Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    I was wrong Benutzerbild von Roland Deschain
    Registriert seit
    27.02.2010
    Ort
    At the Mountains of Madness
    Beiträge
    23.943

    Standard 1x10 - Drei Jahre, vier Monate | Cycle

    Megan has a change of heart and helps Ethan lead the townspeople to safety and the truth.

    Wayward Pines - 1.05 - 1.10 - Synopsis | Spoilers

  2. #2
    Foren Gott
    Registriert seit
    10.01.2006
    Ort
    Twin Peaks
    Alter
    41
    Beiträge
    62.465

    Standard

    Finale war okay. Wie erwartet einiges an Action und am Ende ein Twist, der aber auch irgendwo vorhersehbar war. Insgesamt würde ich es aber als einen gelungen Abschluss der Serie ansehen.

    Die Abbies kommen und alle sind in Aufruhr. Ethan will die Leute in den Bunker unter Parzelle 33 und dann mit dem Aufzug in den Bergkomplex schaffen. Dort plant Plicher, Gruppe C aufzuwecken und Wayward Pines wieder einem Neuanfang zu unterziehen, nachdem die Stadt durch ihre Bevölkerung wieder zu krank geworden ist und seiner Meinung nach die Auslöschung verdient hat. Pam versucht ihn zu überreden, schafft es aber nicht und wird weggesperrt.
    Allerhand Panik, Geballer und Zerfleische auf den Straßen von Wayward Pines. War ordentlich gemacht, aber sonderlich spannend war es nicht. Dass Megan draufgehen würde, um einige ihrer Schüler zu retten, war ebenso klar wie dass Ethan seine im Bunker gebliebene Familie vor den näher kommenden Abbies beschützen und rechtzeitig in den Aufzug schaffen würde. Der Aufzug bleibt stecken, die Abbies kraxeln den Schacht hinauf und somit bleibt Ethan nichts anderes übrig, als sich im Aufzug in die Luft zu sprengen, um alle zu sichern. Auch das war mehr oder weniger vorhersehbar. Auch dass es Pam sein würde, die schlussendlich ihren größenwahnsinnigen Bruder erschießen würde.

    Der Twist am Ende mit Ben, der im Krankenhaus von Wayward Pines aufwacht und von Amy nicht erkannt wird, hat erst mal meinen Blutdruck vor lauter Ärger in die Höhe schnellen lassen, weil ich echt gedacht habe, die erklären jetzt alles damit, dass die Ereignisse der Staffel nur ein Koma-Traum von Ben waren, vor allem als dann auch noch gesagt wurde, dass er 3 Jahre und 4 Monate im Krankenhaus war
    Aber stellt sich dann zum Glück heraus, dass dem nicht so ist, sondern dass er sich in einem neugestarteten Wayward Pines befindet und die ganze Sache mit Gruppe C wieder von Neuem beginnen wird, weil anscheinend ein paar Pilcher-Loyale doch noch das Ruder rumreißen konnte.
    Also kann man das Ende dann so stehen lassen wie es ist. Und hätte man auch eine zweite Staffel ansetzen können mit Ben als einzigem Wissenden, aber passt schon so wie es ist.

    Somit endet also diese aus meiner Sicht zwiegespaltene Serie. Die erste Hälfte hat mir sehr gut gefallen, weil es so unterhaltsam war wegen dem ganzen WTF-Mystery. Nach den ganzen Aufklärungen war dann die Luft raus und die Serie hat sich dann mehr oder weniger ihrem Ende entgegengeschleppt, da wars dann größtenteils spannungs-, überraschungs- und unterhaltungsfrei. Aber den Abschluss fand ich wie gesagt gelungen.

  3. #3
    I was wrong Benutzerbild von Roland Deschain
    Registriert seit
    27.02.2010
    Ort
    At the Mountains of Madness
    Beiträge
    23.943

    Standard

    Zitat Zitat von Stampede Beitrag anzeigen
    Der Twist am Ende mit Ben, der im Krankenhaus von Wayward Pines aufwacht und von Amy nicht erkannt wird, hat erst mal meinen Blutdruck vor lauter Ärger in die Höhe schnellen lassen, weil ich echt gedacht habe, die erklären jetzt alles damit, dass die Ereignisse der Staffel nur ein Koma-Traum von Ben waren, vor allem als dann auch noch gesagt wurde, dass er 3 Jahre und 4 Monate im Krankenhaus war
    Oh ja, in der Szene hatte ich auch sehr große Befürchtungen, weil das Ganze auch so zu Shyamalan gepasst hätte.

    Na ja, erste Hälfte der Serie war hui, zweite pfui. War nicht wirklich schlecht, aber mir hat der Wechsel von Mystery zu Action nicht gefallen. Insgesamt war es jetzt nicht schlecht, nur schade, weil es hätte besser sein können.

  4. #4
    Burning
    Gast

    Standard

    Möp.

    Blödes Finale und reiht sich nahtlos in die letzten Folgen ein. Ich weiß ja nicht, aber so im nachhinein betrachtet, war die Idee, das Ganze schon nach fünf/sechs sehr guten Folgen aufzulösen keine gute Idee. Danach wurde die Serie ziemlich langweilig und austauschbar. Nur noch Action, kein Mystery und der "Twist" am Ende der Serie/Staffel ... joar. Egal ob jetzt doch noch eine zweite Staffel kommt oder nicht, ich bin auf jeden Fall raus.

  5. #5
    Routinier Benutzerbild von baba_n
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    284

    Standard

    Im Grunde war die Serie nicht schlecht. Mystery am Anfang war zu viel ab Mitte aber zu wenig. Der Durchschnitt stimmt also.
    Ich finde sowohl in Serien als auch in Bücher als ausgesprochen schlecht, wenn man nicht zu ende kommt, ein Abschluss. Trilogien die mittlerweile 10 Bücher haben, Serien die nicht enden wollen etc. etc.
    Die hätten das Ende einfach offen lassen sollen. Der Twist am Ende hat für mich die Serie ruiniert. Was soll das? Alles für die Katz.
    Ist mir kak egal wie jetzt weiter geht, wahrscheinlich das gleiche von vorne nur mit andere Hauptcharaktere. Diese Endlosschleife geht mir auf den Zeiger. Ich bin, genau wie Burning aus der Serie raus

  6. #6
    Routinier
    Registriert seit
    09.01.2016
    Ort
    Nördliche Halbkugel
    Beiträge
    480

    Standard

    Ich seh das ein bisschen differenzierter. Ich werde auf jeden Fall dranbleiben, einfach nur um zu sehen, wie es weitergeht. Wenn mich dann S2 nicht überzeugt, bin ich raus wie bei TWD S6.
    Ich fand es am Anfang erstmal ganz gut, dass man das ganze schon in der Mitte aufgelöst hat. Jetzt nicht mehr, da hätte man durchaus mehr Spannung aufbauen können. Interessant wird es jetzt, wie man das ganze ohne die große Hauptfigur, Ethan, aufbauen will.
    Mal gucken :)

  7. #7
    Routinier Benutzerbild von baba_n
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    284

    Standard

    @ZuckerSucker
    Mach sicherlich Ben weiter wo Ethan aufgehört hat. Würde mich nicht wundern wenn an der Spitze der Pyramide, Pam und Kate stehen.

  8. #8
    Routinier
    Registriert seit
    09.01.2016
    Ort
    Nördliche Halbkugel
    Beiträge
    480

    Standard

    Ben als Figur gerne. Aber nicht mit dem Schauspieler ^^

Ähnliche Themen

  1. 2x23 - Drei Monate im Eis | The Monopolar Expedition
    By dayzd in forum The Big Bang Theory - Staffel 2
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.12.2012, 02:29
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 23:39
  3. 2x08 - Vier Monate zuvor ... | Four Months Ago
    By Tryxie in forum Heroes - Staffel 2
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 14:39
  4. Staffel Sieben spielt vier Jahre später
    By Adrian Monk in forum 24 - Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.07.2008, 12:05
  5. 1x10 - Sechs Monate zuvor | Six Months Ago
    By Tryxie in forum Heroes - Staffel 1
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.12.2007, 17:09

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •