn, obwohl Angelo versuchte sie rauszuhalten. Haha, was für schlechte Schmerzgeräusche. „At some point you have to forgive me. Leaving you and Regina was wrong but I'm here now to make up for it.“ War wichtig, manchmal muss man einfach klar sagen, dass es keine Wiedergutmachung gibt, außer man verzeiht und gibt der anderen Person eine zweite Chance. Hat Daphne richtig tief getroffen. Schön wie sie ihm Handschuhe schenkte, ein gezeichnetes „Thank you“ und ein bewegtes „You're welcome“ - das sind so kleine große Momente die diese Serie toll machen.


    Gleiches Thema: An der gleichen Wand tauchte erneut ein Graffiti auf, was John verärgerte. Ein Verbrechen sei das, ist es auch. Von daher brauchte Bay auch nicht versuchen hier ihrem Dad den Unterschied zwischen Bild A und B zu erklären, das juckt den Geschäftsmann nicht. „You're calling this art?“ Ich selber habe nichts gegen Graffiti, allerdings wäre ich da wo John ist. Dass der mit seiner Meinung, es wäre Geschmiere daneben lag war klar, allerdings kennt er die Materie halt nicht. Und nu? Warum sollte Bay jetzt frustriert sein weil ihr Dad ihr nicht unwissend das sagt was sie hören will, weil er gar nicht weiß, dass sie gerne Graffiti malt? Will mal sehen was mit John los ist wenn Bay ihren Wagen (was das eigentlich für nen Auto?) besprayt. Danach war's aber ne Wand mit Octopus Clique, allerdings wurde man von den Cops hochgenommen. Am hellichten Tag so was zu machen ist halt riskant. Bay Vasquez wurde als John Kennish's Tochter enttarnt, kam natürlich nicht gut. Beide kamen noch aus der Sache raus. Ist halt schade, dass man nicht mal leerstehende Flächen bemalen darf, so lange es cool aussieht und nicht irgendwie beleidigend ist, aber die Stadt hat darauf ja keinen Bock. War's das jetzt? Noch mal erwischt zu werden wäre gefährlich. Emmett meinte genau wie ich vorher, dass es eben nicht fair war John unwissend die Kunst seiner Tochter beurteilen zu lassen. Dachte mir er würde merken, dass sie es war, aber das hielt er wohl für zu ausgeschlossen. Dann ging Bay den mutigen Schritt und gestand ihrem Dad, dass sie das Bild gemalt hatte und es für sie Kunst ist. Richtig emotional und bewegend, John wusste nur „I feel I don't know you“ zu erwidern, aber genau das macht jetzt sicher Hoffnung. Vor allem ist er ja ihr Dad, also wird er wenn er sie mag und das tut er auch ganz anders denken und einen neuen Blickwinkel kriegen. Wunderbar, hat als Szene direkt nach dem Kathryn-Tobey bonding voll reingehauen. Auch wenn Bay sich eine andere Reaktion ausgemalt hatte, ich fand ja nicht, dass John sauer war, aber es kam wohl so für Bay rüber. Die Eltern sind sich noch unschlüssig was sie jetzt machen sollen. Spitze war die Schlussszene wo Bay diese Octopus aufsuchte und ihr erklärte wer sie ist und dass sie nun eine Freundin gefunden hat die als einzige versteht was ihr Malen bedeutet. Spitze.


    John's Carwash sponsort diese Motorrad-Convention, was allerdings nur als früherer Gefallen für Bay wegen Emmett passiert. Cool fand ich wie Emett und Daphne dieses taube Mädchen trafen welches auch auf Bikes steht. Nicht schlecht, das hübsche Mädel ist ne toughe Rennbraut, das hat Emmett beeindruckt, allerdings war er schüchtern, Daphne hätte die Kleine eher rumbekommen. Er hängt aber noch an Bay, von daher verständlich warum er so zurückhaltend war. War gut von Daphne mit Bay zu reden, die allerdings ihre Einstellung zu Emmett nicht geändert hat. Rat war, sie solle Emmett sagen was Sache ist, damit der arme Junge nicht für immer auf sie wartet. Ein Gespräch gab es, zwar wegen dem Graffiti, aber es war schon eine schöne Sache, besonders weil Emmett guten Rat wusste. Das ist etwas was er tun kann und Bay sicher auch schätzt, einen neutralen Zuhörer zu haben der Rat hat. War fies, dass sie dann mit Emmett sprach und diese Robin vorbei kam, wirkte natürlich falsch auf Bay. Aber auch keine weitere Tragik, vielleicht besuchen Bay und Emmett ja gemeinsam das Rennen von Robin.


    Regina hatte das Glück der Glücklichen und traf auf Simone, die sich gerade von einem Älteren Alkohol hatte kaufen lassen. Frage mich warum man Simone noch immer zeigt? Sie läuft immerhin komplett jenseits aller Kennishs und Vasquezs. Wundert mich halt, is aber gut, nur wenn ich heute sehe wie bewegend das alles war, dann war's super! Sie geht nicht mehr zur Therapie. Warum sie trinkt? „Everyone at school hates me.“ Das ist die tragische Seite ihrer verdient dummen Aktion. Tolles bewegendes Gespräch, Simone war halt wegen den Kids die sie hassen am Boden. Regina meinte aber, Simone dürfe nicht auf Vergebung warten, sondern müsse an sich selber arbeiten und ihr Leben in den Griff kriegen und weitermachen. Das ist wirklich sehr weise von ihr. Constance Marie muss ich auch mal loben, spielt ihre Rolle der Regina wunderbar vielseitig und ausdrucksstark, man hat bei der Serie aber generell tolle Darsteller gefunden, gerade für eine Serie wo viele Teens am Start sind hätte man es wesentlich schlechter treffen können. Und hier wird sogar ein Teenager-Alkoholproblem als ernsthaftes Problem gezeigt – und nicht wie bei O.C. als „ja, ist halt Marissa Cooper Frustsaufen, geilo“ Ding.


    Kathryn riet ihrem Sohn er solle doch dort einen Auftritt machen, was Consolenjunkie Tobey aber nicht interessierte. Dafür belog sie ihn etwas um ihn in die Kirchenmusikgruppe zu bringen. Nett. Die Stimmung in der Kirche war finde ich angenehm, witzig war dann wie ausgerechnet dort nach etwas Hin und Her er seiner Mom erklärte, dass es wegen Simone aus ist weil die Sex mit Emmett hatte. Solche unscheinbaren Humorversuche gefallen mir bei der Serie. Und dann kam etwas was einfach geil war: Tobey wollte nicht, Katrhyn sang, hat Lea Thompson schön hingebracht, sie sang „Hard Times Come No More“ und dann stimmte Tobey samt Gitarre ein. Volltreffer, die Serie hat's einfach drauf, das sind so diese wunderbaren Momente die man vor der Folge nicht kommen sehen kann. Und dieses hübsche Mädel hatte auch gleich ein Auge auf ihn geworfen. Diese Nikki, liebes Mädel, Tobey muss es sich einfach anders überlegen.


    Kathryn konfrontierte Angelo wegen seiner geheimgehaltenen Krankenhauszeugin. Was genau das jetzt die wichtige Info ist kann ich nicht sagen. Sei's drum. Regina und Patrick müsste doch schon lange vorbei sein. Regina war sauer wegen der Krankenschwester, weil sich die Frauen einfach Angelo immer an den Hals werfen. Sicher mag es etwas redundant gewesen sein, weil Angelo genau nach der Krankenhausszene mit Daphne nun auch Regina klarmachte, dass sie die Vergangenheit vergessen muss, aber genauso wichtig. „We have to stop arguing.“ Toll wie man merkte, dass sich beide das Handgelenk verletzt hatten – also das sind so Momente, die sind unbezahlbar.


    Fazit: Tolle Folge, da hat mir so gut wie alles gefallen bzw. alles, war einfach rund. Tolle emotionale Geschichten, ich bin weiterhin sehr angetan, genau mein Ding. 4,5/5.

  3. #3
    Cinema Benutzerbild von John Newman
    Registriert seit
    30.11.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    8.859

    Standard

    Die Folge war mal wieder gut. Ist bei SAB ja nun aber auch meistens so.

    Die Story mit Regina und die Eifersucht auf Angelo hat etwas genervt. Wird nicht mehr lange dauern und die beiden haben wieder was miteinander. Kann Bay und Daphne eigentlich nur recht sein. Letztere scheint mit ihrem Switched Vater ja auch wieder klar kommen zu wollen. Schöne Szene, als Daphne Angelo was schenkt, nachdem dieser Daphne mal ordentlich die Meinung gesagt hat.

    Bay ist immer noch in Aktion. Immer noch enttäuscht das John die Kunst nicht anerkennt. Da gesteht sie es ihm hn dieser fühlt sich so als würde er seine Tochter nicht mehr kennen. Bay muss auch aufpassen schließlich wurde sie jetzt erwischt und kregt nur wegen ihrem berüten Vater ne Wild Card. Sie will wohl aber nicht aufhören. Am Ende wird schon das nächste Bombing geplant.

    Simone trinkt immer noch, weil alles sie hassen. Sie erkennt aber das die zurecht passiert. Auch nett... Ausgerechnet Regina redet ihr gut zu. Oder vielleicht gerade Regina?

    Emmett lernt bei der Motorcycle Show ein nettes Mädchen kennen. Bay ist aber noch nicht abgeharkt und se sie scheint ihm langsam zu verzeihen.

    Die Story mit Toby war etwas komisch. Tolles Lied allerdings mit Kathryn. Schön gesungen. Jetzt gibt es Christrock? Wäre ne Richtung fü
    R Toby.

  4. #4
    Comfortably Numb
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Die Folge war mal wieder gut. Ist bei SAB ja nun aber auch meistens so.


    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Die Story mit Regina und die Eifersucht auf Angelo hat etwas genervt. Wird nicht mehr lange dauern und die beiden haben wieder was miteinander. Kann Bay und Daphne eigentlich nur recht sein. Letztere scheint mit ihrem Switched Vater ja auch wieder klar kommen zu wollen. Schöne Szene, als Daphne Angelo was schenkt, nachdem dieser Daphne mal ordentlich die Meinung gesagt hat.
    Warten wir mal ab bis da wirklich was geht. Regina hat hier nur Angelo's lässige Art erwähnt, was ja auch zu seiner Vatereinstellung passt. Aber Angelo hat nun endlich nach etwas Hilfe den Schritt gewagt es versuchen zu wollen, also hoffen wir es geht dann vor allem mit Daphne besser. Die hatte natürlich klare Gründe warum sie Angelo nicht mochte und ihm die kalte Schulter zeigte, da war es nötig in die Offensive zu gehen und reinen Tisch zu machen.

    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Die Story mit Toby war etwas komisch. Tolles Lied allerdings mit Kathryn. Schön gesungen. Jetzt gibt es Christrock? Wäre ne Richtung fü
    R Toby.
    Mag seltsam gewesen sein, ich fand's überraschend und abwechslungsreich - könnte auch sein, dass Toby durch die Macht Gottes merkte, dass er Simone verzeihen muss. Weil die läuft ja seltsamerweise noch in der Serie rum. Und Regina wird ihn sicher auch drauf ansprechen, wenn es seiner Ex so dreckig geht kann Toby das kaum ignorieren, so schätze ich ihn nicht ein. Aber das sind nur spontane Möglichkeiten, die als Selbstspoiler laufen.

    Wenig geschreibst der Newmi, zitiert mich, büdde.

  5. #5
    Cinema Benutzerbild von John Newman
    Registriert seit
    30.11.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    8.859

    Standard

    Du schreibst so viel, da kommt man gar nicht mit.


    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Hat Daphne richtig tief getroffen. Schön wie sie ihm Handschuhe schenkte, ein gezeichnetes „Thank you“ und ein bewegtes „You're welcome“ - das sind so kleine große Momente die diese Serie toll machen.
    Fand ich auch sehr schön. Ewig dem nachzutrauern was hätte sein können bringt ja auch nichts mehr. Jetzt ist Angelo da und jeder muss mit der Situation klar kommen. Für John und Kathryn ist das ja sicherlich auch recht heftig.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Danach war's aber ne Wand mit Octopus Clique, allerdings wurde man von den Cops hochgenommen. Am hellichten Tag so was zu machen ist halt riskant.
    Zugegebenermaßen war die Szene schon sehr gewollt und gestellt. Das macht doch so keiner am Tag und dann zumindest nicht so, wo so leicht die Polizei vorfahren kann. Gerade wenn die Octopus Leute so erfahren wären, dann hätten sie auch jemanden ausgesucht, der Schmiere steht.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    . Regina meinte aber, Simone dürfe nicht auf Vergebung warten, sondern müsse an sich selber arbeiten und ihr Leben in den Griff kriegen und weitermachen. Das ist wirklich sehr weise von ihr.
    Was das eben sollte, ist mir auch nicht komplett schlüssig. Bringt im Moment nicht wirklich viel die Story.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Fazit: Tolle Folge, da hat mir so gut wie alles gefallen bzw. alles, war einfach rund. Tolle emotionale Geschichten, ich bin weiterhin sehr angetan, genau mein Ding.
    Bis auf kleine Ausschwenker mag ich dir da vollkommen recht geben.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Aber Angelo hat nun endlich nach etwas Hilfe den Schritt gewagt es versuchen zu wollen, also hoffen wir es geht dann vor allem mit Daphne besser.
    Wäre gut, wenn er das machen würde. Er kann sich ja wirklich darauf konzentrieren mit Bay und Daphne klarzukommen. Das dürfte für beide Mädchen unheimlich wichtig sein und er muss auch kleine Rückschläge in Kauf nehmen.

  6. #6
    Comfortably Numb
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Du schreibst so viel, da kommt man gar nicht mit.
    Mean zu mir.


    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Hat Daphne richtig tief getroffen. Schön wie sie ihm Handschuhe schenkte, ein gezeichnetes „Thank you“ und ein bewegtes „You're welcome“ - das sind so kleine große Momente die diese Serie toll machen.
    Fand ich auch sehr schön. Ewig dem nachzutrauern was hätte sein können bringt ja auch nichts mehr. Jetzt ist Angelo da und jeder muss mit der Situation klar kommen. Für John und Kathryn ist das ja sicherlich auch recht heftig.
    Man muss sagen: Das Logische ist, dass besonders ein Teenager, dass es im Leben nie leicht hatte sehr nachtragend ist. Völlig logisch. Gerade bei Daphne kommt das gut rüber, weil sie sonst doch eine fröhliche Person ist, aber dann halt bei Angelo total anders reagiert und richtig böse wird. Allerdings ist sie auch vernünftig und hört zu wenn ihr jemand etwas sagt. Da zählt halt auch, dass der Gegenüber nicht nur ängstlich davonhuscht, weil Daphne böse guckt, sondern dass er mal Klartext redet und sagt: Hey, ich weiß, ich hab Mist gebaut, damals kann ich nicht wieder gutmachen, aber wir haben wenn du willst noch eine Zeit vor uns wo wir uns kennen lernen können. Gutes Angebot, wurde quasi angenommen. Wird nicht einfach, aber muss sich halt entwickeln. Auch John hat ja schon wirklich bemüht agiert, erst der Hometrainer und dann seine kleine Ansprache, Angelo solle erwachsen agieren - also hat auch er die Situation angenommen - das Beste draus machen.

    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Danach war's aber ne Wand mit Octopus Clique, allerdings wurde man von den Cops hochgenommen. Am hellichten Tag so was zu machen ist halt riskant.
    Zugegebenermaßen war die Szene schon sehr gewollt und gestellt. Das macht doch so keiner am Tag und dann zumindest nicht so, wo so leicht die Polizei vorfahren kann. Gerade wenn die Octopus Leute so erfahren wären, dann hätten sie auch jemanden ausgesucht, der Schmiere steht.
    Richtig, is ja auch ne Gruppe. Aber sei's drum, is ja nichts passiert und es diente auch nicht einer klischeehaften Verhaftung, sondern nur, dass Bay eben ehrlich sein musste. Wobei ich hier fragen möchte, warum der Cop diese Octopus mit den Worten "dir kann man eh nicht mehr helfen" wieder frei lies?

    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    . Regina meinte aber, Simone dürfe nicht auf Vergebung warten, sondern müsse an sich selber arbeiten und ihr Leben in den Griff kriegen und weitermachen. Das ist wirklich sehr weise von ihr.
    Was das eben sollte, ist mir auch nicht komplett schlüssig. Bringt im Moment nicht wirklich viel die Story.
    Na ich denke das ist ein klarer Fingerzeig zu Tobey und Simone ist natürlich auch der Schlüssel um das Emmett-Bay Gewirr zu entwirren. Schon clever sie dabei zu lassen so am Rande - und dazu ist sie auch noch für Regina wegen der Alkoholvergangenheit einsetzbar - ich find's clever und sehr interessant - Simone's Story bewegt finde ich.

    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Fazit: Tolle Folge, da hat mir so gut wie alles gefallen bzw. alles, war einfach rund. Tolle emotionale Geschichten, ich bin weiterhin sehr angetan, genau mein Ding.
    Bis auf kleine Ausschwenker mag ich dir da vollkommen recht geben.
    Ja, aber hat die nicht jede Serie? Ich meine, natürlich fresse ich nicht alles und habe auch meine Kritikpunkte, aber letztendlich sollte man auch nicht zu streng sein wenn es nur Kleinigkeiten sind die nicht ins Gewicht fallen. Fehler finden kann man wirklich überall. Für mich ist der Cast einfach so toll, die Charaktere so vielseitig und sympathisch und in zig Duetten einsetzbar, dazu sind die Stories oft genug nicht wer liebt wen sondern andere Themen, das ist sehr angenehm.

    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Aber Angelo hat nun endlich nach etwas Hilfe den Schritt gewagt es versuchen zu wollen, also hoffen wir es geht dann vor allem mit Daphne besser.
    Wäre gut, wenn er das machen würde. Er kann sich ja wirklich darauf konzentrieren mit Bay und Daphne klarzukommen. Das dürfte für beide Mädchen unheimlich wichtig sein und er muss auch kleine Rückschläge in Kauf nehmen.
    Klar wird es nicht gleich super laufen und Angelo muss auch respektieren, dass Bay einen "echten" Vater hat der die Regeln macht und Daphne schon sehr erwachsen und tough ist und auch ohne Vater klar kam, aber er kann zumindest eine Art Freund werden, Gesprächspartner und Zuhörer. Das wäre für den Anfang möglich. Nur halt bloß kein Spaßdaddy, das wäre wieder mit Konflikten verbunden.

  7. #7
    Cinema Benutzerbild von John Newman
    Registriert seit
    30.11.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    8.859

    Standard

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Auch John hat ja schon wirklich bemüht agiert, erst der Hometrainer und dann seine kleine Ansprache, Angelo solle erwachsen agieren - also hat auch er die Situation angenommen - das Beste draus machen.
    Man könnte sagen, er ist in vielerlei Hinsicht auch ruhiger geworden. Er kann die Sachen nicht mehr derartig an ihn ran lassen, beziehungsweise aus jeder Kleinigkeit ein Drama machen. Trotzdem will und muss er auch für beide Töchter da sein, denn jetzt kommen unter anderem erst recht immer wieder schwierige Situationen auf ihn zu.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Wobei ich hier fragen möchte, warum der Cop diese Octopus mit den Worten "dir kann man eh nicht mehr helfen" wieder frei lies?
    Wie schon gesagt. Die Szene war schon sehr Banane. Die Cops brettern da mit enormen Tempo vor, nehmen die Jugendlichen, die sie erwischen können fest wie Schwervebrecher. Doch dann passiert nichts? Sie hätten ja wenigstens die Personalien aufschreiben können. Also die Nummer auf der ID Card und den Vorfall irgendwie hinterlegen können. So hat das ja irgendwie gar kein Sinn gehabt.

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Klar wird es nicht gleich super laufen und Angelo muss auch respektieren, dass Bay einen "echten" Vater hat der die Regeln macht und Daphne schon sehr erwachsen und tough ist und auch ohne Vater klar kam, aber er kann zumindest eine Art Freund werden, Gesprächspartner und Zuhörer. Das wäre für den Anfang möglich. Nur halt bloß kein Spaßdaddy, das wäre wieder mit Konflikten verbunden.
    Egal ob Bay oder Daphne, er muss in jedem Fall ein Mittelmaß finden. Wenn er jetzt hingeht und meint er geht die Sache noch einmal völlig anders an und ist der strenge Vater oder schlägt irgendwelche Regeln auf, dann kann das ehrlich gesagt nichts werden. Nein, er muss schon erkennen, dass er auch erst einmal das Vertrauen der Kinder gewinnen muss. Er darf Freund sein, muss aber gleichzeitig auch als Vater angesehen werden und kann jetzt nicht das Alibi sein. Bay und Daphne können dann auch nicht ständig auf der Vergangenheit rumreiten. Das geht natürlich auch nicht.

  8. #8
    Comfortably Numb
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Auch John hat ja schon wirklich bemüht agiert, erst der Hometrainer und dann seine kleine Ansprache, Angelo solle erwachsen agieren - also hat auch er die Situation angenommen - das Beste draus machen.
    Man könnte sagen, er ist in vielerlei Hinsicht auch ruhiger geworden. Er kann die Sachen nicht mehr derartig an ihn ran lassen, beziehungsweise aus jeder Kleinigkeit ein Drama machen. Trotzdem will und muss er auch für beide Töchter da sein, denn jetzt kommen unter anderem erst recht immer wieder schwierige Situationen auf ihn zu.
    Finde ich auch gut. John immer als den quasi "Bad Guy" zu sehen ist auch nicht gut. Er weiß, dass er nicht viel machen kann und bleibt ruhig - vor allem käme es auch etwas komisch wenn er einen Erwachsen wie ein Kind belehrt, da ist die Variante ihn zu sagen er kann selber erwachsen handeln wesentlich besser und kürzer. Wobei John ja Probleme hat jetzt mit Bay zu connecten, allerdings ist er auch mit Daphne nicht wirklich nah. Natürlich würde er gerne, aber er arbeitet und Vater und Tochter ist natürlich immer so eine Sache. Bay macht ihr Ding und Daphne braucht John auch nicht. Bin gespannt ob da noch was kommt.

    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Wobei ich hier fragen möchte, warum der Cop diese Octopus mit den Worten "dir kann man eh nicht mehr helfen" wieder frei lies?
    Wie schon gesagt. Die Szene war schon sehr Banane. Die Cops brettern da mit enormen Tempo vor, nehmen die Jugendlichen, die sie erwischen können fest wie Schwervebrecher. Doch dann passiert nichts? Sie hätten ja wenigstens die Personalien aufschreiben können. Also die Nummer auf der ID Card und den Vorfall irgendwie hinterlegen können. So hat das ja irgendwie gar kein Sinn gehabt.
    Die Cops warten halt stundenlang, damit sie Jugendliche beim Sprayen erwischen - dass dann deshalb im anderen KC Viertel ne Bank überfallen wird und niemand kommt ist egal. Vielleicht war die Wand wo gemalt wurde aber auch keine wie bei der Waschanlage, also zwar offiziell illegal, aber letztendlich nicht genug, wofür man Kids einsperren müsste.

