Martin Fitzgerald (Eric Close; Synchronsprecher: Johannes Baasner) kommt zu Beginn der Serie neu in das Team. Sein Vater Victor Fitzgerald ist Vizedirektor des FBI, was bei Martin den Glauben hervorruft, sich besonders beweisen zu müssen. Zunächst herrscht ein starkes Konkurenzdenken zwischen ihm und Danny, doch schon bald wird daraus eine innige Freundschaft. Früh ist erkennbar, dass sich Martin zu Samantha hingezogen fühlt. Ab der dritten Staffel beginnen die beiden eine Beziehung, die an Samanthas Bindungsproblemen scheitert. Später wird Martin angeschossen und kann die Schmerzen nur mit regelmäßigen Einsatz von Medikamenten bekämpfen. Hieraus resultiert eine Abhängigkeit. Diese wird von seinen Kollegen Danny Taylor und Samantha Spade entdeckt und er beginnt diese zu überwinden.

Quelle: http://www.wikipedia.de