    Zitat Zitat von John Newman Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Klar wird es nicht gleich super laufen und Angelo muss auch respektieren, dass Bay einen "echten" Vater hat der die Regeln macht und Daphne schon sehr erwachsen und tough ist und auch ohne Vater klar kam, aber er kann zumindest eine Art Freund werden, Gesprächspartner und Zuhörer. Das wäre für den Anfang möglich. Nur halt bloß kein Spaßdaddy, das wäre wieder mit Konflikten verbunden.
    Egal ob Bay oder Daphne, er muss in jedem Fall ein Mittelmaß finden. Wenn er jetzt hingeht und meint er geht die Sache noch einmal völlig anders an und ist der strenge Vater oder schlägt irgendwelche Regeln auf, dann kann das ehrlich gesagt nichts werden. Nein, er muss schon erkennen, dass er auch erst einmal das Vertrauen der Kinder gewinnen muss. Er darf Freund sein, muss aber gleichzeitig auch als Vater angesehen werden und kann jetzt nicht das Alibi sein. Bay und Daphne können dann auch nicht ständig auf der Vergangenheit rumreiten. Das geht natürlich auch nicht.
    Jupp, so sehe ich das auch. Mittelweg ist genau der richtige Weg, dann kann es klappen. Wird aber viel harte arbeit bedeuten, während John eben seit immer Vater ist und weiß was er tut und die Tricks kennt, ist Angelo Neuling und kann ganz leicht in die Defensive geraten. Wird auf jeden Fall sehr interessant anzusehen, freu ich mich wie vieles Drauf.

  9. #9
    Eroberer
    Registriert seit
    12.06.2013
    Ort
    Einigen am Thunersee
    Beiträge
    64

    Standard

    Zitat Zitat von Comfortably Numb Beitrag anzeigen
    Ist halt super schwierig, er kann nur versuchen sich anzubieten bzw. Vorschläge machen, Daphne wird kaum auf ihn zugehen. „We don't have to be friends“ - „What if I want to?“ - „Not sure I want to.“ Das war es dann. Bis sich Angelo einen Nagel in die Hand schoss (krasser Shice ) - so ein guter Zimmermann ist er dann wohl doch nicht.

    Hihi, ja, die ganze Geschichte war endkuhl, aber das passiert jedem Handwerker irgendwann mal. Eine kurze Unachtsamkeit und schon hat man sich einen gesäbelt oder man schiesst sich einen Nagel in die Hand. Als ich versucht habe Elektromonteur zu lernen, sagten mir die Kollegen scherzhaft, dass ich erst ein richtiger "Stromer" sei, wenn ich meinen ersten Stromstoss hinter mir habe. Meine Cousins und Cousins 2. Grades (allesamt Metallbauer) haben auch ständig irgendwelche Schnitte an den Händen. Ich nehme mal an, dass sich Angelo den Nagel in einen Knochen geschossen hat, sonst hätte er ihn vermutlich einfach selbst rausgezogen, ein bisschen geflucht und gebrüllt, die Hand mit Klebeband umwickelt und weitergearbeitet, als ob nichts gewesen wäre. Auf Wunsch kann ich auch ein wenig von meinen eigenen Unfällen erzählen, aber ich will euch damit nicht langweilen.


    Ich fand es auch genial und mutig, wie Regina sich um Simone gekümmert hat. Und Simone scheint was aus den Umständen zu lernen, ich liebe es, wenn Bösewichte in sich gehen und sich bessern wollen.

    Was ich aber wirklich nicht verstehe ist, dass Bay Emmett nicht vergeben kann. Sie sagte zuerst noch bevor Emmett seinen Fehler gestand, dass sie das auch durchstehen würden, wie alles andere vorher. Ich könnte ihr Verhalten verstehen, wenn Emmett uneinsichtig gewesen wäre, da wäre es für mich auch vorbei, aber doch nicht wenn er ihr den Fehler unter Tränen gesteht und sie um Vergebung anfleht, wie kann man da bloss hart bleiben und nur an den eigenen Schmerz denken?

Ähnliche Themen

  1. 4x09 - noch unbekannt | When a Tree Falls
    By floppy in forum Modern Family - Staffel 4
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.11.2014, 09:49
  2. 2x05 - ??? | Forgiveness
    By floppy in forum Revenge - Staffel 2
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.08.2013, 02:27
  3. 3x19 - noch unbekannt | The First Last
    By Schoko-Erdbeere in forum Greek - Staffel 3
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.03.2010, 20:44
  4. 3x03 - Herr vergib ihm | Forgiveness
    By Schoko-Erdbeere in forum Law & Order - Staffel 3
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 12:58

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •